Kerstins

eierlikör

Der Eierlikör ist für mich ein kleiner Seelenwärmer, welcher in der Adventzeit auf keinen Fall fehlen darf. Er ist leicht zu machen und im Handumdrehen hat man eine weihnachtliche Köstlichkeit gezaubert, welche sich, dekoriert und in schöne Flaschen gefüllt, perfekt zum Verschenken an die Liebsten eignet.

Selbstgemachter Eierlikör im Serfaus-Fiss-Ladis Adventkalender | © Serfaus-Fiss-Ladis

Zutaten für ca. 500 ml

200 ml Sahne
1 Vanilleschote
4 Eier
150 g Puderzucker
1 EL Vanillezucker
200 ml Cognac

Zubereitung

Sahne in einen Topf geben und langsam aufkochen. Vanilleschote aufschneiden, Mark herauskratzen und mit der Schote zur Sahne geben. Alles aufkochen, 3 bis 4 Minuten leicht köcheln lassen, vom Herd nehmen und anschließend abkühlen lassen. Danach ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Vanilleschote noch in der Sahne lassen.

In der Zwischenzeit Eier trennen und das Eigelb zum Puderzucker geben und bis zu 10 Minuten kräftig aufschlagen bis die Masse schön cremig und dickflüssig wird. Je länger desto cremiger wird der Eierlikör.

Kalte Sahne aus dem Kühlschrank nehmen, Vanilleschote entfernen und die Sahne durch ein feines Sieb in die Ei-Puderzucker-Creme gießen. Anschließend noch einmal kräftig mit dem Mixer durchschlagen. Zum Schluss den Cognac einrühren. Flaschen heiß ausspülen und den Eierlikör einfüllen, gut verschließen und kalt stellen.
 

Rezept als PDF zum Ausdrucken