Thomas Brezina beim Experteninterview in Serfaus Fiss Ladis in Tirol für die Neueröffnung der Abenteuerberge | © Serfaus Fiss Ladis
Christoph | © Christoph Strigl
Christoph

Abenteuer für alle mit Thomas Brezina

13.07.2017 · Familienzeit, Sommer
Kurz vor der Eröffnung der "Abenteuerberge Neu" habe ich mich mit Thomas Brezina getroffen und mich mit ihm über sich selbst, die Abenteuerberge und seine neuen Werke unterhalten.

Es ist Mittwoch früh morgens als mein Wecker läutete und mich aus dem Schlaf holte.  An diesem Morgen war alles "ganz normal" und doch irgendwie speziell. Denn ich hatte die Freude und große Ehre Thomas Brezina, den Fernseh- und Bücherhelden meiner Kindheit und Jugend, zu treffen.

Es ist kurz nach 8.00 Uhr. Die Sonne lacht bereits vom Himmel und die Temperaturen sind sehr angenehm. Ich warte auf der Terrasse eines Hotels in Fiss mit meinem Fragenkatalog gespannt auf Thomas Brezina. Obwohl ich bereits des Öfteren Interviews und persönliche Gespräche geführt habe, bin ich dennoch sichtlich nervös. Noch bevor es Thomas auf die Terrasse schaffte, zerstörte ich den ersten Kugelschreiber.

Wenige Augenblicke später sah ich ihn auch schon durch den Hotelflur in Richtung Terrasse laufen. 1000 Fragen schossen mir gleichzeitig durch den Kopf. Wie würde er reagieren? Wird er Fragen abblocken? Freut er sich auf das Interview oder ist es für ihn eine "lästige Pflicht"? All diese Fragen verschwanden binnen Sekunden.

Thomas Brezina betrat die Terrasse, streckte mir mit einem Lächeln auf den Lippen die Hand entgegen und begrüßte mich mit: "Hallo, ich bin der Thomas und freue mich wieder bei euch in Serfaus-Fiss-Ladis sein zu dürfen." Da noch viel Arbeit auf Thomas und das Team wartete, verloren wir keine Zeit und starteten sofort mit dem Interview. Wir waren sofort per 'Du' und das lockerte die ganze Atmosphäre sehr auf. Auch meine Nervosität war endlich verschwunden :-)

Thomas Brezina hatte beim Interview in Serfaus Fiss Ladis in Tirol immer ein Lächeln auf den Lippen | © Serfaus Fiss Ladis

Thomas Brezina - Der Kopf hinter den Abenteuerbergen

Christoph: Hallo Thomas. Danke, dass du dir Zeit für uns nimmst. Erzähle doch mal ein bisschen über dich. Wer bist du?

Thomas Brezina: Ich bin ein Geschichtenerzähler. Einer, der seine Abenteuer in Büchern, im TV und in Abenteuern in den Bergen festhält. Ich habe bisher über 500 Werke geschrieben, die in 40 Ländern weltweit veröffentlicht wurden. (Anm. d. Red.: Thomas Brezina konnte ganz besonders in China tolle Erfolge feiern. Mit dem "Tiger-Team" hat er dort sogar Harry Potter in Puncto Verkaufszahlen überholt)

Christoph: Du bist als österreichischer Kinder- und Jugendbuchautor, Drehbuchautor, Fernsehmoderator und Produzent bekannt. Wie kam es, dass du plötzlich "Mastermind" von Wanderwegen für Kinder und Familien in Serfaus-Fiss-Ladis wurdest?

Thomas Brezina: Der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Serfaus-Fiss-Ladis, Josef Schirgi, kam auf mich zu. Er wollte das Wandern zu einem Abenteuer für die ganze Familie machen. Früher bin ich oft mit meiner Mutter wandern gegangen. Wenn ich einmal nicht mehr weitergehen wollte, nutzte sie einen einfachen Trick. Sie animierte und motivierte mich mit Geschichten. Ihre Aussage war oft: "Hinter jedem Baum steckt ein neues Abenteuer". Das haben wir versucht in Serfaus-Fiss-Ladis zur Realität zu machen. "Und ich glaube, dass uns das mehr als nur gelungen ist".

