01.10.2018 - Basis-Texte

Basis-Factsheet Winter 2018/19

Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol / Österreich

Zahlen und Fakten

  Höhe Einwohner Betten
Serfaus 1.427 1.091 7.032
Fiss 1.436 945 6.028
Ladis 1.180 540 1.968
Gesamt   2.576 15.028

 

Gefahrene Pistenkilometer 214
Gemessene Pistenkilometer 162
Skifläche in ha 460
Beförderungsanlagen 68
Bergrestaurants 25
Rodelbahnen 10 km
Langlaufloipen und -routen 52 km

 

     
Kurzportrait 

Die Wintersportregion Serfaus-Fiss-Ladis mit den drei historischen Dörfern Serfaus, Fiss und Ladis liegt auf circa 1.200 bis 1.400 Meter Höhe auf einem sonnigen Hochplateau über dem oberen Tiroler Inntal. Umrahmt von den imposanten Bergen der Samnaungruppe und den Ötztaler Alpen, bietet die Ferienregion alles was sich Gäste für den Winterurlaub wünschen.

Bestens präparierte Pisten, Langlaufloipen- und -routen, Rodelbahnen, Freeridehänge und Fun Areas stehen den Wintersportlern von Dezember bis April zur Verfügung. Das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis verfügt dabei über eine ausgezeichnete Infrastruktur, mit modernen Liftanlagen und Abfahrten in allen Schwierigkeitsstufen. Der Einstieg in das Skigebiet ist von allen drei Orten aus bequem möglich. Zwei Skischulen, Ganztags-Kinderbetreuung und eigene Kinderrestaurants machen die Region außerdem für Skiurlaub mit der ganzen Familie attraktiv und ermöglichen den Eltern im Urlaub auch Zeit zu Zweit. 

Für Nicht-Skifahrer und kulinarische Genießer hat die Region ebenfalls viel zu bieten. 25 großteils gut erreichbare Bergrestaurants verköstigen Besucher mit Tiroler Schmankerln oder Interpretationen aus der ganzen Welt. Auch neben der Piste findet sich ein breites Aktiv-Angebot für Nicht-Skifahrer wie zum Beispiel Schneeschuhwanderungen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, Funsport-Geräte, Segway-Touren auf dem Schnee, Fahrten mit der Pistenraupe und vieles mehr.
 

Die Orte in Kürze 

Serfaus
Schon seit vielen Jahrzehnten prägt der Tourismus den Ort Serfaus. Mit über 7.000 Gästebetten ist er der tourismusstärkste Ort in der Ferienregion. Tirols Ski-Dimension Serfaus-Fiss-Ladis spielt seit vielen Jahren eine große Rolle unter den Top-Skigebieten in Österreich. Das rätoromanische Bergdorf besticht durch eine unschlagbare Infrastruktur: Der verkehrsberuhigte Ort lässt Gäste durchatmen. Familien spazieren entspannt zum Lift oder bummeln durch die Straßen. Die eigene unterirdische Dorfbahn bringt Wintersportler in Kürze zur Seilbahn-Talstation und wieder retour, während die Autos am Hotel oder am Parkpatz vor dem Ortseingang stehen gelassen werden. Ideal für Familien mit kleinen Wintersportanfängern ist die Skiwiese Murmlipark direkt im Dorf, aber auch die Kinderschneealm und die beiden einzigartigen Kinderrestaurants Murmlirest und Starrest am Komperdell.

Fiss
Fiss ist eine Gemeinde mit circa 950 Einwohnern und liegt an einem flachen, nach Süden gerichteten Abhang auf dem Hochplateau. Der Ort versprüht den ursprünglichen Charme eines rätoromanischen Haufendorfes dank des 600 Jahre alten Ortskerns mit seinen unverwechselbaren Hauseingängen. Familien schätzen die Nähe zu den Liften und das umfangreiche Unterhaltungs- und Lernprogramm für die Kids, wie zum Beispiel Bertas Kindervilla der Skischule Fiss-Ladis in Bertas Kinderland an der Mittelstation der Sonnenbahn. Fiss steht auch für gelebten Brauchtum und Tradition. Ein herausragendes Event ist das „Fisser Blochziehen“, das zu den bekanntesten Fasnachtsbräuchen im Alpenraum zählt, seit 2011 immaterielles Kulturerbe der UNESCO in Österreich ist und nur alle vier Jahre stattfindet.

