27.05.2021 - Basis-Texte, Sommer

Serfaus-Fiss-Ladis auf einen Blick

Getreu dem Motto „We are family“ vermittelt die Tiroler Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis ihren Sommergästen ein umfassendes Urlaubserlebnis. Denn dort haben die Berge nicht nur den Großen ordentlich etwas zu bieten, sondern auch den Kleinen. Die drei geschichtsträchtigen Bergdörfer Serfaus, Fiss und Ladis liegen auf einem sonnenreichen Hochplateau über dem oberen Tiroler Inntal, umgeben von den markanten Bergspitzen der Samnaungruppe und den Ötztaler Alpen. Serfaus-Fiss-Ladis zählt mit über 2.000 Sonnenstunden im Jahr zur sonnenreichsten Region Tirols und bietet zwischen 1.200 und 3.000 Metern Seehöhe allen Gästen beste Voraussetzungen für einen facettenreichen Sommerurlaub, wie er seinesgleichen sucht: Abwechslung für die ganze Familie. Abenteuer für Actionhelden. Aktivitäten für Outdoor-Sportler. Atemberaubende Panoramen für Genießer. Außergewöhnliche Spezialitäten für Feinschmecker.

SOMMERSAISON
Die Sommersaison 2021 startet am Samstag, den 12. Juni 2021 und endet am Sonntag, den 17. Oktober 2021.

DIE ORTE IM DETAIL 

Serfaus (1.427 m):

•    Einwohner: 1.145
•    Gästebetten: 7.288
•    Besonderheiten:
      - Kleinste, höchstgelegene und auf Luftkissen schwebende U-Bahn der Welt
      - Campanile (römischer Wachturm) mit 800 Kilogramm schwerer Löffler-Glocke aus dem Jahr 1577 
      - Wallfahrtskirche „Unsere Lieben Frau im Walde“ 
      - Archäologie-Museum Refugium St. Zeno und Pfarrmuseum Serfaus

Fiss (1.436 m): 
•    Einwohner: 990
•    Gästebetten: 6.075
•    Besonderheiten:
      - 600 Jahre alter Ortskern mit historischen Bauernhäusern 
      - Heimatmuseum s'Paules und s'Seppls Haus 
      - Galerie am Kirchplatz
      - Fisser Imperial Gerste – in Vergessenheit geratene und wiederentdeckte Getreidesorte

Ladis (1.192 m): 
•    Einwohner: 545
•    Gästebetten: 2.466
•    Besonderheiten:
     - Rätoromanisches Ortsbild (Freitreppen, geschnitzte Giebelstreben und historische Backöfen) mit Recheler- und Stockerhaus
     - Burg Laudeck aus dem 12. Jahrhundert
     - Sauerbrunnquelle „Tiroler Sauerbrunn“ in Obladis
     - Galerie Rechelerhaus
 

MEHR MOBILITÄT MIT DER SERVICEKARTE „SUPER. SOMMER. CARD.“
Jeder Gast erhält bei Buchung einer Unterkunft in Serfaus, Fiss oder Ladis die Servicekarte „Super. Sommer. Card.“. Damit kann man beispielsweise alle Gondelbahnen und den Wanderbus kostenfrei nutzen. Aber auch das Animationsprogramm für Kinder. So tobt der Nachwuchs kostenlos an fünf Tagen in der Woche (Montag bis Freitag) im Murmli-Club in Serfaus oder im Mini&Maxi Club in Fiss-Ladis unter seinesgleichen. Zusätzlich bietet die Murmlikrippe in Serfaus gegen eine Gebühr die Betreuung für Kinder von ein bis zwei Jahren.


TIPPS FÜR WANDERER UND BIKER    

  • Die Urlaubsregion Serfaus-Fiss-Ladis bietet 500 Kilometer ausgeschilderte Wanderwege. Sie führen zwischen 1.200 und 3.000 Höhenmetern über farbenprächtig blühende Almwiesen, durch sattgrüne Wälder und sind gekrönt von formschönen Gipfeln. Auf den Familien-Themenwege oder in den Abenteuerbergen vom österreichischen Kinder- und Jugendbuchautor Thomas Brezina wandert auch der Nachwuchs gerne. Tipp: Viele Wege sind barrierefrei und kinderwagentauglich.
     
