Mit dem Fahrrad unterwegs in Serfaus-Fiss-Ladis Tirol Österreich | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Yara | © Yara
Yara

Mit dem Fahrrad auf „Schwammla“ Suche

14.09.2023 · Berge erleben, Sommer
Beim Pilze sammeln taucht man vollkommen in die Natur ein. Die Gerüche und Geräusche um einen herum schaffen eine einzigartige Atmosphäre der Entdeckung. Was könnte dann besser passen, als die frische Luft noch etwas länger zu genießen und mit dem Fahrrad unterwegs zu sein?

Lesezeit: 4 Minuten

Warum mit dem Mountainbike

Die Antwort liegt in der Mobilität und Flexibilität, da man schnell zwischen verschiedenen Pilzgebieten hin- und herwechseln kann. Dabei führen die Touren oft durch malerische Landschaften und tiefe Wälder, in denen die Wahrscheinlichkeit, Schwammerl zu finden, besonders hoch ist. Die Kombination aus sportlicher Aktivität und Naturbeobachtung, sowie der anschließende Genuss beim Verarbeiten und der Zubereitung von schmackhaften Pilzspeisen, macht das Erlebnis besonders reizvoll.

In den Bergen von Serfaus-Fiss-Ladis könnt ihr eine Vielzahl von Fahrradwegen entdecken, die für alle Levels geeignet sind und sich wunderbar für eine entspannte Pilzsuche eignen. Wer seine Kräfte für das Sammeln schonen oder die Kinder mit auf die Entdeckungsreise nehmen möchte, hat die Möglichkeit, sich ein E-Bike zur Unterstützung auszuleihen. Im gemütlichen Tempo radelt man entlang der Berge, vorbei an plätschernden Bächen, grünen Wiesen und dichten Wäldern. Die vielfältigen Strecken machen Serfaus-Fiss-Ladis zu einem wahren Paradies für Natur- und Radliebhaber.


Schätze aus dem Wald

Doch bevor man sich in dieses Abenteuer stürzt, ist ein grundlegendes Wissen über die Moosfreunde und ihren Lebensraum unerlässlich. Es ist wichtig, die Vielfalt der Arten zu erkennen, die in der Region wachsen und die Unterschiede zwischen essbaren und giftigen Pilzen zu kennen.


Pfifferlinge

Diese Delikatesse gehört zur Sommerküche. Die Pfifferlinge, auch Eierschwammerl genannt, sind zumeist von bescheidener Größe und verströmen einen zarten Duft nach Aprikosen. Ihr Hut präsentiert sich in einem blassen Gelbton, der bis hin zu einem warmen Dottergelb reicht. Sie wachsen am besten auf mit Moos oder mit Nadeln bedeckten Böden.
Die Eierschwammerl passen wunderbar zu Nudeln, Semmelknödel, Gnocchi oder Reis, schmecken aber auch sehr gut in einem Omelett.


Steinpilz

Dieser aromatische Pilz ist kräftig und dickfleischig. Er kommt besonders häufig vor und gibt schon beim Sammeln einen köstlichen Duft ab. Der Hut des Steinpilzes ist hell- bis dunkelbraun mit weißem Rand. Unter dem Hut befinden sich keine fest verwachsenen Lamellen, sondern ein ablösbarer Schwamm. Der Steinpilz liebt schattige Nadelwälder, doch ist er dort meist an Lichtungen zu finden.
Durch sein zart nussiges Aroma veredelt der Steinpilz Suppen, Risotto, Nudelgerichte, Saucen und vegetarische Speisen auf besondere Weise.


Parasol

Bedeutet im französischen so viel wie Sonnenschirm und das beschreibt den Pilz damit recht gut. Diese Pilze werden bis zu 40 Zentimeter groß und sind im Herbst häufig anzutreffen. Charakteristisch ist der doppelte verschiebbare Stielring. Er ist wegen seines saftigen Fleisches und nussigen Geschmacks eine besondere Delikatesse. Er findet sich meist in lichten und feuchten Laub- und Mischwäldern.
Der Parasol-Pilz entfaltet sein vorzügliches Aroma am besten beim Backen. Das Panieren und Braten ähnlich einem Wiener Schnitzel betont seine einzigartige Geschmacksnuance optimal.


Giftiges Glück?

Finger weg vom Fliegenpilz!

Jedem Kind ist der Fliegenpilz bekannt, erkennbar an seinem leuchtend roten Hut, der mit weißen Tupfen geschmückt ist – zweifellos ein hübscher Anblick. Obwohl er giftig ist, wird er als Glückssymbol angesehen. Zum Glück ist der Fliegenpilz relativ leicht identifizierbar und dadurch schwer zu verwechseln. Er ist ungenießbar und dient somit ausschließlich der Betrachtung und dem Fotografieren.


WALDFUND

Wenn ihr ein vielversprechendes Waldstück entdeckt habt, empfiehlt es sich, das Fahrrad sicher und am besten an einer Ausweichstelle oder breiten Kurve abzustellen. Sobald ihr fündig geworden seid, ist es beim Pilzesuchen wichtig, sorgfältig vorzugehen. Nur Pilze sammeln, die man sicher bestimmen kann. Zudem ist es wichtig, die Umgebung nicht zu schädigen und die Fungi behutsam zu ernten, sodass sie sich weiter vermehren können.