Ladis
Das kleine Bergdörfchen Ladis spielt schon seit vielen hundert Jahren eine große Rolle im sanften Alpen-Tourismus. Auch heute noch ist es für seinen ursprünglichen Charme bekannt. Die liebevoll renovierten Bauernhäuser mit Freskenmalereien,  Freitreppen, geschnitzte Giebelstreben und historische Backöfen zu Fuße der Burg Laudeck prägen das rätoromanische Ortsbild bis heute. Die Sauerbrunnquelle von Ladis ist als wohlschmeckendes Mineralwasser in aller Munde.  Erst die Römer, dann sogar Adlige und Kaiser, heute skibegeisterte Familien und Winter-Genießer – die lange Tradition der Gastfreundschaft hat in Serfaus-Fiss-Ladis höchste Ansprüche an Angebots- und Servicequalität etabliert. 
 

Top 10-Highlights im Winter

Dorfbahn
Seit 1985 ermöglicht die unterirdische Dorfbahn in Serfaus Gästen und Einheimischen die autofreie Fortbewegung innerhalb des Ortes. Sie ist die kleinste, höchstgelegene auf Luftkissten schwebende Dorf-U-Bahn der Welt und sorgt dafür, dass der ganze Ort mit seinen schmalen und lebhaften Straßen verkehrsberuhigt werden konnte. Gäste dürfen am Anreisetag mit dem Auto nur zur gebuchten Unterkunft fahren und während der Aufenthaltsdauer ist die Nutzung des Fahrzeuges innerorts nicht erlaubt. Tagesgäste können ihre Fahrzeuge am Ortseingang parken und von dort mit der kostenlosen Dorfbahn weiterfahren.

Skischulen
Die beiden Ski- und Snowboardschulen Serfaus und Fiss-Ladis legen großen Wert auf höchste Qualität in der Ausbildung. Die Angebotspalette an Skikursen ist breit und reicht von klassischen Ski-Alpin Kursen in allen Altersstufen über Telemark-Klassen bis hin zu Langlaufen. In der Skischule Fiss-Ladis wurde exklusiv eine Weltneuheit für Kinderskikurse entwickelt und getestet: das „Snow-V“. Mittels zwei Schienen, auf die die Anfänger mit ihren Skiern rutschen, lernen die Ski-Neulinge die Schneebremse, wie der "Schneepflug" in der Fachsprache heißt.

Crystal Cube
In der Nähe der Aussichtsplattform „Z1“ an der Bergstation der Almbahn steht auf 2.600 Metern Höhe ein Riesenwürfel schräg in der Landschaft. Er ist von außen komplett verspiegelt und erlaubt keine Blicke nach innen. Durch die Komplettverglasung hat man im Inneren beim Sektfrühstück (62 Euro), Luxury Lunch (83 Euro) oder High Tea (52,50 Euro) einen fantastischen 360 Grad Rundum-Blick auf das winterliche Bergpanorama. Hochzeiten mit bis zu acht Personen sind im Crystal Cube ebenfalls möglich, da er eines der höchstgelegenen Standesämter Europas ist.

Freeriden
Unter dem Motto "Feel Free" verschmelzen in Serfaus-Fiss-Ladis Fun Areas für Freestyler, Freeride-Routen und die innovative Fun Slope mit verschiedenen Hindernissen zu einem riesigen Wintersport-Paradies. Insgesamt stehen den Adrenalin-Junkies zehn verschiedene Freeride Routen zur Auswahl.

Erste Spur
Das Angebot "Erste Spur" ermöglicht Frühaufstehern und begeisterten Pistenfahrern als allererste über den frisch präparierten Abhang zu fahren und wird in Serfaus-Fiss-Ladis immer mittwochs vom 19.12.2018 bis 17.4.2019 angeboten. Im Preis von 78 Euro pro Person (plus gültigem Skipass) ist neben der geführten Tour auch ein exklusives Bergfrühstück enthalten, das gegen 9.30 Uhr in der Ski Lounge in Serfaus oder im Genussrestaurant Zirbenhütte in Fiss serviert wird.

Service für Familien und Genießer 
Die Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis legt großen Wert darauf, Familien und Genießern den Winterurlaub so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Angebote reichen dabei von eigenen Kinderrestaurants, Kinderbetreuung, Themenwanderwegen bis hin zu zahlreichen familienfreundlichen Unterkünften. Auch für Paare und Alleinreisende versucht die Region den Aufenthalt mit Annehmlichkeiten wie komfortablen Skidepots direkt an den Talstation, übersichtlichen Streckenpläne und gut erreichbaren Bergrestaurants zu verschönern. An den wichtigsten Gondelbahnen stehen Mitarbeiter der Bergbahnen, mit den sogenannten „Helping Hands“ bereit und sorgen dafür, dass alle Winterfans bequem und stressfrei vom Lift ein- und aussteigen können. 

