Zur Merkliste hinzufügen

Hexenkopf (3.035 m)

Ausgangspunkt: Lazidbahn Bergstation
Charakter: Hochalpine Bergtour mit mittelschwerer Kletterei.
Beschreibung: Von der Bergstation Lazidbahn (S301) über die Böderköpfe oder dem breiten Fahrweg zur Scheid (S217). Kurz hinter der Scheid beim WW (S219) abzweigen auf den Steig 26. Verbleibend an der rechten Bergflanke leicht ansteigend über einige Geröllfelder zum Arrezjoch (S228). Vom Arrezjoch auf dem breiten Weg zur Bergstation der Arrezjochbahn und weiter auf Steig 26 erreicht man nach einer 1/2 Stunde das Masnerjoch (S239). Zuerst in westlicher Richtung über Blockwerk, später in Nordwest- Richtung, zum Ostgrat und weiter zum Vorgipfel. Diesen zuerst überklettern (nur für Geübte!) und später über eine Rinne in nördlicher Richtung etwas absteigen zur Einsattelung zwischen Vor und Hauptgipfel. Von hier steil zum Gipfelkreuz (S242). Variante: Ausgangspunkt Hexenseehütte – Hexensattel (S235) – Südgrat – Hexenkopf (mittelschwere Kletterei).

Fakten

Fakten
Sportarten Wanderweg, schwierig / Schwarzer Bergweg
Schwierigkeitsgrad schwer
Entfernung 7.66 km
Dauer 4.5h
Höhenmeter 840m
Details
Höchster Punkt 2987m
Startpunkt Lazid
Endpunkt Hexenkopf
Fakten