Zur Merkliste hinzufügen

Lazidkopf Enduro Tour 7102

Die Lazidkopf EnduroTour hinauf auf den 2.346 m hohen Lazidkopf ist nur gut trainierten Mountainbikern anzuraten. Der Anstieg von Serfaus auf den Komperdell und hinauf auf den Lazidkopf haben es nämlich in sich und bietet nur kurze Möglichkeiten zum Durchschnaufen. Wer diesen Anstieg jedoch hinter sich bringt, wird mit dem Scheidtrail (S1) auf der Abfahrt belohnt.
Doch zunächst einmal beginnt die Tour recht angenehm und führt uns auf Asphalt dem Radweg entlang nach Serfaus, bei der Kirche rechts hoch in leichter Steigung auf den Bifang und über den Wiesenweg zum Restaurant Leithe Wirt. Hier startet auf dem geschotterten Weg der erste Aufschwung auf den Komperdell.
Vom Komperdell hat man bis zum Lazidkopf teils länger anhaltende Steigungungen von bis zu 19% zu bewältigen und es gibt kaum Stellen zum Ausruhen. Zudem ist der Fahruntergrund recht grob, was das Ganze Unterfangen nicht einfacher macht.
Am Lazid angekommen geht es Richtung Scheid zum Startpunkt (S216) des Scheidtrails (S1). Mit Schwung und viel Flow bewältigt man den Trail und gelangt durch das Laustal zurück zum Komperdell. Rechts hinunter (S103) zum Murmliwasser, gerade aus dem Six Senses Weg – Genuss- und Erlebnisweg der Sinne folgend auf die Hög, hier rechts (S119) hinunter um den Michaelskopf ohne nennenswerte Schwierigkeiten über St.Zeno nach Serfaus und am Radweg zurück zum Bikepark.
Für die Abfahrt vom Komperdell (S100) bietet sich auch der leichte Alpkopftrail (S0) und ab der Hög der Högtrail (S1) an. Die Trails laden Einsteiger mit spielerischen und leichtfüßigen Eigenschaften zum Üben und Kennenlernen ein, entfacht aber auch bei erfahrenen Fahrern jede Menge Fahrfreude dank Flow und überspringbaren Wellen.

 

Fakten

Fakten
Sportarten Mountainbiketour, MTB-Enduro-Touren
Schwierigkeitsgrad schwer
Entfernung 27.2 km
Höhenmeter 1066m
Details
Höchster Punkt 2340m
Startpunkt Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis
Endpunkt Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis
Fakten