  • Im Sommer sind zahlreiche Bergrestaurants und Hütten geöffnet und verwöhnen die Gäste mit regionalen und internationalen Spezialitäten.
     
  • Ob zu Fuß oder mit dem Bike – viele Wege führen zu den schönsten Panoramaplätzen. Die moderne Aussichtsplattform Z1 auf 2.600 Meter Seehöhe liegt direkt bei der Almbahn Bergstation in Fiss. Von hier aus hat man freie Sicht auf die höchsten Berge Deutschlands und Italiens. Wer sich über eine schwindelerregende Hängebrücke wagt, der wird am Aussichtspunkt Adlerhorst mit einem beeindruckenden Fernblick belohnt. Der Matinesweg (Weg der Verliebten) führt zur Aussichtsplattform Inntalblick. Der Aussichtsturm im Erlebnispark Hög bietet einen wunderbaren Rundblick und zugleich spannende Informationen über die Holzwirtschaft. Geheimnisvoll wird es um das Wodebad und den Wodeturm in Ladis. Dieses birgt nicht nur eine mysteriöse Geschichte rund um den Riesen Wode, sondern auch einen beeindruckenden Ausblick vom Wodeturm auf das Kaunertal und Inntal. Am Wegrand verleiten zahlreiche Relaxbänke und Hängematten zu einer Pause mit Aussicht.
     
  • 11 Anlagen bringen alle Naturliebhaber in Gipfelnähe. Tipp für Biker: Die Gondeln der Waldbahn sind so konzipiert, dass die Bikes ganz einfach in die Kabine gestellt werden können. In Serfaus braucht sich übrigens niemand Gedanken zu machen, wie er am besten die Gondel erreicht. Denn die komplett modernisierte und kostenfreie Dorf-U-Bahn bringt alle Gäste bis zur Station „Seilbahn“. 
     
  • Mountainbiker toben sich auf zahlreichen Kilometern an Singletrails und MTB-Touren zwischen 1.200 und 2.600 Höhenmetern aus. Genussradler erkunden die Region mit dem E-Bike. E-Bike-Ladestationen (Stromanschlüsse) sind im ganzen Gebiet von Serfaus-Fiss-Ladis verteilt.
     
  • Der beliebte Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis liegt direkt bei der Waldbahn Talstation und ist eingeteilt in Training Area, Kids Park, Pumptrack, Landing Bag und Slopestyle. 
     
  • Die Bikeschule Serfaus-Fiss-Ladis bietet ein geeignetes Programm für Mountainbiker aller Altersgruppen und Könnerstufen.
     
  • Für besonders verschmutzte Räder steht an der Schönjochbahn Talstation eine eigens konstruierte Bike-Wash-Anlage zur Verfügung. Übrigens: Jeder kann die Waschanlage mit einem Trail-, Biketransport-, Bikepark- oder Kombiticket einmal pro Tag kostenlos nutzen. 


OUTDOOR- & INDOORAKTIVITÄTEN 

  • Schwimmen: Gerade an heißen Sommertagen bieten der Högsee und das Freibad Serfaus mit FUN-Wasserrutsche und Panorama-Liegewiese in Serfaus eine wohltuende Erfrischung.
     
  • Klettern: Felsakrobaten jeden Alters und jeden Niveaus lieben die spannenden Klettersteige am Burgfelsen der Burg Laudeck in Ladis. Wer noch mehr Vertikale sucht, der übt sich im Familien-Klettergarten Rappenwand unterhalb von Serfaus. Damit aber noch nicht genug: Im X-Trees Waldseilpark klettern die Besucher flink durchs Spider Net und der Kletterturm beim Mini&Maxi Club in Fiss begeistert die Kleinen.
     
  • Bogenschießen: In einem lichten Waldbereich in der Nähe von Serfaus befindet sich ein 3D-Bogenparcours mit 14 Zielen. Die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade machen den Parcours sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene interessant.
     
  • Paragliding: Ein sicherlich außergewöhnliches Highlight im Urlaub ist ein Paragliding-Flug. Dabei entdeckt man allein oder im Tandem die grenzenlose Freiheit des Fliegens und genießt die beeindruckende Bergwelt aus der Vogelperspektive!
     
  • Modellfliegen: Das Hochplateau bietet für Modellflieger ausgezeichnete Bedingungen. Die drei Modellflugplätze Schönjoch, Perdatscher Bichl und Serfauser Feld sind zu Fuß leicht erreichbar.
     
  • Fischen: Wer sich seine Forelle selbst angeln möchte, der fischt am besten am Lader Schlossweiher. Schnupperkarten sind ab 10 € erhältlich. Die Angelausrüstung muss selbst mitgebracht werden. 
     
  • Driving Range Fiss: Auf der sonnigsten Driving Range Tirols üben Golfer und solche, die es werden wollen, alles – vom Abschlag bis zum kurzen Spiel. 
     
  • Segway-Trekking: Gewicht leicht nach vorne verlagern und schon startet die Tour auf zwei Rädern durch die unberührte Bergwelt von Serfaus-Fiss-Ladis. Ein Riesenspaß für die ganze Familie.
     
  • Canyoning: Gemeinsam mit einem ausgebildeten Canyoning-Guide lernen Abenteuerlustige eine sonst unzugängliche Natur kennen. Sie wandern durch natürliche Flussläufe und erkunden tiefe Schluchten, springen in klare Gumpen und rutschen oder seilen sich über Felswände ab. 
     
  • Rafting: Beim Rafting sausen Actionliebhaber in Schlauchbooten in Begleitung von ausgebildeten Bootsführern die Stromschnellen der Tösner Schlucht, der Sannaschlucht oder die Landecker Schlucht hinunter. 
     
  • Indoor Arena Fiss: Im Sommer verwandelt sich das Komfort-Skidepot an der Talstation der Schönjochbahn in ein echtes Indoor-Spielparadies. Highlight ist die Minigolf-Anlage, auf der große und kleine Besucher auf 18 Bahnen ihr Können unter Beweis stellen können. 
     

ERLEBNISPARKS, ATTRAKTIONEN UND GEOCACHING

  • Erlebniswelt Serfaus 
    Nahe der Mittelstation der Komperdellbahn lockt die Erlebniswelt Serfaus mit dem interaktiven Wassererlebnisspielpark Murmliwasser und dem Murmli-Rodeo. Das 15.000 Quadratmeter große Areal grenzt an einen Wildbach. Interaktive Stationen laden die ganze Familie zum Spielen ein. Eine Goldwaschanlage fehlt genauso wenig wie echte Murmeltiere. Wer den Wohnort von Maskottchen Murmli kennenlernen möchte, der folgt dem Murmliweg. Ganz mutige Abenteurer rauschen mit dem Flying Fox Serfauser Sauser mit einer Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h und in bis zu 85 Meter Höhe durch die Tiroler Bergwelt. 
    Im Erlebnispark Hög dreht sich alles um die Alm- und Forstwirtschaft. So begeistern auf und um den Högsee unter anderem ein Geschicklichkeitsparcours, ein Holzfällerspielplatz, eine Wabbelwiese, ein Riesenmilchkannen-Memory und ein Bienenhaus die ganze Familie. Wer möchte, balanciert über den Flößerparcours oder erkundet den See mit einem Tretboot oder einem Kajak. Ein Höhepunkt ist die Ganzjahresrodelbahn Familien-Coaster-Schneisenfeger
    Gesteine, Mineralien und Fossilien stehen im Ausgrabungsareal Georama Lassida rund um das Bergrestaurant Lassida auf 2.350 Meter im Mittelpunkt. Mit einer Schaufel in der Hand gehen Groß und Klein auf Entdeckungstour und suchen nach Zeitzeugen der geologischen Vergangenheit der Alpen.
     
  • Sommer-Funpark Fiss
    Im Sommer-Funpark Fiss bringen ein 13 Meter hoher Sprungturm mit riesigem Luftkissen, die Mega-Schaukel Skyswing mit drei verschiedenen Levels und der Fisser Flieger, der über die Köpfe der Besucher hinweg saust, das Adrenalin in Wallung. Ein Highlight für die ganze Familie ist die 2,2 Kilometer lange Sommerrodelbahn Fisser Flitzer, die durch eine Dschungelhöhle, eine Eishöhle und einen Gruseltunnel sowie an einem Piratenschiff vorbeiführt. Für noch mehr Unterhaltung sorgen der Slackline-Park, das Trampolin, die Tubingbahn und die XXL-Sandkiste. Und zu guter Letzt gibt es noch zwei spannende Attraktionen am und in der Nähe des Wolfsees in Fiss: eine begehbare Bärenhöhle und ein Indianerland.
    Lust auf Schatzsuche? Dann auf ins Kinder-Bergwerk am Fisser Joch auf 2.436 Meter. Um den stillgelegten Steinbruch ranken sich zahlreiche Legenden und es gibt spannende Spielstationen mit Balanciergeräten, Gleichgewichtsstationen und einen Höhlenerlebnistunnel. Und wer sich noch ein wenig die Füße vertreten möchte, der erkundet die Umgebung auf dem Goldenen-Mann-Weg.
     
  • Mythenwelt Ladis 
    Zweieinhalb Meter großen Ameisen, vier Meter langen Regenwürmer und gigantische Käfer gibt es im Wodepark. Das geheimnisvolle Waldstück um das Wodebad und den Wodeturm in Ladis birgt nicht nur eine mysteriöse Geschichte rund um den Riesen Wode, sondern auch einen großen Erlebnispark mit einer wunderbaren Flora und Fauna. Auf dem Wasserwandersteig gibt es einiges zu entdecken und der Rundwanderweg Mythenweg folgt dem Mythos „Wie die Paradiessamen nach Ladis kamen“.
     
  • Abenteuerberge von Thomas Brezina
    Der berühmte österreichische Kinder- und Jugendbuchautor Thomas Brezina hat seiner Kreativität freien Lauf gelassen und für Kinder drei abwechslungsreiche Themenwege unter dem Motto „Abenteuerberge“ in der Ferienregion konzipiert: den Piratenweg in Serfaus, den Hexenweg in Fiss und den Forscherpfad in Ladis. Auf den Wanderungen entdecken Kinder nicht nur spielerisch die Natur, sondern lösen wie Detektive allerlei Rätsel.
     
  • Caching Park Serfaus-Fiss-Ladis
    Mit dem Bären-Cache und dem Gold-Cache-Högsee in Serfaus, dem Wo-Bä-Lu-Cache in Fiss, und dem Interaktiven Dorfrundgang durch Ladis bietet die Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis vier Geocaching-Möglichkeiten für Groß und Klein. Mit Hilfe des Smartphones und der eigenen Geocaching-App können die Wanderer spannende Themenwege entlang gehen und erfahren beim Abscannen der QR-Codes viele wissenswerte Fakten über die Destination oder können Rätsel lösen. Die App steht kostenfrei im App Store und Play Store zum Download bereit.
     
  • Kinderwebseite
    Auf der eigens für den Nachwuchs konzipierten Kinderwebseite www.murmli-berta.at zeigen die beiden Maskottchen Murmli und Berta den kleinen Gästen, was sie alles in der Region erleben können. Von Action und Spaß im Wandergebiet bis hin zu den Veranstaltungen entdecken die Kinder bereits zuhause die Region Serfaus-Fiss-Ladis und können sich so schon lange vor dem Urlaub auf das freuen, was sie dort erwarten wird.
     

