09.07.2024 - Basis-Texte, Sommer

Start frei für grenzenlosen Bike-Spaß

Ob Freeride, Bikepark-, Singletrails, Mountainbike- oder E-Bike-Touren – die Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis im oberen Tiroler Inntal ist ein Paradies für Biker. Mit erstklassiger Infrastruktur, eigenem Bikepark und Bikeschule verspricht die Region geradezu grenzenloses Bike-Vergnügen. Allen voran die beiden neuen Singletrails Bifitrail und Leithetrail. Sie bieten nicht nur sportliche Herausforderungen, sondern auch spektakuläre Ausblicke, die die Seele berühren. Hier, wo Herzlichkeit und Gastfreundschaft zu Hause sind, erleben Biker jeder Couleur unvergessliche Momente voller Wärme und Emotionen.

Während Markus den aufregenden Frommestrail hinunter saust, schlängelt sich seine Schwester Lara elegant über den leichteren Alpkopftrail. Die Sonne strahlt über den majestätischen Gipfeln der Samnaungruppe und beide lassen sich vom atemberaubenden Panorama verzaubern. Hier, wo Freiheit und Abenteuer Hand in Hand gehen, spüren sie die Magie der Alpen. Wo sich im Winter Skifahrer hoch über den drei charmanten Bergdörfern Serfaus, Fiss und Ladis tummeln, verwandelt sich die Region im Sommer in ein Eldorado für Biker. Zwischen 1.200 und 2.600 Metern Seehöhe laden kilometerlange Trails und Bike-Routen in allen Schwierigkeitsgraden zum Erkunden ein. Besonders für MTB-begeisterte Familien gibt es in Tirol wohl kaum ein besseres Revier. Ob adrenalingeladene Abfahrten im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis, herausfordernde Singletrails, abwechslungsreiche MTB-Strecken oder entspannte E-Bike-Touren – die Vielfalt ist einfach überwältigend. Und das Beste: Gondelbahnen bringen Zweibeiner und ihre treuen Begleiter mühelos in Gipfelnähe, wo spektakuläre Ausblicke und einzigartige Abfahrten warten.

Geübt oder nicht geübt? Das ist hier keine Frage
Darauf freut sich Markus besonders: Der Frommestrail ist nur einer von acht Singletrail-Leckerbissen. Hoch hinaus und schnell bergab lautet seine Devise. Am liebsten auf schmalen, steinigen Trails in alpinem Gelände. In den nächsten Tagen wird er auch den Scheidtrail oder den Jochtrail (Schwierigkeitsgrad rot) in Angriff nehmen. Letzterer führt von der Bergstation der Schönjochbahn auf 2.436 Metern über 5,8 Kilometer zur 500 Meter tiefer gelegenen Bergstation der Komperdellbahn. Teilweise naturbelassene Abschnitte, North Shore-Elemente sowie einen kniffligen Abschnitt mit Rock Gardens gehören dazu. Spaß ist also vorprogrammiert.
Weniger geübte Rider wie Lara wählen den Alpkopftrail oder den neuen Bifitrail (beide Schwierigkeitsgrad grün). Am Ende des Urlaubs möchte sie unbedingt gemeinsam mit Markus den neuen Leithetrail und den Högtrail (beide Schwierigkeitsgrad blau) bezwingen. Und natürlich den legendären Zirbentrail auf der Fisser Nordseite, mit 9,1 Kilometern der längste Singletrail der Region. Fahrspaß pur, abwechslungsreiche Herausforderungen und natürlich atemberaubende Ausblicke. Wie sich zeigen wird, findet auch sie hier in jeder Hinsicht die Erfüllung ihres Biker-Urlaubs.
Einen Tipp beherzigen die beiden besonders: Sich nicht vom Panorama ablenken lassen. Denn das genießt man am besten auf einer Sonnenterrasse. Oder nach getaner Arbeit beim legendären Bike-Burger am Eingang des Bikeparks Serfaus-Fiss-Ladis.

Spaß und Nervenkitzel für alle Generationen
Der Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis lässt die Herzen aller Biker höherschlagen. Direkt an der Waldbahn gelegen, bietet der Park selbst Einsteigern und Familien mit Kindern ideale Bedingungen, um sich langsam an den Sport heranzutasten. Mit Training Area, Kids Park, Pumptrack, Landing Bag und Slopestyle ist für jedes Können etwas dabei. Fünf Hauptrouten mit zahlreichen Abzweigungen bieten tolle Kombinationsmöglichkeiten. Lara freut sich besonders über das umfangreiche Kursangebot der Bikeschule Serfaus-Fiss-Ladis. Hier kann sie ihre Fahrtechnik verfeinern und neue Tricks erlernen, während Markus die kniffligen Trails meistert.
Übrigens: Kein eigenes Bike dabei? Kein Problem! Im gut ausgestatteten Bikeshop an der Talstation der Waldbahn findet jeder die passende Ausrüstung.

