Samstag, 9. Juli 2022

Bundesbahn Musikkapelle Innsbruck (Tirol)

Konzertbeginn: 20.30 Uhr (Dauer ca. 75 Minuten)
Veranstaltungsort: bei der Schönjochbahn Talstation in Fiss
 

Musikalische Leitung: Michael Hölbling

Über 100 Jahre und doch kein bisschen alt. Auf eine lange und ereignisreiche Geschichte blickt die Bundesbahn-Musikkapelle Innsbruck zurück. Entstanden im Jahr 1920, musste sie nach einem ersten musikalischen Aufblühen in den Kriegsjahren eine Generalpause einlegen. Nach der Neugründung 1949 erklangen die Instrumente der Musikerinnen und Musiker wieder. 2020 stand dann das 100-Jahr-Jubiläum samt CD-Präsentation und Jubiläumskonzert ins Haus, was coronabedingt nicht stattfinden konnte. Nun freut sich die Bundesbahn-Musikkapelle Innsbruck, wieder konzertieren und ein vielfältiges Programm bei den Fisser Bergtönen zur Aufführung bringen zu können. Unter der Leitung von Kapellmeister Michael Hölbling wird die Kapelle unter anderem den „Amazonen-Walzer“ von Anton Erich Kratz oder „Golden Swing Time“ in einem Arrangement von Steve McMillan präsentieren. Als eines der Highlights wird Lukas Knoflach ganz den schwindelerregenden Höhen der Bergtöne entsprechend sein atemberaubendes Xylophon-Solo „Mallet Man“ von Karel Zuna zum Besten geben. Nicht fehlen darf bei der Bundesbahn-Musikkapelle natürlich „The Great Locomotive Chase“ von Robert W. Smith. Die Bundesbahn-Musikkapelle Innsbruck freut sich auf ein einzigartiges Open-Air-Konzert auf der Freilichtbühne in Fiss.