Liftwart Siegfried Waldner altes Liftticketsystem mit Lochzange Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis | © Seilbahn Komperdell GmbH
Blogautorin Andrea Serfaus-Fiss-Ladis | © christianwaldegger.com
Andrea

SFL-Zeitreise: Liftkarten von ameah

01.12.2021 · Dabei sein, Winter
Berührungsloser Zutritt ins Skigebiet? Das war damals noch Zukunftsmusik, die Technik der heutigen KeyCards noch in weiter Ferne. Ameah tickten die Uhren noch analog. Die Lifttickets bestanden aus einfachem Karton und wurden vom Liftwart mit einer Lochzange entwertet. Der Tourismus war Handarbeit. Die Geschäftsführer der Bergbahnen Serfaus-Fiss-Ladis berichten von "ameah" (damals), als Wintersportgäste und Einheimische mit Punkten ihre Bergfahrten bezahlten.

Lesezeit: 2 Minuten
Liftwart Gottfried Lenz altes Punktesystem bei den Liftkarten Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Emmerich Lenz

 Punktesystem

"An jeder Talstation der Liftanlagen waren zwei Mitarbeiter stationiert: einer half den Skifahrern in den Lift, der andere verkaufte und lochte die Kartonkarten. Das System basierte dabei auf PUNKTEN. Wintersportler erwarben Karten mit einem Guthaben von 20, 50 oder 100 Punkten. Entwertet wurden sie dann an der entsprechenden Stelle bzw. Zahl. Je nach Länge des Liftes wurden mehr oder weniger Punkte „abgebucht“. Eine Bergfahrt mit der Komperdellbahn kostete beispielsweise 10 Punkte. Beim Gampenlift wurde nur ein Punkt abgezogen. Kinder kamen dabei mit ihrem Guthaben etwas länger aus, da sie für die Bergfahrten weniger Punkte benötigten", erzählt GEORG GEIGER, Geschäftsführer der Seilbahn Komperdell.

Zwickerei

Ohne Koffer, Ledertasche und Lochzange ging der Liftwart von damals nicht auf seinen Posten. Damals, als die Tickets von der ROLLE kamen und noch gezwickt, statt blitzschnell gescannt wurden. Übrigens: Speisen mit GESCHICHTSUNTERRICHT ist im Kinderrestaurant der Skischule Serfaus „Starrest“ für alle Skischulkinder möglich. Dort sind nämlich unter anderem Zange & Co ausgestellt.

Liftkartenentwertung von damals Lochzange Ledertasche und Koffer mit Tickets auf Papierrollen Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis | © Seilbahn Komperdell GmbH

GLÜCKLICHE K(F)INDER

Der Serfauser Georg Geiger erinnert sich noch gut an die analoge Zeit: „Wenn wir Glück hatten, ließen Gäste bei ihrer Abreise ihre Punktekarten im Zimmer liegen. Wir Kinder schnappten uns diese dann und gingen zur MULLENWIESE. Manchmal schmissen Gäste sogar eine Runde oder der Liftwart beim Bifanglift drückte ein Auge zu."

Allter Pendellift mit zwei Bügeln auf der Mullenwiese im Zentrum von Serfaus Postkarte Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Seilbahn Komperdell GmbH

EDV-Zeitalter

"Nach den Einzel- und Punktekarten wurden später Tageskarten eingeführt. Als Entwertung wurde dabei das entsprechende Datum darauf GESTEMPELT. Der erste Kassencomputer mit dem System Skidata 320 nahm in Serfaus 1982 seinen Betrieb auf. Das war der Start ins EDV-ZEITALTER. Die Skitickets, die der „320er“ ausstellen konnte, mussten jedoch nach wie vor optisch kontrolliert werden", berichtet Georg.

„Wir haben ebenfalls Anfang der Achtziger die erste Skidata-Kassa gekauft. Eine 320er und 330er haben wir sogar noch in unserem Archiv. Die maschinell bedruckten Skitickets waren eine enorme Erleichterung. Das System 320 konnte dabei aber noch nicht elektronisch codieren. Das war erst mit der nächsten Version möglich. Eine PC-Lösung kam dann Mitte der 90er“, erinnert sich HUBERT PALE, Geschäftsführer der Fisser Bergbahnen.