Radfahren mit dem gewissen Etwas
Obwohl Markus und Lara auf unterschiedlichem Niveau Rad fahren, teilen sie eine gemeinsame Leidenschaft: Beide sind in jeder Hinsicht Genussmenschen. Jeder auf seine Art, aber gerne auch gemeinsam. Und genau hier spielt die Region rund um Serfaus-Fiss-Ladis ihre Stärken aus. Auch für weniger trainierte Biker gibt es viele Möglichkeiten, die atemberaubende Landschaft mit allen Sinnen zu erleben. Vor allem dann, wenn man sich wie Lara ein E-Bike ausleiht. Dann werden die Anstiege zum Kinderspiel und sie kann mit Markus die ein oder andere Tour unternehmen. Natürlich mit genussvollen Pausen auf den idyllischen Berghütten, wo sie von den Hüttenwirten mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnt werden. Überall in der Region bieten gemütliche Sonnenterrassen beeindruckende Ausblicke auf die umliegende Bergwelt und laden zum Verweilen ein. Laras persönliches Highlight ist die urige Schöngampalm an der Schöngampbahn, in der es herrlich nach dem heimischen Holz duftet. Nach den vielen Spitzkehren und flowigen Kurven auf dem Zirbenweg ist die Hütte für sie eine wahre Offenbarung. Wie in den anderen Hütten sind auch hier vor allem traditionelle Gerichte auf der Speisekarte. Ausnahmslos hochwertig und regional. Darunter auch die Fisser Imperial Gerste, die sich in der Gerstlsuppe, im Brot und im Tiroler Single Malt Whisky Fissky Imperial wiederfindet. So gestärkt können die beiden nur glücklich und zufrieden in die Unterkunft zurückkehren, bereit für die nächsten gemeinsamen Abenteuer in der herrlichen Natur. Tipp: Geführte E-Bike-Touren und zahlreiche Ladestationen oder Stromanschlüsse in der gesamten Region machen das Bike-Erlebnis perfekt.

Neues lernen und erleben: Camps, Workshops und Kurse
Wie wäre es zum Beispiel mit einem besonderen Schmankerl? Beliebt sind die Early Rides, bei denen Biker in den frühen Morgenstunden die unberührte Bergwelt erkunden und mit einem regionalen Frühstück auf der Frommes-Alp in den Tag starten. Doch damit nicht genug: Während der gesamten Saison finden in der Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis zahlreiche Camps und Workshops statt. Bikerinnen können sich auf die Women’s Workshops mit Alice Kühne freuen, die Biker von morgen zwischen 10 und 18 Jahren rocken im August beim Rookie Camp die Trails. Vom 6. bis 8. September stehen beim Bikefestival im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis Spaß, Action und Adrenalin im Mittelpunkt. Im gleichen Zeitraum können Männer im Men's Camp ihre Bike-Technik verbessern. Wer auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Mountainbiketour ist, kann von Mai bis Oktober individuell am BIKE EVEREST TIROL teilnehmen. Bei dieser Tour werden 8.848 Höhenmeter geradelt, was exakt dem Maß des höchsten Bergs der Erde entspricht. Eine der insgesamt sieben Etappen durch die Alpen führt durch die sonnige Urlaubsregion Serfaus-Fiss-Ladis.

Gut vorbereitet ins Abenteuer starten
Damit vor Ort alles nach Plan läuft, haben Markus und Lara ihre Lieblingstouren bereits zu Hause online ausgearbeitet. Ein Tourenplaner, eine Bikekarte und eine virtuelle Trailmap liefern ihnen alle nötigen Informationen und mit Hilfe von QR-Scannern haben sie die GPS-Daten der Touren direkt heruntergeladen. So steht unvergesslichen Abenteuern und unzähligen Glücksmomenten in atemberaubender Naturkulisse nichts mehr im Wege.


Über Serfaus-Fiss-Ladis
Getreu dem Motto „Wo Herzlichkeit zu Hause ist!“ steht die Tiroler Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis für einen abwechslungsreichen und rundum sorglosen Sommerurlaub auf Top-Niveau. Sie ist ein Wohlfühlort, an dem alle Gäste eine Auszeit genießen und sich frei und unbeschwert erholen können. Und zwar egal ob allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie. Denn in Serfaus-Fiss-Ladis haben die Berge nicht nur den Großen ordentlich etwas zu bieten, sondern auch den Kleinen. Die drei geschichtsträchtigen Bergdörfer liegen auf einem sonnenreichen Hochplateau über dem oberen Tiroler Inntal, umgeben von den markanten Bergspitzen der Samnaungruppe und den Ötztaler Alpen. Die Ferienregion bietet zwischen 1.200 und 3.000 Metern Seehöhe allen Gästen beste Voraussetzungen für einen facettenreichen Sommerurlaub, wie er seinesgleichen sucht: Aktivitäten für Outdoorsportler. Abwechslung für die ganze Familie. Abenteuer für Actionhelden. Atemberaubende Panoramen für Genießer. Außergewöhnliche Spezialitäten für Feinschmecker.