09.11.2020 - Basis-Texte

Mit Sicherheit mehr Winterspaß für die Großfamilie

Die sonnige Wintersportregion Serfaus-Fiss-Ladis legt ein ganz besonderes Augenmerk auf Familien und hat sich gleich auf die Bedürfnisse von drei Generationen eingestellt. Aber sie bietet noch mehr: Ein neues Lebensgefühl, das den Winterurlaub noch schöner macht. Vor allem in diesem Winter stehen Sicherheit und Gesundheit von Wintergästen, Mitarbeitern und Bewohnern an oberster Stelle.

Hallo Kinder! Das Murmeltier namens Murmli und die Kuh Berta, die beiden lustigen Maskottchen der Ferienregion, winken den Kleinen zu. Da lacht der Nachwuchs und zieht ohne Abschiedsschmerz mit einem der Maskottchen und dem Skilehrer los. Keine Frage, dass sich da auch die Erwachsenen freuen, denn die haben die nächsten Stunden Zeit, ihren Lieblingsbeschäftigungen nachzugehen. Ob Skifahren auf über 200 Kilometern bestens präparierten Pisten, Winterwandern oder Langlaufen – auch in diesem Winter gibt es auf dem Hochplateau zahlreiche Möglichkeiten, den Winter in all seinen Facetten zu genießen.

Längst gelten die drei Bergdörfer Serfaus, Fiss und Ladis auf dem sonnigen Hochplateau im oberen Tiroler Inntal als die familienfreundlichste Ferienregion im gesamten Alpenraum. Und das liegt nicht nur an den vielen Sonnenstunden oder am abwechslungsreichen Pistenangebot mit vielen leichten Abfahrten für Neueinsteiger und genügend schweren Pisten für sportliche Jugendliche oder Erwachsene. „Diese Positionierung hat sich unter anderem dadurch ergeben, dass es bei uns in den 1980er Jahren viele Ferienwohnungen gab, in denen vor allem Familien gerne Urlaub machten. Die Verantwortlichen in der Region haben diese Zielgruppe früh erkannt und aus den Wünschen der Gäste ihre Angebote entwickelt“, sagt Eva Stark. Sie ist Sportwissenschaftlerin und Bereichsleiterin der Kinder- und Anfänger-Angebote in der Skischule Fiss-Ladis. Mit Erfolg.

Mit Spaß Skifahren lernen
Heute spürt man in der ganzen Region das gewisse Extra, das den Unterschied zwischen einfach nur Winterurlaub und Winterurlaub in Serfaus-Fiss-Ladis macht. Die jüngsten Urlauber werden auf Spielplätzen, multimedialen Themenpisten und Erlebnisabfahrten langsam und mit Freude an den Wintersport herangeführt. Insgesamt sind 125.000 Quadratmeter Schneefläche, wie die Kinderschneealm und der Murmlipark in Serfaus sowie Bertas Kinderland bei der Sonnenbahn Fiss-Ladis nur für Kinder und Jugendliche reserviert, die das Skifahren und Snowboarden lernen möchten. Dabei kommen in den beiden Skischulen und Kindergärten nicht nur international ausgezeichnete Lehrmethoden und Innovationen wie der Fahr-Simulator „Snow-V“ zum Einsatz. Viele Lifte haben kinderfreundliche Einstiege und die speziellen Kinderrestaurants für die Skischulkinder sind ganz auf die Bedürfnisse der Kleinen ausgerichtet. Außerdem finden am Nachmittag, wenn die Kinder vom Skifahren ein wenig müde sind, altersgerechte Unterhaltungsprogramme mit Tanz, Kasperltheater und anderen Aktionen statt. „Für die Größeren organisieren wir eher Fun und Action, wie zum Beispiel Grill und Chill“, sagt Eva Stark. „Wir setzen auf ‚mitwachsende Angebote‘, da die jungen Gäste von heute die Urlauber von morgen sind.“

Ein Lebensgefühl, das glücklich macht
Und getreu diesem Motto setzt die Ferienregion auf ein perfektes Rundumerlebnis, oder besser gesagt, auf ein neues Lebensgefühl, das den Winterurlaub noch schöner macht. Im Mittelpunkt stehen dabei exzellenter Service und ein umfangreiches Aktivitätenprogramm. Denn schließlich sollen sich in Serfaus-Fiss-Ladis alle wohlfühlen und glücklich sein. Ob Skidepots und Sportgeschäfte an den Talstationen, verkehrsberuhigte Ortszentren oder adrenalinsteigernde Attraktionen wie der drachenähnliche Fisser Flieger – es gibt genug zu entdecken in einer Woche Skiurlaub. Auch für die Familienmitglieder, die nicht Skifahren wollen. Diese gleiten zum Beispiel in gemächlichem Tempo über Loipen oder unternehmen Winterwanderungen. Einige Höhenwanderwege sind sogar für Kinderwagen präpariert und die Fußgänger können auf ihren Ausflügen die Allerkleinsten mitnehmen.

