Maria-Hilf-Kapelle in Tschuppbach

Schon in ältester Zeit bestand in Tschuppbach eine Kapelle mit einem Opferstock, aus dem das Geld für die Pfarrkirche Serfaus verwendet wurde. Da die Kapelle um 1680 ziemlich verfallen war erbaute der Besitzer von Tschuppbach, Georg Zangerl, 1681/83 diese Maria-Hilf-Kapelle. Sie wurde 1688 eingeweiht. Über der Tür halten in einem Freskenmedaillon zwei Engel eine Monstranz. Im Giebelfeld befindet sich eine gemalte Uhr, eine Inschrift weist auf das Erbauungsjahr 1683 und die Restaurierungen von 1788 und 1975 hin. An der Nordseite gelangt man über eine gemauerte, mit Steinplatten belegte Stiege zu einer Türe, die zur Empore führt. An der Ostseite befindet sich eine niedrige Sakristei. Wegen ihrer künstlerischen Qualität und Ausstattung steht die Kapelle seit 1978 unter Denkmalschutz. Der reich geschnitzte Altaraufbau (um 1685) wird entweder Martin Stämer oder Klemens Sattler zugeschrieben.

Kontakt

6534 Serfaus

Mehr als nur Urlaub

Serfaus-Fiss-Ladis erleben!

Stornogarantie Sommer 2021

Sicher in den Sommerurlaub 

Unterkünfte

zur Unterkunftsliste
Crystal Cube auf 2.600m | © Serfaus-Fiss-Ladis/Tirol
Freude schenken
 

Gutscheine

Geschenke für jeden Anlass

Serfaus-Fiss-Ladis Newsletter

Für den Newsletter anmelden und keine Infos mehr verpassen