Funsport-Geräte
Im 1.100 Quadratmeter großen Take Off Center an der Mittelstation Komperdell gibt es neben Ski-Service und Depot auch die Möglichkeit, die neuesten Funsport-Geräte zu testen. Hier können Gäste, die Abwechslung zum klassischen Skifahren oder Snowboarden suchen, Geräte wie Skifox, Snowbike oder Airboard ausleihen und gemeinsam mit Schneesportlehrern oder Guides die speziellen Fahrtechniken erlernen.

Ziplines und Rodelbahnen
Für einen Geschwindigkeitsrausch abseits der Piste sorgen in Serfaus-Fiss-Ladis verschiedene Attraktionen. Der „Familien Coaster Schneisenfeger“ ist ganzjährig in Betrieb und sorgt nicht nur bei Kindern für Freude. Etwas höher hinaus geht es mit den beiden Ziplines „Fisser Flieger“ und „Serfauser Sauser“. Während der „Serfauser Sauser“ aus mehreren Abschnitten besteht, bei denen sich die Wagemutigen mit Sicherungsgurten und einer Rolle auf einem Stahlseil einhaken, „fliegen“ beim Fisser Flieger bis zu vier Personen an einem drachenähnlichen Stahlgestell bei über 80 km/h über die Möseralm. Das absolute Highlight ist der „Skyswing“ an der Bergstation Möseralm, eine Riesenschaukel an einem Stahlarm mit Platz für bis zu acht Personen. Dieser Arm schwingt sogar bis zum Überschlag und wer sich traut, dabei die Augen zu öffnen, genießt einen einmaligen Blick ins Tal.

Pistenbully Tour 
Für Fahrzeug-Begeisterte bieten die Bergbahnen Serfaus-Fiss-Ladis ein besonderes Erlebnis. Auf einer Tour von cirka 1,5 Stunden können ein Erwachsener und ein Kind bis maximal zehn Jahren den Bully-Fahrer nachmittags hautnah beim Präparieren der Pisten begleiten. Der Preis für Erwachsene beträgt 52 Euro und Kinder dürfen für 32 Euro mitfahren.

Sunset Dinner
Wenn sich alle anderen Wintersportler auf den Rückweg ins Tal machen, können ein paar wenige die letzten Spuren des Tages durch den Schnee des Masner Gebietes ziehen, um im Anschluss am Sunset Dinner im Monte Mare teilzunehmen. Die Füße in gemütlichen Hüttenschuhen, nehmen die Gäste im Restaurant Platz und genießen den Sonnenuntergang bei einem Aperitif und besonderer Kulinarik. Der Rückweg nach Serfaus erfolgt komfortabel per Masner Express, einer umgebauten Pistenraupe, die bis zu 17 Personen bequem durch das Skigebiet transportieren kann. Der Preis pro Person beträgt 108 Euro.          
 

Unterkünfte 

Urlaub am Bauernhof, Rundum-Sorglos-Paket im Hotel oder Heimatatmosphäre in einer Ferienwohnung – je nach persönlichen Vorlieben und Interessen können Urlauber in Serfaus-Fiss-Ladis zwischen verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten wählen. Das Übernachtungsangebot reicht von Hotel Garni‘s, Drei-, Vier- und Fünf-Sterne-Häusern über Gasthöfe, Pensionen, Privatzimmer bis hin zu modernen Ferienappartements und -häusern. 

Familien stehen zahlreiche kinderfreundliche Unterkünfte zur Verfügung und Gäste die absolute Ruhe suchen, können sich in Serfaus-Fiss-Ladis auch in Adulty-Only-Hotels einbuchen. Diese sind im Unterkunftsverzeichnis der Ferienregion mit entsprechenden Piktogrammen gekennzeichnet.

Speziell in den Nebensaisonen bieten die Unterkünfte attraktive Pauschalen zu verschiedenen Themen an. Aktuelle Angebote sowie weiterführende Informationen rund um die Unterkünfte sind auf der Website des Tourismusverbands unter www.serfaus-fiss-ladis.at/de/unterkuenfte  oder vor Ort in den Tourismusbüros erhältlich. 


Anreise

Die Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis ist mit dem PKW über die Autobahn A12 oder die Fernpassstraße B179 und ab dem Knoten Oberinntal über die kostenlose Schnellstraße  zu erreichen. Dort die Ausfahrt Serfaus/Fiss/Ladis nehmen, um auf den Serpentinen entlang auf das Hochplateau zu gelangen. 

Die nächstgelegenen Flughäfen befinden sich in Innsbruck (100 km), Memmingen (180 km) und Friedrichshafen (180 km). Weitere mögliche Flughäfen sind München (200 km), Zürich (240 km) und Salzburg (270 km). Eine Anreise mit dem Zug ist bis zum Bahnhof Landeck-Zams möglich. Von dort ist eine Weiterfahrt mit dem Linienbus oder Taxi notwendig.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.