KULINARISCHE HIGHLIGHTS

  • Kulinarik-Wanderung: Schritt für Schritt hinauf in die Tiroler Bergwelt und nebenbei regionale Spezialitäten verkosten. Auf der Kulinarik-Wanderung in Serfaus-Fiss-Ladis entscheidet der Genusswanderer, welche Wanderroute er einschlägt und in welchen drei der sechs möglichen Bergrestaurants er das regionale Vier-Gang-Überraschungsmenü einnimmt.
     
  • Crystal Cube: Der komplett verspiegelte Riesenwürfel mit Gourmetrestaurant steht im Wandergebiet in der Nähe der Aussichtsplattform Z1 auf 2.600 m Seehöhe. Er ist zudem eines der höchstgelegensten offiziellen Standesämter Tirols.
     
  • Genussgondel: Schauen, schwelgen und schweben lautet das Motto in der Genussgondel. Feinschmecker schaukeln mit der Gondel den Berg hinauf und wieder herunter, während sie neben einer unvergleichlichen Aussicht auf die umliegenden Berge ein exquisites Frühstück oder Mittagessen genießen. 
     
  • Almpicknick: Die Bergbahnen Fiss-Ladis bereiten auf Anfrage einen mit vielen Spezialitäten prall gefüllten Rucksack vor, in dem nicht einmal eine Thermopicknickdecke fehlt.
     
  • Grillstation Schöngampalm: Wer Lust hat selbst zu grillen, der reserviert sich an der Schöngampalm auf der Fisser Nordseite einen Grillplatz, wählt seine Zutaten aus einem vielfältigen Barbecue-Angebot aus und legt los. 


VERANSTALTUNGEN, CAMPS UND WORKSHOPS IN DEN BERGEN

  • Erlebnisnacht Fiss (14-tägig immer dienstags vom 6. Juli bis 31. August 2021)
    Erlebnishungrige aufgepasst. Im Mittelpunkt der Erlebnisnacht Fiss – Das Familienfest am Berg stehen Adrenalin-Attraktionen wie der Fisser Flieger, der Skyswing und der Fisser Flitzer. Aber auch köstliche kulinarische Erfahrungen im Bergrestaurant Möseralm.
     
  • Camps, Workshops und Kurse der Bikeschule Serfaus-Fiss-Ladis
    Den ganzen Sommer über bis weit in den Herbst hinein finden für große und kleine Biker zahlreiche Camps, Workshops und Kurse statt (Informationen dazu gibt es unter: www.bike-sfl.at/de/camps-events/camps).
     
  • Genussherbst (5. September bis 17. Oktober 2021)
    Zum Genussherbst, der in diesem Jahr unter dem Motto „Kastanie“ stattfindet, schmücken die Einwohner ihre Häuser mit Maiskolben, Kürbissen, alten Werkzeugen und Heuballen. Neben kulinarischen Hochgenüssen finden viele Veranstaltungen wie der beliebte Almabtrieb statt (Informationen dazu gibt es unter: www.serfaus-fiss-ladis.at/de/News-Events/Genussherbst).
     
  • Kunst am Berg (11. September bis 3. Oktober 2021)
    Kunstinteressierte beobachten live Steinmetze, Bildhauer, Holzschnitzer, Maler, Töpfer und Drechsler bei ihrer Arbeit. Die außergewöhnliche Ausstellung findet am Schönjoch auf 2.440 Metern statt. Tipp für Souvenirjäger: Vom 19. September bis 10. Oktober bieten zahlreiche Hütten allerlei Kunsthandwerk auch zum Verkauf an.  


UNTERKÜNFTE
In Serfaus-Fiss-Ladis gibt es ein großes Angebot an Unterkünften: Privatbetriebe, Pensionen, Hotels Garnis, Ferienwohnungen, exklusive Chalets und Hotels in verschiedenen Kategorien. Einige der Hotels haben exklusive Wellness & Spa-Areale, andere sind spezielle Familien- und/oder Kinderhotels. Tipp: Bike-Urlauber wählen einfach ihre bevorzugte Bleibe aus einer Liste mit zertifizierten Rad- und Mountainbike-Unterkünften aus und genießen deren besonderen Service. 


