Fisser Kraft- und Sinnesweg Winterwanderweg von Steinegg hinunter, ab der Mittelstation Schönjochbahn in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Patrick | © Patrick
Patrick

Winterwandern: Fisser Kraft- und Sinnesweg

25.02.2021 · Familienzeit, Winter
Während Konstantins Eltern heute gemeinsam auf die Piste gehen, ziehen der Weltentdecker und ich warme Winterstiefel an und genießen auf dem interaktiven Fisser Kraft- und Sinnesweg unseren Männertag. Es wird getobt, gerodelt, gedreht, gefühlt und vor allem unseren Sinnen einen Streich gespielt. Bei den kreativen Stationen warten unter anderem optische Täuschungen auf uns. Was wir auf den Kraftplätzen wohl noch so alles erleben werden? Wir finden es heraus.

Lesezeit: 3-4 Minuten

Krokodilstränen

Auch wenn Konstantin mit stundenlangem Gondelfahren schon zufrieden wäre, steigen wir um 10.00 Uhr bei der Mittelstation der roten Schönjochbahn in Fiss aus. Aufgrund des abrupten Gondel-Ausstiegs fließen Krokodilstränen. Ich Rabenonkel. Die Traurigkeit hält jedoch nur wenige Sekunden an. Ausgelassen hüpft er in seinen Mini-Winterstiefeln im Schnee herum, gibt Mama und Papa einen Kuss und macht es sich anschließend auf der Rodel bequem. Die Welt scheint nun wieder zu stimmen. Ich bin gespannt, was uns alles erwarten wird.


Bin i des?

Der zweieinhalbjährige Windelwanderer steht vor dem lustigen ZERRSPIEGEL neben dem Eingangsportal des Fisser Kraft- und Sinneswegs. Er kann seinen Augen kaum trauen. Auch wenn für ihn in diesem Alter natürlich jeder noch so kleine Stein oder Schneeball ebenso grenzenlose Freude auslösen können (ein wenig beneide ich ihn), lächelt er seinem veränderten Spiegelbild freudig entgegen. Bin i des? Unsere geplante Winterwanderung, für die ich etwa zwei Stunden einplane, entpuppt sich bereits jetzt als ABENTEUERREISE, in der nichts so ist, wie es scheint. Auch ich freue mich, dass mir meine Sinne auf dem drei Kilometer langen Themenweg einen Streich spielen werden.


Der Weg ist das Ziel

Zwischen Steinegg und der Kuh Alm Fiss warten zahlreiche Stationen auf uns zwei, die besonders von Konstantin genauestens inspiziert werden. Auch ich, Onkel Patrick, lasse mich von den Tafeln und Aufgaben in den Bann ziehen. Aber auch schon alleine der Weg ist sehr zu empfehlen. Nadelwälder, schöne Ausblicke auf imposante Berggipfel und kleine Häuschen in der Ferne, verschneite Landschaften und Fußabdrücke von Waldtieren sorgen dafür, dass wir uns äußerst wohl in der ABWECHSLUNGSREICHEN NATUR fühlen. Der Weg ist schließlich das Ziel. Mal genießt der kleine Abenteurer die vorbeiziehende Winterlandschaft sitzend, mal möchte er die Natur um uns herum zu Fuß erkunden. Seine kindliche Neugierde bringt mich zum Lachen. Vor Begeisterung kreischt er etwa über seine Tannenzapfen-Funde und tobt wie wild im Schnee. Ein paar kleine Passagen rodeln wir sogar gemeinsam bis zur nächsten Station. Das sanfte Gefälle macht es möglich. Einmal darf er mich jedoch ziehen. Wie ein starker Bär fühlt er sich beim kraftvollen Ziehen, auch wenn ich natürlich etwas nachhelfen muss.


Kraftplätze entdecken

Zwischen den Rodel- und Wanderpassagen gibt es viel zu entdecken. Ein vermeintliches FERNGLAS etwa steht vor einem wunderschönen Panorama. Durch die Öffnung sehen wir allerdings keine Berge und Schneelandschaften. Neugierig "gigglat" Konstantin durch die Röhre.

Bei einer weiteren Station sichten wir eine ungewöhnliche SCHAUKEL mit ungleich langen Balken. Sogleich nehmen wir auf ihr Platz und versuchen unser Gleichgewicht zu finden. Ob es klappt? Um mein inneres Gleichgewicht muss ich mir kaum Sorgen machen. Die Natur um mich herum lässt Krokodilstränen und andere Sorgen schnell vergessen. Uns Männern geht's gut.

Beim FOTOPOINT wird dem Besucher ein Streich gespielt. Leider will der kleine Abenteurer nicht seine tolle Rodel wechseln und auf der anderen Platz nehmen. Und so bleibt uns heute die optische Täuschung mit Zwergen und Riesen leider verborgen. Beim nächsten Mal klappt's bestimmt.

Der Wanderweg ist sehr flach. Die wenigen Höhenmeter, die wir meistern müssen, sind gar nicht der Rede wert. Da fällt es mir auch ganz leicht, den Kleinen auf der Rodel hinter mir zu ziehen. Aus der Ferne entdecken wir schon die nächste Station, bei der DENKSPORT ausgeübt wird. Neugierig dreht er wie wild die Scheiben und inspiziert alles um sich herum.