Thomas Brezina beim Interview für die Abenteuerberge in Serfaus Fiss Ladis in Tirol | © Serfaus Fiss Ladis

Die Abenteuerberge - 2007 und 2017

Christoph: 2007 hat die Jury der Reise-Journalisten und Reiseveranstalter "deine Abenteuerberge" auf der ITB, der internationalen Tourismus-Börse in Berlin, mit dem Preis "Best of Austria 2007" und dem "Category Award" im Bereich "Outdoor und Wandern" ausgezeichnet. Was bedeutet diese große Ehre für dich?

Thomas Brezina: Preise sind schön. Aber es gibt etwas, dass mir noch viel mehr bedeutet. Es ist die Begeisterung der Familien, wenn sie gemeinsam wandern gehen und ihr leidenschaftlicher Entdeckergeist zum Vorschein kommt. Das durfte ich bei meinen Besuchen in Serfaus-Fiss-Ladis oftmals selbst beobachten und erleben.

Christoph: Aus 2007 machen wir jetzt 2017. Ein "Relaunch", wie man so schön sagt, steht an. Kannst du uns etwas über die neuen Abenteuerberge verraten?

Thomas Brezina: Es gibt viele neue Überraschungen! Der Hexenweg in Fiss und der Forscherpfad in Ladis wurden adaptiert und halten zahlreiche neue Abenteuer bereit. Dazu gibt es einen ganz neuen Abenteuerblock. Ganz spannend und neu ist auch die Abenteuerberge-App. Mit der App kann man die Wege auf dem Smartphone virtuell mitgehen und mitspielen.

In Serfaus gibt es ein ganz neues Highlight: Dort entstand der Piratenweg - eine Schatzsuche in den Bergen. Damit ist für mich persönlich ein Traum wahr geworden. Ein Schiff in den Bergen als Abenteuerspielplatz.

Thomas Brezina beim Experteninterview in Serfaus Fiss Ladis in Tirol für die Neueröffnung der Abenteuerberge | © Serfaus Fiss Ladis

Christoph: Die Bekanntgabe der neuen Wege stieß auf viel Begeistertung. Jedoch gab es auch den einen oder anderen Kritiker. Einige hielten die Idee eines Schiffes in den Bergen wohl für unpassend. Was würdest du diesen Skeptikern sagen?

Thomas Brezina: Macht euch selbst auf den Weg! Das würde ich ihnen sagen. Jeder Kritiker sollte sich zuerst ein eigenes Bild von den Wegen machen. Denn was gibt es im Leben schöneres, als seiner Fantasie freien Lauf zu lassen und sich von Geschichten leiten zu lassen?

Christoph: Die offizielle Eröffnung ist am 15. Juli 2017. Du wirst vor Ort sein. Kribbelt es schon ein bisschen - spürst du die Vorfreude?

Thomas Brezina: Ich bin schon sehr neugierig und gespannt aufs Opening. Bis dort sind noch jede Menge Arbeiten zu erledigen. Doch die Vorfreude ist natürlich riesig. Ich werde vor der Eröffnung nochmals in Serfaus-Fiss-Ladis zu Gast sein, um die Wege zu begutachten.

Thomas Brezina beim Interview in Serfaus Fiss Ladis in Tirol | © Serfaus Fiss Ladis

Die Erfolge von Tom Turbo und der Knickerbocker-Bande

Christoph: Was mich noch sehr interessiert: Ich bin mit "Tom Turbo", dem "tollsten Fahrrad der Welt" und der "Knickerbocker-Bande" aufgewachsen. Knapp 100 Abenteuer haben deine Protagonisten Lilo, Axel, Poppi und Dominik schon erlebt. Nun arbeitest du wieder an einem ganz besonderen Werk - die Knickerbocker-Bande für Erwachsene. Verrate uns doch ein bisschen etwas darüber.