MIT SICHERHEIT MEHR SICHERHEIT 
Die Sicherheit sowie die Gesundheit der Gäste, Mitarbeiter und Bewohner steht in der Region Serfaus-Fiss-Ladis an oberster Stelle. Aus diesem Grund werden alle Vorgaben bezüglich Covid-19, die seitens der Bundesregierung auferlegt werden, strengstens eingehalten. Eine eigens eingerichtete Covid-Taskforce kümmert sich um das Sicherheitskonzept für die Ferienregion.
Alle Bergbahnen, Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe haben umfangreiche Hygienekonzepte erarbeitet, um Gästen einen möglichst sicheren und sorgenfreien Urlaub zu ermöglichen. Darüber hinaus bietet Serfaus-Fiss-Ladis eine ausgezeichnete Gesundheitsversorgung sowie zahlreiche Testmöglichkeiten in der gesamten Region. Für alle Gastronomie- und Dienstleistungsbetriebe wurde außerdem ein regionsweites und einheitliches System zur Kontaktnachverfolgung eingeführt. Der „myVisitPass“ ist eine digitale, sichere und unkomplizierte Möglichkeit zur persönlichen Registrierung. 
Aufgrund der aktuellen Planungsunsicherheit haben sich zudem viele Beherbergungsbetriebe dazu entschlossen, ihren Gästen auch in der Sommersaison 2021 die Serfaus-Fiss-Ladis Stornogarantie anzubieten. Diese bezieht sich auf alle Buchungen, die über die offizielle Serfaus-Fiss-Ladis Webseite getätigt oder über den Tourismusverband vermittelt werden. 
Laufend aktualisierte Informationen zu den Richtlinien und Maßnahmen rund um Covid-19 finden Sie unter www.serfaus-fiss-ladis.at/de/Live/Aktuelle-Informationen-Sommer


ANREISE

  • Mit dem Auto aus dem Norden
    Über die deutsche Autobahn A7 oder A95 und weiter auf der Fernpassstraße (B179) bis zur vignettenpflichtigen A12 und diese beim Knoten Oberinntal verlassen. Weiter durch den vignettenpflichtigen Landecker Tunnel, der die Autobahn mit der Reschenbundesstraße verbindet. Anschließend die Ausfahrt Ried im Oberinntal nehmen und der Beschilderung bis Serfaus-Fiss-Ladis folgen.
     
  • Mit dem Auto über Kufstein und Innsbruck
    Die Inntalautobahn A12 beim Knoten Oberinntal verlassen und weiter durch den vignettenpflichtigen Landecker Tunnel, der die Autobahn mit der Reschenbundesstraße verbindet. Anschließend die Ausfahrt Ried im Oberinntal nehmen und der Beschilderung bis Serfaus-Fiss-Ladis folgen.
     
  • Mit dem Auto aus der Schweiz über den Arlberg
    Wer aus der Schweiz kommt, folgt der A3 nach Feldkirch oder der A1 nach Lustenau und Dornbirn und fährt weiter auf der vignettenpflichtigen A14 Richtung Innsbruck. Die Arlbergschnellstraße (S16) führt durch den Arlbergtunnel bis zur A12. Diese beim Knoten Oberinntal verlassen und weiter durch den vignettenpflichtigen Landecker Tunnel, der die Autobahn mit der Reschenbundesstraße verbindet. Anschließend die Ausfahrt Ried im Oberinntal nehmen und der Beschilderung bis Serfaus-Fiss-Ladis folgen.
     
  • Mit der Bahn bis nach Landeck-Zams. Am Bahnhof wartet bereits der Linienbus nach Serfaus, Fiss oder Ladis.
     
  • Mit dem Flugzeug nach Innsbruck (90 km), München (220 km) oder Zürich (242 km). Weiter geht es mit Bus, Bahn oder Flughafentaxt.