03.05.2022 - Presse-News, Sommer

Hoch lebe der Bergsommer!

Ob allein, in der Familie oder mit Freunden – seit Jahren macht Serfaus-Fiss-Ladis wie kaum eine andere Ferienregion in den Alpen die Bergwelt für Familien und Genießer zugänglich und erlebbar. Aber auch für Sportler und Actionfans wird reichlich geboten. Am 11. Juni starten die drei Tiroler Bergdörfer in die Sommersaison.

Berge machen glücklich und schenken Kraft. Sie inspirieren und lassen den Alltagsstress vergessen. Es gibt kaum einen besseren Ort, um die Kombination aus Natur, Bewegung und Action kennenzulernen, als die Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis. Getreu dem Motto „Ein Hoch auf den Bergsommer“ stehen die drei Tiroler Bergdörfer nicht nur für Abwechslung und Genuss, sondern für rundum sorglose Bergferien auf Top-Niveau – sowohl für Singles, beste Freunde, Familien oder im Drei-Generationen-Verbund. Saisonbeginn ist in diesem Jahr am 11. Juni.

Alpine Romantik, sportliche Vielfalt und erfüllte Familienzeit
Ob zu Fuß oder mit dem Mountainbike, ob mit Kind und Kegel oder allein – die Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis ist Vorreiter in Sachen Bergurlaub. Nicht nur in Tirol, sondern in ganz Österreich. Sie vereint auf kleinstem Raum alpine Romantik, sportliche Vielfalt und Familienzeit wie kaum eine andere Destination. Gelegen auf einem sonnigen Hochplateau über dem oberen Tiroler Inntal finden Erholungssuchende hier ein Urlaubsidyll, dass gelebte Traditionen, echte Abenteuer und kulinarische Genüsse harmonisch zu einem einzigartigen Bergerlebnis vereint. Besser gesagt, Serfaus-Fiss-Ladis bietet Alpin-Lifestyle auf höchstem Niveau.

Schritt für Schritt dem Alltag davonlaufen
Dank der perfekten Infrastruktur kann die herrliche Bergwelt von allen Familienmitgliedern entdeckt werden. Denn die Lifte schaukeln von 11. Juni bis 16. Oktober 2022 der Sonne entgegen und bringen sowohl große als auch kleine Bergfexe in luftige Höhen. Wo die einen das Panorama auf die 3.000er der Samnaungruppe und der Ötztaler Alpen an den sogenannten Wohlfühlstationen genießen, lassen es die anderen Schritt für Schritt auf sich wirken. Zum Beispiel auf kinderwagentauglichen Familien-Themenwegen, auf gut ausgeschilderten Wanderrouten oder auf flowigen Biketrails.

Damit aber noch nicht genug. In Serfaus-Fiss-Ladis sorgt nicht nur die herrliche Natur bei den Besuchern für Ablenkung. In diesem Jahr locken wieder zahlreiche Events und Veranstaltungen und lassen den Alltag vergessen. Das Angebot ist breit gefächert und reicht vom MOUNDS – das Musikfestival für die ganze Familie mit Sundowner-Konzert am Lader Schlossweiher über die Lange Nacht oder den Muiren Huangart in Serfaus bis zum Erlebnisabend Fiss, s’Fest am Brunnen und Magic Ladis – Romantische Sommernacht in Ladis.

Übrigens: Damit einer Auszeit auf Top-Niveau nach dem „Null-Sorgen-Prinzip“ nichts im Wege steht, erhält jeder Gast, der in einem der ausgewiesenen Partnerbetriebe in Serfaus, Fiss oder Ladis nächtigt, die Servicekarte „Super. Sommer. Card.“. Mit dieser können alle geöffneten Bergbahnen inklusive der Erlebniswelten am Berg von Serfaus-Fiss-Ladis unlimitiert benützt werden. Die Kinderanimation in den zwei Kinderclubs, der Wanderbus und geführte Bergwanderungen stehen dabei allen SFL-Gästen zur Verfügung.


Über Serfaus-Fiss-Ladis
Getreu dem Motto „Ein Hoch auf den Bergsommer“ steht die Tiroler Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis für Abwechslung und rundum sorglose Bergferien auf Top-Niveau. Und zwar sowohl für Singles als auch für beste Freunde, Familien oder im drei Generationenverbund. Denn dort haben die Berge nicht nur den Großen ordentlich etwas zu bieten, sondern auch den Kleinen. Die drei geschichtsträchtigen Bergdörfer Serfaus, Fiss und Ladis liegen auf einem sonnenreichen Hochplateau über dem oberen Tiroler Inntal, umgeben von den markanten Bergspitzen der Samnaungruppe und den Ötztaler Alpen. Das Bergidyll bietet zwischen 1.200 und 3.000 Metern Seehöhe allen Gästen beste Voraussetzungen für einen unvergesslichen Bergsommer: voller gelebter Traditionen, echter Abenteuer und kulinarischer Genüsse. Aber auch mit hohen Bergen, kühlen Bergseen und weiten Almen, wo spätestens das Bimmeln der Kuhglocken den Alltag verdrängt.