Alter Computer Skidata Lifttickets 320 Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Fisser Bergbahnen GmbH

flatternde Liftkarten

Heute werden die Tickets in der Tasche versteckt und beim Durchgehen durchs Drehkreuz automatisch erkannt. Damals hätte man wohl von ZAUBEREI gesprochen, sich so ganz ohne Berührung oder Begutachtung durch das strenge Auge des Liftwartes auf den Berg transportieren zu lassen. Damals mussten die Karten noch hervorgekramt werden. Einige trugen sie mit stolzer Brust an einer elastischen Schnur um den Hals. So war die Liftkarte stets griffbereit und FLATTERTE schön beim Schwüngeziehen oder beim Einkehren auf einer der Sonnenterrassen.

Café Hubertus in Ladis neben dem Einsersessellift von Ladis nach Fiss Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Joep Langen

Erinnerungen teilen

Kannst du dich noch an Serfaus, Fiss und Ladis von ameah erinnern?
Schreib uns doch auf info@serfaus-fiss-ladis.at oder poste deine Schätze auf Facebook oder Instagram und markiere uns.

Noch mehr Geschichten

Lust auf noch mehr Geschichten und alte Fotos aus deiner Urlaubsregion? Dann öffne jeden Tag im Advent ein Türchen und lerne deine Region Serfaus-Fiss-Ladis neu kennen. Welche spannenden Kurzgeschichten verbergen sich hinter den 24 Türchen? Finde es heraus und trete ein!

Passend dazu ...

Blog Serfaus-Fiss-Ladis Backstage bei den Beschneiern Schneiber Christoph bei der Revision einer Schneekanone | © Seilbahn Komperdell GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Backstage bei den Beschneiern - Teil 1

Hast du dich auch schon mal gefragt, ob die Beschneier der Bergbahnen Serfaus-Fiss-Ladis im Sommer...
Blog Obmann Tourismusverband und Hotelier Hotel Löwe Franz Tschiderer Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

People of SFL: ehemaliger TVB-Obmann Franz Tschiderer

33 Jahre hielt Franz Tschiderer das Obmann-Zepter des Tourismusverbandes Serfaus-Fiss-Ladis fest in...
Autorin Monika Schmiderer mit ihrem Buch Switch off in den Bergen von Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Mike Rabensteiner
Blogartikel

People of SFL: Autorin Monika Schmiderer

Die Fisserin Monika Schmiderer hat immer schon gerne geschrieben. Mit acht Jahren befüllte sie ihr...
Kellnerin beim Bedienen auf einer Berghütte Arbeiten in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol  | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | danielzangerl.com
Blogartikel

Arbeiten in SFL

WE ARE TEAM steht für einen Community-Spirit, der alle Mitarbeiter in Serfaus-Fiss-Ladis...
Fresken auf Rechelerhaus in Ladis denkmalgeschütztes Gebäude in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Dorfführungen in Serfaus, Fiss und Ladis

Wie lebten einst die bäuerlichen Menschen in Serfaus, Fiss und Ladis? Was hat sie dazu bewegt,...
Traditionelle Instrumente Tirol Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis Ziehharmonika Zither Blogartikel | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogartikel

SFL für die Ohren

Heute nehmen wir dich mit auf eine Klangreise in deine Urlaubsregion. Es wird musiziert, gesungen ...
Blick hinter die Kulissen Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis Blogartikel Andi Marth | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Blick hinter die Bikepark-Kulissen

Andi Marth ist Biker, Shaper, Hirte, Baggerfahrer und Boss in einem. Heute gewährt er mir einen...
People of SFL Blogreihe Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol ein Tag am Bauernhof Belezzahof Haflingerzucht Turnierreiten | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

People of SFL: Belezzahof-Besitzer Julia und Gabriel Netzer

Bei meinem Besuch auf dem Belezzahof in Ladis merke ich sofort, dass das junge Hof-Paar Julia und...
Sonnenaufgang am Högsee Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis Urlaub mit der ganzen Familien | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

SFL für dahuam

Du bist über alle Berge in deine drei Urlaubsdörfer Serfaus, Fiss und Ladis verliebt? Gerne...
Snowparks bauen Goffi Gram Blogbeitrag Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Goffi Gram
Blogartikel

People of SFL: Snowparkbauer Goffi Gram

Goffi ist der Mann im Hintergrund. Sein Handwerk ist Schneefachwerk in Feinarbeit. Er konzipiert,...