Zur Merkliste hinzufügen

Oberer Spinnsee - Spinnseensteig

Ausgangspunkt: Schönjochbahn Bergstation
Charakter: Ein mehrfach ausgezeichneter, großartiger Bergweg in das einsame und unberührte Urgtal – ein landschaftliches Naturjuwel. Angesichts der Weglänge sollte mit der ersten Gondelbahn zum Fisser Joch gefahren werden. Der Weg ist etwas steinig und erfordert Trittsicherheit.
Beschreibung: Von der Seilbahnstation (F087) quert man in westlicher Richtung den flachen Hangweg unter dem Zwölferkopf (F097) hinüber zum Zwölferjoch (F101). Nach einem kurzen Stück auf dem Grat führt der Spinnseensteig rechts (F102), leicht abfallend, durch die Nordhänge der Sattelköpfe auf einen aussichtsreichen Geländerücken mit Steinmann (F103, Rastplatz). Von hier weiter über flache Grashänge und Steinblockfelder hinein in den Talgrund (F104 Abzweigung Weg 17 zum Brunnenjoch) und leicht ansteigend zu einer Holzbrücke am Bach (F105, rechts führt der Weg 17 dem Talgrund folgend zur Schöngampalm 1 1/2 Stunden). Zu den Spinnseen links etwas steiler dem Bach entlang ansteigend über Steinkare (Gemsrevier) auf einen Geländerücken und kurz dahinter zum Oberen Spinnsee (F106, 2 1/2 Stunden). Hinter dem See trifft man auf den Weg, der zur Spinnscharte führt (F106a). Diesem folgt man nach rechts und gelangt zuerst über flache Almböden, dann etwas steiler abfallend, zum Unteren Spinnsee (20 Minuten) und weiter steil hinunter zum Grund des Urgtales (F107). Nun dem Bach entlang flach zur Lader Urgalpe und vorbei am kleinen Urgsee zur Schöngampalm (F039, 2 1/2 Stunden ab Oberen Spinnsee).
Weiterweg: Aufstieg zur Schönjochbahn 1 1/2 Stunden, Fisser Almweg nach Fiss 3 Stunden, Abstieg Hochgallmigg 1 1/2 Stunden, Abstieg nach Ladis 3 Stunden.

Fakten

Fakten
Sportarten Wanderweg, mittelschwierig / Roter Bergweg
Schwierigkeitsgrad mittel
Entfernung 11.19 km
Dauer 5h
Höhenmeter 543m
Details
Höchster Punkt 2561m
Startpunkt Bergst. Schönjochbahn (Fisser Joch)
Endpunkt Schöngampalm
Fakten