Thomas Brezina: Meine Leser von früher sind heute erwachsen. Daher war mein Gedanke: "Wie schaffe ich es, die Kindheitshelden vieler Jugendlicher von damals so zu wandeln, dass man sich als Erwachsener sofort wieder mit den vier Helden von früher identifizieren kann?" Daher wird das neue Projekt eine interessante Geschichte. Im Buch geht es darum, dass Lilo, Axel, Poppi und Dominik, die viele Jahre keinen Kontakt zueinander hatten, wieder zusammenkommen und auf eine mysteriöse Insel eingeladen werden. Dort erleben sie ein spannendes Abenteuer...

Christoph: Du hast deine Idee auf deiner Facebook-Seite bekannt gegeben und deine Fans um Mithilfe gebeten. Wie waren die Reaktionen?

Thomas Brezina: Überwältigend. Das hätte ich mir nie zu träumen gewagt. Ich habe meine Facebook-Follower um Ideen und Vorschläge gebeten. Sie sollten Teil haben an der Entwicklung der vier Helden. Bei Axel, Poppi und Dominik war mir sofort klar, was sie im Erwachsenenleben machen, nur bei Lilo hatte ich keine richtige Idee. Über Facebook sind viele großartige Vorschläge gekommen, die mir sehr weitergeholfen haben.

Christoph: Vielen Dank für das nette Interview, lieber Thomas. Wir sind schon sehr gespannt auf dein neues Abenteuer und die neuen Abenteuerberge.

Weihnachtsmarkt in Fiss am Dorfbrunnen lädt zum besinnlichen Treffen ein | © Andreas Kirschner
Blogartikel

Adventstimmung in Serfaus-Fiss-Ladis

Was wäre der Advent ohne die stimmungsvollen Weihnachtsmärkte in Serfaus-Fiss-Ladis? In allen...
Der Blick vom Schönjoch in Richtung Tal in Serfaus Fiss Ladis in Österreich | © christianwaldegger.com
Blogartikel

Bilderbuch "Sommer 2019"

Schön war es mit dir, lieber Sommer 2019! 3.072 Stunden bzw. 11.059.200 Sekunden hatten wir Zeit...
Das Museum s'Paules und s'Seppls Haus in Serfaus Fiss Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis
Blogartikel

Bauernmarktzauber

Ein Tiroler Bauernmarkt ist immer wieder etwas Besonderes und zieht zahlreiche Besucher an. Der...
Hund Lemmi beim Wandern in Serfaus Fiss Ladis in Österreich | © Serfaus-Fiss-Ladis
Blogartikel

An der Spitze der Samnaungruppe

Raus aus dem Bürostuhl, rein in die Wanderklamotten und Serfaus-Fiss-Ladis auf zwei Beinen und...
Schmankerl-Wanderung mit Mike in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis
Blogartikel

Küchenchef Mike wandert

In Serfaus-Fiss-Ladis werden im „Genussherbst“ jedes Jahr kulinarische Träume wahr. Die...
Künstler Siegfried Krismer bei Kunst am Berg in Fiss in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis
Blogartikel

Kunst auf 2.440 Metern Seehöhe

Bereits zum 7. Mal wird das Schönjoch im Rahmen der Veranstaltung "Kunst am Berg" in...
Leckere Schokomuffins gab es im Mini&Maxi Club in Fiss in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis
Blogartikel

Was haben Muffins mit dem Bauernhof zu tun?

Mami, fahren wir nächstes Jahr wieder da hin? Wenn Kinderaugen leuchten und die Animation im...
Der Rucksack mit dem Almpicknick in Serfaus-Fiss-Ladis in Österreich | © Serfaus-Fiss-Ladis
Blogartikel

Marenden einmal anders - Bergluft inklusive!

Was gibt es Schöneres, als "a gscheide Marend" während einer ausgiebigen Bergtour? Mit dem...