Fredys

Geschnitzte Holzblumen

Holz ist ein wunderbares Material, aus dem auch an Weihnachten wunderschöne Geschenke entstehen. Hast du schon mal eine Blume aus einem Stück Holz geschnitzt? Besonders gut eignen sich dabei weiche Hölzer wie Linden- oder Zirbenholz. Mehrere Holzblumen können dann zu einem Sträußchen gebunden werden und dein Zuhause oder das deiner Liebsten verschönern. Obendrein duftet Zirbenholz wunderbar. Ran an Hammer und Stemmeisen!

Utensilien

Ein Stück Linden- oder Zirbenholz
Taschenmesser
Hammer
Stemmeisen
 

Anleitung

Schritt 1:
Das Holz aufstellen und mithilfe von Hammer und Stemmeisen ein Stück mit den Maßen 1,5 x 1,5 cm und etwa 20 cm Länge abtragen.
Schritt 2:
Nun nimm ein Taschenmesser und bringe das eckige Holz in eine runde Form.
Schritt 3:
Im nächsten Schritt entstehen die filigranen Blütenblätter, bei dem es Fingerspitzengefühl braucht. Schnitze nun oben nach unten dünne Blütenblätter (Länge ca. 3-5 cm, je nach Holzlänge) und biege sie vorsichtig nach außen. Achtet dabei darauf, dass die Blütenblätter nicht abbrechen, sondern mit dem späteren Stängel verbunden bleiben. Sollte dennoch mal ein Blatt abbrechen, kannst du dieses natürlich nachschnitzen. Schnitze nun kreisförmig in eine Richtung. Wenn du die erste Reihe fertig hast, schnitze etwas versetzt eine weitere Reihe. Die Blütenblätter werden dann von Reihe zu Reihe kürzer.
Schritt 4:
Sobald du genügend Blütenblätter hast, geht es weiter zum Formen des Stängels. Diesen kannst du von oben nach unten dünn mit dem Taschenmesser schnitzen. Nach unten hin sollte der Stängel immer schmäler werden. Sobald der Stängel die gewünschte Form hat, kannst du auch hier, gleich wie bei den Blüten, einige Blätter schnitzen.
Schritt 5:
Abschließend wird das wegstehende Holz oben auf der Blüte entfernt. Dies gelingt mit einer vorsichtigen Drehbewegung, wodurch es abbricht.
Und fertig ist die hübsche Holzblume!
 

Bastelanleitung als PDF zum Ausdrucken


Viel Spaß beim Schnitzen!
Dein Fredy