Bauer Hans Pittl vor seinen zwei Automaten mit regionalen Produkten in Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Autorin Rosanna Battisti | © Rosanna Battisti
Rosanna

Die Schatzkisten: Hofläden in Serfaus-Fiss-Ladis

29.09.2022 · Genuss, Ganzjährig
Automat, Laden mit Selbstbedienung oder ganz persönlich: Hofläden gibt es in Serfaus-Fiss-Ladis in verschiedensten Varianten. Eines haben alle gemeinsam - sie sind eine Schatzkiste für alle, die selbstgemachte, regionale Produkte suchen.

Lesezeit: 2-3 Minuten

Der stille Mitarbeiter

Take away ist eine Erfindung der modernen Zeit? Aber nicht doch. „Es ist urkundlich belegt, dass im Gasslbauer-Hof früher die Schlossküche angesiedelt war. Hof und Burg Laudeck waren anscheinend über einen unterirdischen Tunnel verbunden. Take away gab es also damals schon!“, lacht Hans Pittl. Der Bauer aus Ladis ist dieser Tradition treu geblieben – wenn auch in moderner Variante. Zwei Automaten stehen direkt am Hof, das offene Fenster daneben gehört zum Stall. In den Sommermonaten ist dieser freilich nur sehr spärlich besetzt: Die rund 50 Tiere, darunter Kühe und Kälber, sind auf der Alm, erst im Herbst kehren sie zurück auf den Hof.

„Unsere Kunden sollen sehen, wie es bei uns aussieht und wo unsere Produkte herkommen“, sagt Hans Pittl. Der erste Automat ist gefüllt mit Lebensmitteln, die man jeden Tag braucht: Milch, Joghurt, Butter, Eier, Käse, alles aus eigener Produktion oder von Betrieben aus der unmittelbaren Umgebung. Im zweiten Automaten sind die „Delikatessen“ zu finden, wie Hans erzählt. Und Recht hat er: Neben lange gereiftem Almkäse gibt es hausgemachtes Pesto oder edle Schokolade, für die der Gasslbauer die Milch liefert.

Die Kunden der Familie Pittl sind sowohl Einheimische als auch Gäste. „Die meisten sind Wiederholungstäter“. Wichtig sei, neben der hohen Qualität auch ein breiteres Sortiment anzubieten. „Wer wegen einem Produkt kommt, lässt sich vielleicht noch zu einem weiteren inspirieren.“

Die Vertrauenssache

Dem stimmt Florian Plangger zu: „Man braucht eine breitere Produktpalette.“ Er verkauft seit 2015 seine Fisser Goggala in seinem Hofladen in Fiss. Neben den eigenen Produkten, die von seinen 800 fleißigen Mitarbeiterinnen täglich frisch gelegt werden, bietet er unter anderem selbstgemachtes Eis oder Nudeln aus frischen Eiern an. Auch Butter oder Butterschmalz, die im Hof der Familie Jenewein aus Ladis produziert werden, und das Joghurt des Gasslbauern gibt es bei ihm zu kaufen. Sein Hofladen funktioniert auf Vertrauensbasis: Es gibt eine Kassa, in der das Geld für die Produkte gelegt werden kann.

Wie der Automat der Pittls ist der Hofladen 24/7 zugänglich. Der Stall für die Hälfte der Hühner ist übrigens gleich neben dem Hofladen: Als Florian an die Tür klopft, um sich bei den Hennen anzumelden, hört man schon das hundertfache Gackern. Kaum ist die erste Tür geöffnet, recken die ersten ihre Köpfe neugierig hervor. „Das mag ich an den Hühnern. Ich kenne kein anderes Tier, das so neugierig ist. Sie setzen sich sogar in meinen Traktor“, erzählt der Landwirt. Mehr darüber findest du hier im Blog über die Fisser Goggala, Henna, und Giggerla.

Der Neue

Besondere Charaktereigenschaften stehen auch bei Familie Thurnes aus Serfaus im Fokus: Hier züchten Solveig und ihr Mann Manuel Thurnes Tiroler Steinschafe, die „Stoagrauen“. „Steinschafe sind an unsere oft rauen Bedingungen ideal angepasst, sie haben ein freundliches, gutmütiges Wesen. Dazu liefern sie mageres Fleisch in bester Qualität“, erzählt Solveig Thurnes. Manuel und Solveig haben dem stillgelegten, elterlichen Bauernhof erst vor wenigen Jahren wieder neues Leben eingehaucht.

 Heute leben 50 bis 60 „Stoagraue“ (also Steinschafe), zwei Widder, 12 Ziegen, 25 Hennen und rund 40 Wachteln sowie zwei Esel am Hof. Die Schafe sind für die Zucht gedacht, nur wenige kommen in die Mast. Verkauft wird unter anderem das zarte Milchlammfleisch

„Wir bieten schon länger Direktvermarktung an. Jetzt eröffnen wir im Herbst 2021 den eigenen Hofladen. Neben Likören aus den eigenen Eiern gibt es hier Schaf- und Lammsalami, Lammschinken oder Bratwürstel zu kaufen“, sagt die Landwirtin. Auch die Schafwolle wird zu Kissen verarbeitet, die Felle werden gegerbt. „So versuchen wir, alles vom Tier zu verwerten.“

Der Schöne

Der Belezzahof in Ladis: Auch hier gibt es einen neu eröffneten Hofladen, in dem Speck, Joghurt, Brot und sogar Belezza-Fruchtzwerge verkauft werden. Mehr darüber gibt's im "People of SFL"-Blog über Julia & Gabriel.

Sun Days

Good to know: Bei dieser Story handelt es sich um einen unserer vielen spannenden Beiträge aus unserem Gästemagazin Sun Days.
Neugierig? Auf zur aktuellen Ausgabe!

Über Rosanna

Rosanna ist freie Texterin in Innsbruck und für ihren Job viel im ganzen Land unterwegs: Im Winter auf Skiern, im Sommer am liebsten zu Fuß oder mit dem Bike. Für eine gute Geschichte ist sie stets auf der Suche nach spannenden Gesprächspartnern und testet bei ihren Recherchen selbst immer wieder Neues aus.

Passend dazu ...

Rezepttipp Teriyaki Chicken auf Krautpalatschinken Rezepttipp Sun Days Gästemagazin von Serfaus-Fiss-Ladis Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogartikel

Rezepttipp: Teriyaki Chicken auf Krautpalatschinken

Patrick Landerer vom Gourmetrestaurant R35 in Ladis wurde für seine spannende saisonale Küche...
Bergrestaurant Leithe Wirt Einkehr Sommer Brunch am Sonntag in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Seilbahn Komperdell GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Hütten-Brunch im Leithe Wirt

Ein Brunch am Sonntagmorgen vertreibt alle Sorgen. Ist da was dran? Im vergangenen Sommer sind ein...
Vegetarischer Haubenkoch Paul Ivic People of SFL Blog Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Ingo Pertramer
Blogartikel

People of SFL: Sternekoch Paul Ivic

Als erster Koch Österreichs schaffte es der Serfauser, mit bedingungslos vegetarischer Küche...
Eintopf mit der Fisser Imperial Gerste Rezepte Familienreigon Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Rezepttipp aus der Region: Veganer Gersteneintopf

Du bist der Meinung, ein Eintopf gehört in den Herbst? Also ich finde, Eintopf geht eigentlich...
Haubenkoch Patrick Landerer auf der Sonnenterrasse seines Restaurants R35 an der Piste in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol People of SFL | © Andreas Schalber
Blogartikel

People of SFL: Haubenkoch Patrick Landerer

Große Klappe und ganz viel Know-how dahinter. Der haubenprämierte Jungkoch macht nämlich, was...
Bergrestaurant Lassida an der Bergstation der Lazidbahn in der Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | danielzangerl.com
Blogartikel

Einkehr im Lassida: aussichtsreich & prämiert

In Serfaus-Fiss-Ladis wird gemunkelt: Gewissensbisse werden in den Bergrestaurants keine...
Bergrestaurant Zirbenhütte auf der Fisser Nordseite im Winter Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Fisser Bergbahnen GmbH | christianwaldegger.com
Blogartikel

Einkehr in der Zirbenhütte: nachhaltig gut

Die Bergrestaurants in Serfaus-Fiss-Ladis haben sich ein gemeinsames Ziel auf ihre Kochschürzen...
Zubereitung Sirup mit Rosmarin und Zitronen Blog Rezepte Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Rezepttipp aus der Region: Rosmarin-Zitronen-Sirup

Dieser Sirup schmeckt herrlich nach Rosmarin und ist süß und ein bisschen herb zugleich. Probier...
Tiroler Gericht Tearpl Erdäpfel mit Butterschmalz Rezepte aus Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Rezepttipp aus der Region: Tearpl

Heute koche ich ein leckeres Rezept aus dem Fisser Kochbuch: einen Tearpl, auch Erdäpfelriebler...
Rezept Kasmuas in der Eisenpfanne Ofen Restaurant Madatschen Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Rezepttipp aus der Region: Kasmuas

In den Bergen mussten die Bauern früher hart arbeiten und brauchten viel Energie. Ein...