Freitag, 28. Juni 2019

SPECKBACHER STADTMUSIK HALL (TIROL)

Konzertbeginn: 20.30 Uhr (Dauer ca. 75 Minuten)

Musikalische Leitung: Otto Hornek

Die Speckbacher Stadtmusik Hall wurde 1826 gegründet. Nach einer kriegsbedingt wechselhaften Geschichte führte Kapellmeister Theo Steiner die Kapelle an die Spitze der österreichischen Blasmusik.

Zahlreiche Auslandsfahrten, Gastkonzerte, Rundfunk-Live-Auftritte und gewonnene Wertungsspiele zeugen von der hohen Qualität, welche die Speckbacher schon in dieser Zeit hatten. 1971 übernahm der nunmehrige Ehrenkapellmeister Dr. Herbert Ebenbichler, die Kapelle. Unter dem Kapellmeister Mag. Wolfgang Kostner konnten die „Haller Blaujacken“ beim Blasmusikwettbewerb im schweizerischen Goldach einen Doppelsieg in der Kunststufe erringen.

2005 überzeugten die Speckbacher beim Tiroler Landeswertungsspiel mit der zweithöchsten und beim Südtiroler Landeswertungsspiel mit der dritthöchsten Punkteanzahl. 2007 wurde die höchste Punkteanzahl beim Konzertwertungsspiel im Rahmen der Internationalen Musiktage in Vöcklabruck erreicht.

Die nachfolgenden Kapellmeister, Mag. Hermann Pallhuber und Stefan Laube konnten das hohe Niveau der Kapelle halten. Seit 2012 leitet mit Otto Hornek ein Musikant aus den eigenen Reihen die Kapelle, unterstützt von Obmann Dr. Gerhard Eckstein. Beim Landeswertungsspiel 2015 erreichten die Speckbacher in der D-Stufe den ersten Preis.