Nach einer hoffentlich erfolgreichen Pilzsuche ist nun die Zeit gekommen, sich eine kleine Stärkung zu gönnen und ein erfrischendes Getränk zu genießen. In den Bergen von Serfaus-Fiss-Ladis gibt es zahlreiche gemütliche Hütten und Almen, die sich perfekt dafür eignen.


Die Frage nach den besten Plätzen

Als "Grundgesetz" gilt: Kein Pilzsammler verrät seine Plätze. Aber es gibt schon ein paar allgemeine Tipps. Pilze wachsen besonders oft an feuchten, moosigen Stellen. Sehr gut sind kleine Lichtungen, wo die Schwämme geschützt sind oder der Waldrand. Auch hier wird man besonders oft fündig. Nach einigen regnerischen Tagen, wenn die Sonne wieder lacht, findet man häufig besonders viele Pilze.


Ein paar Insider-Tipps

  • Pilze mit dem Messer abschneiden oder vorsichtig rausdrehen. 
  • Putze die Pilze gleich vor Ort. Das geht schnell und spart später Zeit und Schmutz.
  • Ein Pinsel mit mittelharten Borsten oder eine spezielle Pilzbürste helfen, die Pilze gleich an Ort und Stelle von Verunreinigungen zu befreien.
  • Pilze sammelt man in einer Stofftasche oder einem Korb. Plastiktüten sind nicht geeignet, da die Pilze sonst schnell verderben.
  • So wenig wie möglich unter dem Wasser säubern, da sie sich sonst vollsaugen.

PFANNE RAUS, Pilze REIN

Jetzt heißt es: Ran ans Werk!

Die gesammelten Schätze säubern, bevor sie zu einem köstlichen Gericht zubereitet werden. Wir haben für euch zwei köstliche Zubereitungsideen, die als zeitlose Klassiker gelten. 

Rezept: Schwammerlgulasch mit Semmelknödel

Rezept: Nudeln in Schwammerlsauce
 

VIEL SPASS BEIM NACHKOCHEN!


Passend dazu ...

Atemberaubende Sprünge über die Kicker und Hindernisse sind in den Fun Areas und Snowparks im Skigebiet Serfaus Fiss Ladis möglich | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogartikel

Feel Free: Freestyle-Feeling in den Fun Areas von Serfaus-Fiss-Ladis

Willkommen im Snowpark-Paradies von Serfaus-Fiss-Ladis! Hier erleben Snowboarder und Freeskier...
Die Böderkopfabfahrt ist eine rote Abfahrt im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol Österreich | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Piste des Monats Februar 2024 – Böderkopfabfahrt

Der Februar eignet sich hervorragend zum Skifahren. Die Skisaison ist in vollem Gange, reichlich...
Nightflow: Jede Woche Action und Begeisterung bei der Abendshow in Fiss | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogartikel

Voller Einsatz für den Nightflow: Hinter den Kulissen der Skishow in Fiss

Jeden Dienstag verwandelt sich die Piste auf der Fisser Möseralm in eine große Arena: Dann zeigen...
Winterwandern in den Bergen von Serfaus-Fiss-Ladis | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Winterwandern in SFL - Ein Genuss

Der Schnee knirscht unter den Schuhen und der traumhafte Rundblick nimmt einem den Stress. Beim...
Die Schönjochabfahrt West ist eine schwarze Abfahrt im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol Österreich | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Piste des Monats Jänner 2024 - Schönjochabfahrt West

Für die Piste des Monats waren wir dieses Mal in Fiss auf der Nordseite unterwegs. Die Abfahrt...
Die Masnerabfahrt im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis hat die Pistennummer 155 und ist eine rote Piste. Sie führt von der Bergstation der Arrezjochbahn ins Masnergebiet | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Piste des Monats Dezember 2023 - Masnerabfahrt

Unsere Piste des Monats Dezember 2023 ist die Masnerabfahrt. Die rote Piste im malerischen...
Die Kindertrachtengruppe aus Fiss in Tirol in ihrem traditionellen Gewand | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogartikel

Tracht und Taktgefühl

Polkas, Boarische, Plattler: Die Kinder der Trachtengruppe Fiss kennen sie alle. Mit traditionellen...
Der Kirchturm von Serfaus vor einem Nebelmeer | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogartikel

Stammgäste erzählen - „Serfaus-Fiss-Ladis zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben“

Viele der Stammgäste in Serfaus-Fiss-Ladis besuchen die Region seit ihrer Kindheit: Sie sind mit...
Aufregende Events in den Tiroler Berge | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Fabian Schirgi
Blogartikel

Eine Woche, die begeistert!

"Im Herbst gibt es in SFL nichts zu tun?" Diese Annahme sollte man schnell überdenken. Im...
Herbst in Serfaus-Fiss-Ladis | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Gründe warum wir den Herbst in SFL lieben

Kürzere Tage, ungemütliches Wetter und miese Laune? Überhaupt nicht! Vielmehr erwarten uns bunt...