Besondere Angebote und perfekter Service
Damit das Skifahren für die ganze Familie nicht zu teuer wird, hat Serfaus-Fiss-Ladis ein sehr flexibles Skipasssystem entwickelt. Dabei werden die kleinsten Gäste gratis befördert und die älteren Kinder erhalten einen Preisnachlass, der nach Alter gestaffelt ist. Für Großeltern gibt es einen reduzierten Senioren-Skipass. Ein besonderes Angebot ist das Jungfamilienticket, bei dem Eltern mit Kleinkindern unter drei Jahren abwechselnd ihren Nachwuchs betreuen beziehungsweise Skifahren gehen können. Tipp: Wer gebündelt Informationen zu den Winteraktivitäten für Kids sucht, surft am besten auf der Kinderwebseite: www.murmli-berta.at. Übrigens, durch einen Klick auf „Attraktionen“ und „Abenteuer“ werden die Kleinen kindgerecht durch das mannigfaltige Urlaubsprogramm navigiert und können sich so schon lange vor dem Urlaub auf das freuen, was sie in Serfaus-Fiss-Ladis erwarten wird.
Das Beste aber: Im ganzen Skigebiet gibt es die „Helping Hands“, also die freundlichen Bergbahn-Mitarbeiter, die nicht nur den Skizwergen bei Ein- und Aussteigen helfen, sondern auch Fußgängern und Eltern mit Kinderwagen. Und da wirklich jeder problemlos aus den Orten mitten ins Skigebiet kommt, ist ein gemeinsames Mittagessen auf einer der vielen Berghütten oder in einem der ausgezeichneten Gourmetrestaurants einfach ein Pflichttermin. Denn was gibt es Schöneres, als auf einer Sonnenterrasse den Anblick der verschneiten Tiroler Berggipfel zu genießen und sich mit regionalen und internationalen Spezialitäten zu stärken? Außerdem locken zahlreiche Genussadressen am Berg mit reichlich Liegestühle, in denen es sich jeder nach einer Portion Kaiserschmarren oder Speckknödel und einem Stamperl Zirbenschnaps gemütlich machen kann. Denn mit über 2.000 Sonnenstunden pro Jahr liegt die Region selbst in Sachen Winterbräune ganz weit vorne.

Mit Sicherheit mehr Sicherheit
Die Sicherheit sowie die Gesundheit der Gäste, Mitarbeiter und Bewohner steht in der Region Serfaus-Fiss-Ladis an oberster Stelle. Aus diesem Grund werden alle Vorgaben bezüglich Covid-19, die seitens der Bundesregierung auferlegt werden, strengstens eingehalten. Die eigens eingerichtete Taskforce der Region hat sich zudem bereits frühzeitig für klare Maßnahmen, welche über die gesetzlich auferlegten Regelungen hinausgehen, entschlossen.
So werden beispielsweise die Mitarbeiter vor dem Saisonstart auf Covid-19 getestet. Alle Gondeln sowie die Skibusse und die Dorf-U-Bahn Serfaus werden täglich desinfiziert und haben ein Belüftungskonzept. Statt Après-Ski werden die Schirmbars der Bergbahnen mit Tischen ausgestattet und im Stil eines Kaffeehauses mit Bedienung geführt. Das doppelte Skischulangebot mit mehreren gestaffelten Anfangszeiten wird ausgeweitet, um unter anderem die Anzahl an Bergfahrten zu den Stoßzeiten zu entzerren. In den Sportgeschäften und Depots werden regelmäßige Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt und die Verleihausrüstungen werden nach Rückgabe vollständig desinfiziert.
Zusätzlich gibt es in den Anstehbereichen mittels Hinweisschildern, Markierungen und Durchsagen ein umfangreiches Informations- und Hinweiskonzept.
Übrigens: die Ferienregion bietet ein einheitliches System zur Gästeregistrierung für alle Gastronomie- und Dienstleistungsbetriebe an. Der „myVisitPass“ ist eine digitale, sichere und unkomplizierte Möglichkeit zur persönlichen Registrierung.
Aufgrund der aktuellen Planungsunsicherheit haben sich zudem viele Beherbergungsbetriebe der Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis dazu entschlossen, ihren Gästen in der Wintersaison 2020/21 gelockerte Stornobedingungen anzubieten. Diese beziehen sich auf alle Buchungen, die über die offizielle Serfaus-Fiss-Ladis Webseite getätigt oder über den Tourismusverband vermittelt werden.

Über Serfaus-Fiss-Ladis
Umrahmt von den Bergspitzen der Samnaungruppe und den Ötztaler Alpen vermittelt Serfaus-Fiss-Ladis das Lebensgefühl Winterurlaub wie keine andere Ferienregion. Die drei ursprünglichen Bergdörfer Serfaus, Fiss und Ladis liegen auf einem sonnigen Hochplateau über dem oberen Tiroler Inntal. Sie bieten Skivergnügen zwischen 1.200 und 2.828 Metern Seehöhe und garantieren den ganzen Winter über Schneesicherheit. Doch damit nicht genug: Vor über 20 Jahren wurde der Entschluss gefasst, die beiden Skigebiete Serfaus und Fiss-Ladis zu vereinen. Damit wurde das Skigebiet nicht nur größer und besucherfreundlicher, sondern der Winterurlaub facettenreich, wie er seinesgleichen sucht: Mehr für Familien. Mehr für Genießer. Mehr für Actionhelden. Mehr für Feinschmecker. Mit Sicherheit mehr Winterurlaub. Genauso unbeschwert wie immer, aber so sicher wie nie zuvor!