Jausna

Entlang des Weges gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um eine Pause einzulegen und Platz zu nehmen. Auch wir suchen uns ein sonniges Plätzchen. Wir genießen die Aussicht, toben im Schnee und prosten uns mit unseren mit Tee gefüllten Thermoskannen zu. Ich werde wieder schwach und lasse mich von dem Zweieinhalbjährigen überreden, ihm einen "Gutz" zu geben, also etwas zum NASCHEN, und krame in meinem Rucksack danach. Zum Glück werde ich fündig. Auch ich gönne mir ua Gutzala. Zufrieden lauschen wir entspannt dem Vogelgezwitscher. Wir zwei Männer schweigen, genießen und lassen das bisher Erlebte Revue passieren.

Ab auf die Rodelbahn

Um etwa 12.00 Uhr erreichen wir das Ende des spannenden Familienweges: die Kuh Alm Fiss. Dort kreuzt sich der Winterwanderweg mit der RODELBAHN. Nun setze auch ich mir einen Helm auf und nehme vor dem kleinen Winterwanderer Platz. Ab jetzt übernehme ich wieder die Zügel.


Spickzettel

Fisser Kraft- und Sinnesweg

  • Ort: Fiss
  • Start: Mittelstation Schönjochbahn in Fiss (Steinegg)
  • Höchster Punkt: 1.920 m
  • Erreichbarkeit: Mit der Schönjochbahn bis zur Mittelstation
  • Länge: 3,3 km
  • Dauer: etwa 2 Stunden
  • Wegcharakteristik: breit angelegt, meist sanft abfallend, nur 160 Höhenmeter
  • Ende: Bergrestaurant Kuh Alm Fiss 1.768 m
  • Kombinationsmöglichkeit: Rodelbahn Fiss
  • Wickelmöglichkeiten für die Kleinsten: Komfort-Skidepot Fiss an der Talstation der Schönjochbahn
  • Guat z'wissa: auch im Sommer begehbar und kinderwagentauglich

Unser Fazit

Dieser Themenweg ist sehr EMPFEHLENSWERT. Er ist breit angelegt und leicht zu erkunden, da er nur leicht abfallend ist. Damit beim Wandern auch bei größeren Kids keine Langweile aufkommt, bieten die Stationen, die den Sinnen einen Streich spielen, genügend Raum für Abenteuer. Hast du so einen kleinen Zwerg wie ich dabei? Dann nimm am besten eine Rodel mit, da besonders die kleinen Weltentdecker gerne schnell müde werden. Für Abwechslung sorgt die Möglichkeit, am Ende auf der Rodelbahn Fiss ins Tal zu gelangen. Auch im Sommer lädt der Fisser Kraft- und Sinnesweg zu einer interaktiven Familienwanderung ein und ist sogar mit Kinderwagen erlebbar. Was wohl Konstantins Lieblingsfarbe beim Wandern ist? SCHNEEWEISS oder doch WIESENGRÜN?


Passend dazu ...

Familien-Wandertipp zum Wodeturm in Neuegg in der Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis
Blogartikel

Wandertipp: Familienglück hoch über Ladis

Heute heißt es: Familienzeit hoch drei. Drei Generationen nehmen heute nämlich an einer Wanderung...
Rind in den Bergen auf einer steilen Wiese Tierquiz mit Tierfakten zum Raten Blog Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Tierquiz für die ganze Familie - Teil 2

Im ersten Teil meines Tierquizzes hast du bereits spannende Fakten über Rinder erfahren. Das waren...
Mittelstation Komperdellbahn Serfaus-Fiss-Ladis Themenwege 6-Senses-Weg Familienurlaub Tirol Österreich Sommer Wandern | © Anke Schöps | moosearoundtheworld.de
Blogartikel

Mountains, Sounds & Sommersonne

Auf Abenteuerpfaden durch blühende Bergwiesen wandern, ein erfrischendes Bad im Bergsee nehmen...
Piratenweg in Serfaus Kinder an einer Spielestation mit einem Schiffsanker Themenweg in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Unterwegs auf dem Piratenweg in Serfaus

Gibt es etwas Schöneres als strahlende Kinderaugen? Und das in der freien Natur mitten in der...
Kostüm mit orangen Vögeln Showeinlage beim Erlebnisabend Fiss  | © Spielvolk
Blogartikel

Erlebnisabend Fiss auf der Möseralm

Es wird gemunkelt, dass der Erlebnisabend Fiss auf der Möseralm in Sachen Magic, Unterhaltung und...
Respektvoller Umgang mit Tieren auf den Almen | © Andreas Kirschner
Blogartikel

Tierquiz für die ganze Familie - Teil 1

Wusstest du, dass die Landwirtschaft und Pflege der Äcker und Wiesen in Serfaus-Fiss-Ladis...
Bastelidee aus der Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Ostervorbereitungen mit Murmli & Berta

Bist du auch schon im Osterbastelfieber? Also wir schon. Unser Basteltipp lässt sich super...
Skifahrer auf einer breiten Piste in der Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol mit Blick auf Alpkopf und Komperdell | © Patotra
Blogartikel

Aktive Familienwintertage am Berg

Skifahren ist für unseren siebenjährigen Sohn das Allergrößte. Am liebsten nimmt er am Morgen...
Maskottchen Murmli auf Skiern in der Kinderschneealm im Hintergrund der überdachte Förderbandtunnel Blog Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Skischule Serfaus
Blogartikel

Kinderschneealm: Murmli & seine Freunde

Die gesamte Region Serfaus-Fiss-Ladis und insbesondere das innovative Serfauser Skiübungsgelände...
Radausflüge mit Kleinkinder in der Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol Tourentipps | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

E-Biken mit Radanhänger in den Bergen

Zweiradausflüge mit den Kleinsten? Ja, klar! Gemeinsam mit meiner Frau Laura und unserem 9 Monate...