Rhabarber-Topfen-Tarte mit gepuffter Fisser Imperial Gerste Rezept Lisa Oestreich aus Fiss Patissier Rezept aus der Region Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Lisa | © Autorin Lisa
Lisa

Rezepttipp aus der Region: Rhabarber-Topfen-Tarte mit Fisser Imperial Gerste

20.05.2021 · Genuss, Sommer
Liebst du Rhabarber auch so wie ich? Was du damit alles zaubern kannst! Rosa und süß-säuerlich zeigt sich der Rhabarber und eignet sich wunderbar als "Haube" auf meinem Topfen-Küchlein, das ich auf einem Haferflockenboden bette. Mit der chrunchigen Fisser Imperial Gerste bringst du obendrein ein wenig SFL zu dir nachhause! Weiterlesen und genüsslich in den rosa Frühling starten.

Lesezeit: 4-5 Minuten

Überblick

Traum in Rosa für 4-6 Personen | Zubereitungszeit: etwa 1,5 Stunden | ø 26 cm
Boden
Backzeit (Ober-/Unterhitze): ⏱ 15 Minuten
Creme
Festwerden: ⏱ 45 Minuten
Gerste
Kochzeit: ⏱ 35 Minuten | Trockenzeit : ⏱ 1-2 Stunden


Zutaten ⚖

Boden:
100 g Haferflocken
2 EL Honig, 50 g Rohrzucker
50 g Butter, 80 g Mehl
1 Ei, 1 Prise Salz

Creme:
160 g Magertopfen
60 g Joghurt
120 g Sahne
30 g Honig
2 Limetten
2 ½ Blatt Gelatine

Gerste:
50 g Fisser Imperial Gerste
ca. 200 ml Öl
(Raps- oder Sonnenblumenöl)

Rhabarber:
3 Stangen Rhabarber
1 Vanilleschote
150 g Himbeersirup / frische Himbeeren
100 g Wasser
1 Bio-Zitrone
2 cm Ingwer
1 Gefrierbeutel


gebettet auf knusprigem Boden

1. Backofen auf 175 Grad vorheizen (Ober-/Unterhitze).
2. Alle Zutaten mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine verkneten und in eine Backform mit ca. 26 cm Durchmesser hineindrücken.
3. Anschließend den Boden etwa 12-15 Minuten im Ofen backen.

Die Crème de la Crème

1. Gelatine im kalten Wasser einweichen.
2. Topfen, Joghurt, Honig und Limetten-Zesten und -Saft miteinander vermengen.
3. Anschließend Gelatine leicht aufwärmen und vorsichtig mit der Joghurt-Topfen-Masse angleichen.
4. Sahne steif schlagen und in die Masse unterheben.
5. Die Creme darf nun auf dem gebackenen Boden Platz nehmen. Anschließend zum Festwerden für etwa 45 Minuten kaltstellen.

Lasset die Gerste puffen

1. Die Gerste in Wasser mit einer Prise Salz weichkochen. Das dauert etwa 35 bis 40 Minuten.
2. Dann geht es für das Getreide ab auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und in den Ofen. Bei etwa 40 Grad trocknen lassen (1-2 Stunden).
3. Nach der Trocknung einen Topf mit Öl aufstellen und auf etwa 220 Grad erhitzen. Die genaue Temperatur kannst du mit einem Thermometer feststellen. Keinen zur Hand? Dann gib vorsichtig 1-2 Körner ins heiße Fett hinein. Es muss sofort "puffen", sonst ist das Öl noch nicht heiß genug.
4. Mit Hilfe eines Siebes schnell frittieren und auf ein Haushaltstuch abtropfen lassen.
5. Mit Salz bestreuen.

TIPPS 💡

  • Die Fisser Imperial Gerste ist unter anderem im SHOP der Fisser Bergbahnen an den Talstationen erhältlich.
  • Die gepoppte Gerste macht auch auf einem SOMMERSALAT eine gute Figur.
  • Philipp, Chef des Genussrestaurants Zirbenhütte, zaubert mit dem FISSER POPCORN, wie er es seinem Sohn humorvoll anpreist (auch wenn es natürlich kein Mais ist), eine leckere Suppeneinlage. Unbedingt nachkochen!

