Überblick auf das Murmliwasser in Serfaus in Tirol | © Serfaus Fiss Ladis
Berge erleben

Murmliwasser - Spaß für Eltern und Kinder

Sandra | © Sandra Schmid
Sandra
Beitrag teilen
Ein strahlend sonniger Tag ist ideal für einen Ausflug zum Murmliwasser. Hier gibt es jede Menge zu entdecken und es kommt garantiert keine Langeweile auf.

Ein strahlend sonniger Tag bricht an und der Wetterbericht meldet Temperaturen von über 30 Grad. Wir freuen uns schon riesig, denn jetzt kann unser Ausflug zum Murmliwasser in Serfaus losgehen. Schon bei der Auffahrt mit der Komperdellbahn sind Felix und Mateo total aufgeregt und können es kaum erwarten.

Beim kurzen Spaziergang von der Mittelstation Komperdell erinnert sich Mateo: "Da war ich im Winter skifahren!" Denn wir schlendern gerade mitten durch das Gelände der Kinderschneealm. Die zwei Jungs laufen voraus, da sie das Eingangsschild vom Murmliwasser entdeckt haben. Da kommen Sarina, Mama Julia mit dem Kinderwagen, in dem der Jüngste der Rasselbande schläft, und ich ja gar nicht mehr hinterher.

Der Eingang ins Murmliwasser in Serfaus | © Serfaus Fiss Ladis
Der Eingang zum Murmliwasser.

Nachdem wir das Eingangstor passiert haben, bleibt uns die Qual der Wahl. Zu welcher Station sollen wir zuerst? Die Entscheidung ist schnell getroffen. Ab ins Wasser bei diesen Temperaturen. Felix und Mateo schlüpfen schnell in die Badehose und schon kann es losgehen.

Im Wasserspielpark im Murmliwasser haben Eltern und Kinder viel Spaß | © Serfaus Fiss Ladis
Spiel & Spaß im Murmliwasser.

Eine willkommene Abkühlung und die Kinder genießen es sichtlich. Wir sitzen unterdessen am Rand und lassen nur unsere Füße ins Wasser hängen (das Wasser ist ja doch ein bisschen frisch!). Schwer beschäftigt mit dem Floß und dem Plantschen im Wasser dauert es eine Zeit lang bis die Jungs eine tolle Entdeckung machen: Kaulquappen, in großer Menge tummeln sich mit ihnen gemeinsam im Wasser.

Kinder versuchen Kaulquappen im Murmliwasser zu fangen | © Serfaus Fiss Ladis
Kaulquappensuche im Wasser.

Es sind einige Versuche notwendig bis dann schlussendlich auch eine gefangen und analysiert werden kann. So sind die Jungs mal eine Weile beschäftigt und ich und meine Freundin haben mal wieder Zeit für den letzten Klatsch und Tratsch. Es gibt nichts Angenehmeres als sich gemütlich zu unterhalten und dabei die Kinder in Sichtweite zu haben, da kann auch eine Mama mal entspannen.

Da es noch sooo viel zu entdecken gibt, mache ich mich mit den Jungs und Sarina auf Entdeckungstour. Mama Julia lassen wir in einem der gemütlichen Strandkörbe zurück, dort kann sie sich entspannt um das kleine Baby kümmern.

Vom Sandspielplatz zur Murmeltierhöhle und dann noch weiter zum Murmli Rodeo versuchen wir alle möglichen Stationen zu besuchen. Jede hat ihre eigenen Aufgaben und Abenteuer auf Lager. Ja und sogar auf Goldsuche haben wir uns gemacht.

Beim Murmlikiosk nehmen wir uns natürlich noch ein Eis aus eigener Produktion mit, doch die Wahl unter den vielen verschiedenen Sorten fällt uns schwer.

Es gibt noch jede Menge weitere Abenteuer im Murmliwasser zu entdecken, doch leider ist der Tag ein wenig abrupt durch das aufziehende Gewitter beendet. Dieser Ausflug wird uns auf jeden Fall als aufregendes Erlebnis in Erinnerung bleiben und schreit nach einer Wiederholung.