15.06.2021 - Sommer, Presse-News

Gipfelstürmer und Ferngucker unterwegs in Serfaus-Fiss-Ladis

Naturerlebnis in Verbindung mit viel Bewegung steht rund um Serfaus-Fiss-Ladis auf der Tagesordnung. Wie könnte man besser in die beeindruckende Tiroler Bergwelt eintauchen als zu Fuß? Ob Familientour, Genusswanderung oder hochalpine Dreitausenderbesteigung, die Tiroler Ferienregion bietet für jeden Outdoorliebhaber die passende Tour.

Saftig grüne Almwiesen, schroffe Felsformationen und grandiose Ausblicke auf das Tiroler Gipfelmeer. In Serfaus-Fiss-Ladis haben Bergfexe jeden Tag aufs Neue die Qual der Wahl. Ein markiertes Wegenetz von rund 500 Kilometer spannt sich um die sonnige Ferienregion hoch über dem oberen Tiroler Inntal. Viele Wege können sogar mit dem Kinderwagen befahren werden. Und dank der elf Bahnen erreichen auch weniger Trainierte luftige Höhen und können hochalpines Panorama genießen. Das Beste aber ist: Bei dem breit gefächerten Wegenetz findet jeder Naturliebhaber garantiert seine Lieblingstour.

Wanderungen für Groß und Klein
Wandern ist in Serfaus-Fiss-Ladis ein Erlebnis für die ganze Familie und macht selbst Kindern Spaß. Damit das gelingt, hat sich die Ferienregion gemeinsam mit dem bekannten österreichischen Kinderbuchautor Thomas Brezina ein innovatives Konzept ausgedacht: Auf drei abenteuerlichen Themenwegen – dem Piratenweg in Serfaus, dem Hexenweg in Fiss und dem Forscherpfad in Ladis – werden große und kleine Gäste zu geheimen Ermittlern. Sie entdecken nicht nur spielerisch die Natur, sondern lösen spannende Aufgaben. Damit aber noch nicht genug: Hinterlistigen Gnomen legen Familien auf dem Goldenen-Mann-Weg das Handwerk. Der Murmliweg bringt die jungen Abenteurer zum Wohnort von Maskottchen Murmli und entlang des Familien-Erlebniswegs erkunden alle Altersgruppen die Natur auf neue Art und Weise.

Genusswandern mit Ausblick
Viel Sonne, tolle Panoramen und eine perfekte Infrastruktur – mehr braucht es nicht zum Bergegenießen. Genau damit punkten die drei Dörfer Serfaus, Fiss und Ladis, wo die Sonne rund 2.000 Stunden im Jahr scheint. Kein Wunder also, dass es rund um das Hochplateau zahlreiche, ausgeschriebene Genießertouren gibt. Wer beispielsweise die Bergwelt mit allen Sinnen erfahren möchte, wandert auf dem Six Senses – Genusserlebnisweg der Sinne in Serfaus, dem Fisser Kraft- und Sinnesweg oder dem Panorama-Genussweg zwischen Serfaus und Fiss. Einen weiten Blick ins Inntal bietet für gemütliche Wanderer auch schon die Aussicht vom Wodeturm in Ladis.

Bergtouren mit Schmackes
Der Furgler ist der Hausberg von Serfaus und ein lohnendes Ziel für eine Bergtour auf schmalen Pfaden und mit leichten Kletterpassagen. Die Besteigung oder Überschreitung des Furgler gehört tatsächlich zu den schönsten Bergtouren der Region. Der Berg erhebt sich westlich hoch über Serfaus und ist ein besonders aussichtsreicher Dreitausender. Mit der Lazidbahn lässt sich die Besteigung des Furglers erleichtern. Über den Furglersee und das Furglerjoch geht es auf 3.004 Meter Höhe bis zum Gipfel. Aber Achtung: Der Nordgrat eignet sich nur für trittsichere und schwindelfreie Bergsteiger.
 
Aktiv genießen und schlemmen
Wer spektakuläre Ausblicke und viel Bewegung in Kombination mit exzellenter Kulinarik erleben möchte, für den ist die Kulinarik-Wanderung genau das Richtige. Gäste bestimmen selbst die Wanderroute und Einkehr-Stopps und erhalten für ihre Mühen ein Vier-Gang- Überraschungsmenü. Das Beste aber ist: In den Genuss von exzellenter Hütten-Kulinarik kommt jeder Gast in Serfaus-Fiss-Ladis, denn die urigen Bergrestaurants, Almen und Hütten punkten alle mit zahlreichen Spezialitäten. Egal wo man einkehrt, die ausgezeichneten Gerichte aus heimischen Produkten sind garantiert immer die ideale Stärkung für die Wanderung.

Wohlfühlen leicht gemacht
Ob vor, bei oder nach den Erlebnissen in der Natur – genießen hat in Serfaus-Fiss-Ladis Priorität. Grund genug für die Einwohner, an den schönsten Flecken der Ferienregion sogenannte Wohlfühlstationen aufzubauen. Getreu dem Motto, Abschalten und die Füße hochlegen, laden im ganzen Gebiet Hängematte, ergonomische Genussliegen, Loungemöbel oder Strandkörbe zum Rasten und Relaxen ein. Gemeinsam haben sie das grandiose Panorama auf Bergspitzen, Täler und schroffe Felskanten. Einfach herrlich.

Tipp: Mit der „Super. Sommer. Card.“, die jeder Gast bei Buchung einer Unterkunft in Serfaus, Fiss oder Ladis erhält, nutzen Gäste u. a. kostenfrei alle geöffneten Gondelbahnen und den Wanderbus.


Über Serfaus-Fiss-Ladis
„We are family“ – so lautet das Motto der Tiroler Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis. Denn dort haben die Berge nicht nur den Großen ordentlich etwas zu bieten, sondern auch den Kleinen. Die drei geschichtsträchtigen Bergdörfer Serfaus, Fiss und Ladis liegen auf einem sonnenreichen Hochplateau über dem oberen Tiroler Inntal, umgeben von den markanten Bergspitzen der Samnaungruppe und den Ötztaler Alpen. Die Ferienregion bietet zwischen 1.200 und 3.000 Metern Seehöhe allen Gästen beste Voraussetzungen für einen facettenreichen Sommerurlaub, wie er seinesgleichen sucht: Abwechslung für die ganze Familie. Abenteuer für Actionhelden. Aktivitäten für Outdoor-Sportler. Atemberaubende Panoramen für Genießer. Außergewöhnliche Spezialitäten für Feinschmecker.