Ran an den Rhabarber

1. Stangen schälen
Rhabarber leicht schälen. Du musst nicht die komplette rote Schale entfernen, da diese nach dem Kochen sehr weich ist.
Zudem hält sich die wunderschöne rosa Farbe. Schalen für den Sud aufbewahren.
2. Sud herstellen
Alle Zutaten gemeinsam mit den Schalen (diese verleihen dem Sud eine schöne rosa Farbe und einen herrlichen Geschmack) zu einem Rhabarber-Sud kochen und eine ½ Stunde ziehen lassen. Anschließend durch ein Sieb passieren.
3. Stangen und Sud köcheln
Schneide nun die Rhabarber-Stangen in gleich große Stücke und gib diese in einen Gefrierbeutel. Die Sud-Flüssigkeit hineingeben (Vanille und Zitronenschale dürfen darin baden), gut verschließen und etwa 3-4 Minuten in bereits siedendem Wasser köcheln lassen.
4. Abschrecken und schneiden
Danach alles sofort in ein Eiswasser geben. Warum ich das mache? So hat der Rhabarber noch einen leichten Biss und du kannst ihn besser schneiden. Nun den Rhabarber in Ecken schnippeln.

Genießen 🍽

1. Den Rhabarber wild mittig mithilfe eines Backrings platzieren.

2. Weil das Auge natürlich mitisst, kannst du nun das Törtchen mit allerlei Kräutern und Gartenblümchen verzieren. Mach dazu einfach einen Spaziergang über blühende Wiesen oder halte Ausschau nach hübschen Kräutern oder Blümchen in deinem Garten. Es eignen sich dazu etwa Minze, Zitronenverbene, Veilchen, Primeln oder auch Sauerklee.

3. Zum Schluss die gepoppte Fisser Imperial Gerste drübergeben. Das verleiht dem Dessert den extra Crunch. 

4. Genießen!


TIPPS 💡

  •  Den gekochten Rhabarber kannst du übrigens auch zu EIS oder KAISERSCHMARREN servieren. Klingt lecker, oder?
  • Der Sud lässt sich gut zu SIRUP verarbeiten und für ein erfrischendes Getränk mit Minze verwenden. Denn was wäre ein Sommer ohne erfrischende Getränke? Kennst du bereits den Sommer-Cocktail Raspberry meets Tonic von der Möseralm?
  • Rhabarber lässt sich auch sehr gut EINFRIEREN und z. B. für einen Streuselkuchen verwenden. So kannst du dich auch nach Juni an dem rosa Gemüse erfreuen.
  • Die etwas andere Marmelade: Bereite aus dem säuerlichen Rhabarber doch mal Marmelade zu!
  • Verwende statt Marille in den Topfenknödel mal Rhabarber. Hier darfst du ruhig ein wenig verrückt sein. Die Knödel schmecken dann süß-säuerlich.

Frühlingsrezept herunterladen

Hier kannst du mit einem Mausklick das leckere Rezept der Rhabarber-Topfen-Tarte mit gepoppter Fisser Imperial Gerste herunterladen:
Rezept als PDF

Mahlzeit!
🍽 Deine Lisa


Wissenswertes

rund um Rhabarber
  • Rhabarber ist eigentlich ein Gemüse, da nicht der Fruchtstand gegessen wird, sondern die Stängel.
  • Rhabarber wirkt entwässernd. Früher wurde er daher zur "Blutreinigung" und "Entschlackung" verschrieben.
  • Die ersten im Frühjahr auf den Markt kommenden Stangen sind so zart, dass sie nicht geschält oder abgezogen werden müssen. Sonst muss Rhabarber geschält werden.
  • Blätter und Blattansätze sollten immer großzügig entfernt werden, da sie nierenschädigende Stoffe enthalten.
  • Rhabarber sollte höchstens bis Ende Juni geerntet werden, da das Gemüse danach zu viel Oxalsäure entwickelt.

Über Lisa Oestreich

Lisa absolvierte die Bäcker-Lehre in der Bäckerei-Konditorei Althaler. Ihre um zwei Jahre jüngere Schwester Michaela erlernte im selben Betrieb den Konditor-Beruf. Nach der Lehre zog es Lisa immer mehr zu den süßen Versuchungen und so verdient sie bis heute ihre „Brötchen“ weniger mit Brot, sondern ebenfalls, wie Michaela, mit köstlichen Desserts. Und sie ist dabei ganz schön erfolgreich. Ohne klassische Konditorlehre, dafür aber mit einer anständigen Portion Ehrgeiz, zahlreichen Weiterbildungskursen in der Tasche und natürlich ganz viel Talent im Gepäck, machte sie sich einen Namen in der Welt der süßen Versuchungen.

