Rezepttipp Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis Kulinarik Urlaub Schlutzkrapfen Küchenchef Matthias Müller Sportalm Bergrestaurant | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Matthias | © Matthias
Matthias

Rezepttipp aus der Region: Serfauser Schlutzkrapfen

04.03.2021 · Genuss, Winter
Hol dir die Tiroler Kucha nachhause! Heute verrate ich dir mein kulinarisches Winterhighlight, das immer gelingt und immer schmeckt: die superleckeren Schlutzkrapfen, gefüllt mit gesundem Spinat, gerösteten Zwiebeln, g'schmackigem Käse und Tiroler Topfen. Butterschmalz rundet das Tiroler Gericht perfekt ab. Klingt ganz schön lecker, oder? Weiterlesen und sich zuhause was G'scheits auftischen! So holst du dir ein Stück SFL in deine Küche.

Lesezeit: 3 Minuten

Gericht für 4 Personen 
Zubereitungszeit: etwa 40 Minuten
Ruhezeit: 1 Stunde 

Zutaten ⚖

Teig
200 g Weizenmehl, 150 g Weizenvollkornmehl
1 Ei Gr. L
70 ml warmes Wasser
2 Esslöffel Pflanzenöl
1 Teelöffel Salz

Füllung
500 g frischer Blattspinat
1-2 Zwiebeln je nach Größe
100 g Butterschmalz
Salz, Pfeffer, Knoblauch, Muskat und Kümmel gemahlen
70 g Parmesan
70 g Topfen

Zum Anrichten
150 g Butterschmalz
frischer Schnittlauch
200 g Cherrytomaten
100 g grob geriebener Parmesan

Zubereitung Teig

Schritt 1:
Mehle mit Salz vermischen und auf die Arbeitsfläche geben.
Schritt 2:
In der Mitte ein Loch machen. Das Ei mit dem Wasser und dem Öl vermischen und ungefähr die Hälfte in das Loch geben. Nun langsam von außen das Mehl einarbeiten und den Rest der Mischung hinzugeben.
Schritt 3:
Alles gut verkneten bis ein homogener Teig entsteht (der Teig sollte nur noch leicht an der Arbeitsfläche haften, sonst noch etwas Mehl zugeben oder wenn er zu trocken ist noch etwas Wasser und Öl).
Schritt 4:
Den Teig dann in Folie einschlagen und eine Stunde ruhen lassen.

Zubereitung Füllung

Schritt 1:
Den Spinat im heißen Salzwasser ganz kurz blanchieren und im kalten Wasser abschrecken. Dann in ein Sieb geben, gut ausdrücken und grob zusammenschneiden.
Schritt 2:
Zwiebeln fein würfeln. Nun in einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Zwiebeln leicht bräunen.
Tipp: Ich gebe in dieser Phase gerne schon die Gewürze dazu, da sie so intensiver schmecken. Zudem nutze ich gerösteten, statt frischen Knoblauch, weil der frische Knoblauch schnell an Geschmack verliert. Nun den Spinat zugeben und kurz anschwitzen.
Schritt 3:
Den Spinat abkühlen lassen und nach kurzer Zeit den grob gehobelten Parmesan und den Topfen gut untermischen.


Bei der Füllung gibt es viele Möglichkeiten, man könnte auch einen intensiven Graukäse verwenden, wie wir es in der Sportalm machen. Du kannst auch ein wenig gekochte Kartoffeln mit in die Masse geben. Hier ist wie immer dem eigenen Geschmack keine Grenze gesetzt.

Schlutzkrapfen formen

Schritt 1:
Den Teig halbieren und die erste Hälfte auf der Arbeitsfläche mit wenig Mehl dünn ausrollen (ca. 2 mm).
Schritt 2:
Nun den Teig mit einem Ausstecher (ca. 6 cm – 9 cm Durchmesser) ausstechen.

Schritt 3:
Anschließend mit einem Teelöffel die Spinatmasse in die Mitte geben. Den Rand mit etwas Wasser befeuchten und über die Mitte zusammenklappen, dabei darauf achten, dass die Taschen gut geschlossen sind, sonst tritt beim Kochen Wasser hinein und sie gehen auf.
Schritt 4:
Die fertig zusammengeklappten Taschen auf ein Backblech geben (mit Backpapier und etwas Mehl bestreut). Mit der zweiten Hälfte des Teiges genauso verfahren. Ich habe etwa 50 Stück (Durchmesser 7 cm) herausbekommen.

Kleine Anekdote: Der Ausstecher, den ich dafür benutzt habe, war von meiner Uroma und ist mindestens 100 Jahr alt. Er ging besser als so mancher moderne Ausstecher aus Plastik. Vielleicht schmecken sie ja deswegen so gut?!

Schritt 5:
Die fertigen Taschen in einem ausreichend großen Topf in reichlich Salzwasser kochen bis sie al dente sind.