Der Hang zum Süßen liegt übrigens scheinbar in der Familie. „Man erzählt sich, unsere Oma habe damals in ihrem Hotel die besten Kuchen von ganz Fiss gebacken“, schmunzelt Lisa.

Wie Paul Ivic fasste sie nach der Bäcker-Lehre im Hotel Löwe in Serfaus Fuß. Anschließend bewies sie sich als Chef-Patissier im Hotel Bär. Mit Anfang 20 reiste sie dann in die Schweiz, ins Land der Patissier und Chocolatier und sammelte wertvolle Erfahrungen in Top-Restaurants. Derzeit arbeitet sie als Chef-Patissier im Igniv by Andreas Caminada, das mit zwei Michelin-Sternen und 18 Punkten im Guide Michelin bewertet wurde. Dass sie das Zeug zum Glücklichmacher hat, hat die junge Wahlschweizerin mit Fisser Wurzeln allen spätestens beim wichtigsten Nachwuchsbewerb der Schweiz „Marmite Youngster 2020“ gezeigt. Sie holte Silber.

In ihrer Freizeit liebt Lisa Wald-Spaziergänge und das Sammeln von Kräutern und essbaren Blumen. Mittlerweile hat sie ihren eignen Garten und tobt sich dort aus. Sie lebt in und mit der Natur. So auch in der Küche, in der nur Regionales auf den Tisch kommt.

Passend dazu ...

Tiroler Lukas Neier ausgezeichnet mit zwei Hauben von Gault & Millau in SFL | © Stefan Koehle GmbH & Co KG
Blogartikel

People of SFL: Haubenkoch Lukas Neier

Der Tiroler Lukas Neier ist der Jüngste in seiner mediterran-alpinen Küche in Serfaus. Und doch...
Selbstgemachter Erkältungsbalsam für die Herbstzeit und Winterzeit. Rezept im Blog Serfaus-Fiss-Ladis | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Gutes aus der Natur: Erkältungsbalsam

Der Winter steht schon bald vor der Haustür und der Novemberwind bläst uns um die Ohren. Leider...
Bauer Hans Pittl vor seinen zwei Automaten mit regionalen Produkten in Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogartikel

Die Schatzkisten: Hofläden in Serfaus-Fiss-Ladis

Automat, Laden mit Selbstbedienung oder ganz persönlich: Hofläden gibt es in Serfaus-Fiss-Ladis...
Der 2020 gegründete Backverein in der Tiroler Region Serfaus-Fiss-Ladis  | © ppw.at Rene Prager
Blogartikel

Das Comeback der Back-Tradition in Ladis

Brot ist viel mehr als „nur“ ein Grundnahrungsmittel. Die herrlichen Aromen, die schon bei...
Rezepttipp Teriyaki Chicken auf Krautpalatschinken Rezepttipp Sun Days Gästemagazin von Serfaus-Fiss-Ladis Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogartikel

Rezepttipp: Teriyaki Chicken auf Krautpalatschinken

Patrick Landerer vom Gourmetrestaurant R35 in Ladis wurde für seine spannende saisonale Küche...
Bergrestaurant Leithe Wirt Einkehr Sommer Brunch am Sonntag in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Seilbahn Komperdell GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Hütten-Brunch im Leithe Wirt

Ein Brunch am Sonntagmorgen vertreibt alle Sorgen. Ist da was dran? Im vergangenen Sommer sind ein...
Vegetarischer Haubenkoch Paul Ivic People of SFL Blog Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Ingo Pertramer
Blogartikel

People of SFL: Sternekoch Paul Ivic

Als erster Koch Österreichs schaffte es der Serfauser, mit bedingungslos vegetarischer Küche...
Eintopf mit der Fisser Imperial Gerste Rezepte Familienreigon Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Rezepttipp aus der Region: Veganer Gersteneintopf

Du bist der Meinung, ein Eintopf gehört in den Herbst? Also ich finde, Eintopf geht eigentlich...
Haubenkoch Patrick Landerer auf der Sonnenterrasse seines Restaurants R35 an der Piste in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol People of SFL | © Andreas Schalber
Blogartikel

People of SFL: Haubenkoch Patrick Landerer

Große Klappe und ganz viel Know-how dahinter. Der haubenprämierte Jungkoch macht nämlich, was...
Bergrestaurant Lassida an der Bergstation der Lazidbahn in der Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | danielzangerl.com
Blogartikel

Einkehr im Lassida: aussichtsreich & prämiert

In Serfaus-Fiss-Ladis wird gemunkelt: Gewissensbisse werden in den Bergrestaurants keine...