Schlutzkrapfen anrichten ♥

Schritt
In einer großzügigen Pfanne die Schlutzkrapfen in der Hälfte des Butterschmalzes anschwitzen, aber nicht braten, sonst wir der Teig hart. Die Cherrytomaten halbieren und dazugeben.
Schritt ♥♥
Nun die Schlutzkrapfen mit einem Lochschöpfer auf einen Teller geben.
Schritt ♥♥♥
Obendrauf den gehobelten Parmesan und den fein geschnittenen Schnittlauch streuen. Das restliche Butterschmalz in einem Topf erhitzen und darüber gießen, sodass der Parmesan leicht schmilzt.

Rezept herunterladen 

Hier kannst du mit einem Mausklick mein leckeres Rezept herunterladen:
Rezept als PDF

 

Lass es dir schmecken!
🍽 Dein Matthias

Über Matthias

Matthias arbeitet seit Anfang der 2000er Jahre als leidenschaftlicher Koch sowohl in der genussreichen Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis als auch in der unmittelbaren Umgebung. Seit der Wintersaison 2013/2014 ist er mit Leib und Seele Küchenchef in der Sportalm am Serfauser Komperdell. Mit seinen kreativen Kochkünsten ist er seit Winter 2019/20 zudem Restaurantleiter-Stellvertreter. Ganzjährig nennt der Wahltiroler SFL seine Heimat. Mehrere Sommer sicherte er Wagemutige beim Serfaus Sauser für eine rasante Abfahrt. Mittlerweile ist der gelernete Koch aber auch im Sommer beruflich in der Küche angekommen und verwöhnt Besucher der Seealm Hög mit köstlichen Gerichten. Im legendären Genussherbst veranstaltet er Brotbackkurse.
Beim Kochen legt er großen Wert auf Qualitätsprodukte, die aus regionaler, besser noch, aus eigener Ernte stammen. Er liebt es, neue Gerichte auszuprobieren und das Angebot auf der Speisekarte immer wieder neu zu gestalten.
Privat fühlt sich Matthias in der Natur sehr wohl und nützt seine freien Tage, um Wandern zu gehen oder eine Runde mit dem Bike zu drehen. Ruhiger geht es da bei seiner weiteren Leidenschaft, der Fotografie, zu. Mit Drohne und Spiegelreflexkamera hält er gekonnt seine Welt um sich fest.

Passend dazu ...

Bergrestaurant Leithe Wirt Einkehr Sommer Brunch am Sonntag in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Seilbahn Komperdell GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Hütten-Brunch im Leithe Wirt

Ein Brunch am Sonntagmorgen vertreibt alle Sorgen. Ist da was dran? Im vergangenen Sommer sind ein...
Vegetarischer Haubenkoch Paul Ivic People of SFL Blog Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Ingo Pertramer
Blogartikel

People of SFL: Sternekoch Paul Ivic

Als erster Koch Österreichs schaffte es der Serfauser, mit bedingungslos vegetarischer Küche...
Eintopf mit der Fisser Imperial Gerste Rezepte Familienreigon Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Rezepttipp aus der Region: Veganer Gersteneintopf

Du bist der Meinung, ein Eintopf gehört in den Herbst? Also ich finde, Eintopf geht eigentlich...
Haubenkoch Patrick Landerer auf der Sonnenterrasse seines Restaurants R35 an der Piste in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol People of SFL | © Andreas Schalber
Blogartikel

People of SFL: Haubenkoch Patrick Landerer

Große Klappe und ganz viel Know-how dahinter. Der haubenprämierte Jungkoch macht nämlich, was...
Bergrestaurant Lassida an der Bergstation der Lazidbahn in der Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | danielzangerl.com
Blogartikel

Einkehr im Lassida: aussichtsreich & prämiert

In Serfaus-Fiss-Ladis wird gemunkelt: Gewissensbisse werden in den Bergrestaurants keine...
Bergrestaurant Zirbenhütte auf der Fisser Nordseite im Winter Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Fisser Bergbahnen GmbH | christianwaldegger.com
Blogartikel

Einkehr in der Zirbenhütte: nachhaltig gut

Die Bergrestaurants in Serfaus-Fiss-Ladis haben sich ein gemeinsames Ziel auf ihre Kochschürzen...
Zubereitung Sirup mit Rosmarin und Zitronen Blog Rezepte Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Rezepttipp aus der Region: Rosmarin-Zitronen-Sirup

Dieser Sirup schmeckt herrlich nach Rosmarin und ist süß und ein bisschen herb zugleich. Probier...
Tiroler Gericht Tearpl Erdäpfel mit Butterschmalz Rezepte aus Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Rezepttipp aus der Region: Tearpl

Heute koche ich ein leckeres Rezept aus dem Fisser Kochbuch: einen Tearpl, auch Erdäpfelriebler...
Rezept Kasmuas in der Eisenpfanne Ofen Restaurant Madatschen Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Rezepttipp aus der Region: Kasmuas

In den Bergen mussten die Bauern früher hart arbeiten und brauchten viel Energie. Ein...
Herbstdekoration im Genussherbst Serfaus-Fiss-Ladis Strohpuppen am Lazid | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Herbstliche Kulinarik-Highlights am Berg

Im Herbst gibt es kulinarisch einige Highlights, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen...