Kinderwagentauglich und interaktiv

Familienthemenwege in Serfaus-Fiss-Ladis

Blauer Himmel. Kein Wölkchen in Sichtweite. Die Sonne strahlt herab. Ein perfekter Tag für eine Wanderung mit der Familie in Serfaus-Fiss-Ladis! Kinderwagentaugliche Wanderwege, interaktive Themenpfade und abenteuerliche Exkursionen durch die Wälder erwarten die Besucher.

Gleich vier der Familienthemenwege in Serfaus-Fiss-Ladis sind mit dem Kinderwagen begehbar – ideal für Ausflüge in der Natur mit den Kleinsten. Größere Forscher und Entdecker finden im Erlebnispark des Riesen Wode, auf dem Kraft- und Sinnesweg in Fiss oder am Naturthemenweg Fisser Gonde eine willkommene Abwechslung. An jeder Ecke warten Rätsel, Spielestationen und zahlreiche Möglichkeiten zum Toben. Langeweile gibt es in der Tiroler Bergwelt nicht!

Klingt nahezu perfekt für den Urlaub mit den kleinen Wirbelwinden? Dann lesen Sie jetzt detailliertere Infos zu den einzelnen Familienthemenwegen in Serfaus-Fiss-Ladis!

Schon gewusst? Einige Themenwege sind mit Smartphone und dazugehöriger App begehbar und werden dadurch für die Kinder noch abwechslungsreicher. Einfach App downloaden und Spielespaß erleben!

Kinderwagentaugliche Familienthemenwege

Goldene Mann Weg

Der Goldene Mann Weg startet beim Kinder-Bergwerk am Schönjoch auf 2.436 Höhenmetern. Die Mission auf dem kinderwagentauglichen Familienwanderweg lautet, den gierigen Gnomen mit dem Wissen über die Natur das Handwerk zu legen. Am Ende lockt der Dank des Goldenen Mannes.
Zum Hörspiel des Weges.

  • Gehzeit: 30 Minuten ohne App-Benutzung; circa 1,5 Stunden mit App-Benutzung (Hörspiel)
  • Schwierigkeit: leicht
  • Ausgangspunkt: Kinder-Bergwerk am Schönjoch


 

Murmlitrail

Auf Entdeckungstour zum geheimen Wohnort von Maskottchen Murmli begeben sich Wanderer am Murmlitrail bei der Mittelstation der Komperdellbahn. Interaktive Abenteuer mit schlafenden Bären, krächzenden Eulen und sprechenden Wurzelmännern erwarten die ganze Familie.

  • Gehzeit: 30 Minuten
    • Komperdell Mittelstation – Start ca. 20 Minuten
    • Ziel - Speicherteich Hög circa. 15 Minuten
  • Schwierigkeit: leicht
  • Ausgangspunkt: Komperdellbahn Mittelstation

 

Six Senses Genusserlebnisweg der Sinne

Am Six Senses Genusserlebnisweg der Sinne steht die Wahrnehmung im Mittelpunkt. Alle Sinne der kleinen und großen Wanderer werden geschärft. Neben Sehen, Hören, Tasten, Riechen und Schmecken kann man auf dem Weg Illusionen erfahren. Atemberaubende Aussichtsplätze am Weg und die positiven Sinneseindrücke an den Spielstationen stehen als Konzept hinter dem Six Senses Genusserlebnisweg der Sinne.

  • Gehzeit: circa 4 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht - letztes Stück nach Madtschen ist steil
  • Ausgangspunkt: Murmliwasser

 

Familien Erlebnisweg

Auf die Plätze, fertig, Rätselheft vom Tourismusbüro abholen – und ab zur Bergstation Sunliner! Dort startet der Familien Erlebnisweg, wo Abenteurer ihre Geschicklichkeit und ihr Wissen gekonnt einsetzen dürfen. Der Wanderweg bietet für alle Altersgruppen tolle Erlebnisse in der Natur.

  • Gehzeit: circa 2 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Ausgangspunkt: Bergstation Sunliner

 

*Definition kinderwagentauglich:
Wege, welche als kinderwagentauglich angegeben werden, sind breit genug und so befestigt, dass sie mit einem Kinderwagen befahren werden können.
Trotzdem befinden wir uns immer noch in den Bergen, daher gilt:

  • Gutes Schuhwerk
  • Geländetauglicher Kinderwagen
  • Eine Bremse am Kinderwagen ist auf jeden Fall von Vorteil
  • Rückhalteschlaufe, falls man doch mal ins Rutschen kommt
  • Wenn mehrere Personen an der Wanderung teilnehmen, können sich diese mit dem Kinderwagen abwechseln

Bergwanderungen mit der Familie

Naturthemenweg Fisser Gonde

In einer Höhenlage von 1.820 bis 1.950 Metern liegt die Fisser Gonde. Das Naturdenkmal oberhalb der Möseralm erstreckt sich auf 40.000 Quadratmetern. An diesem Ausgangspunkt liegt der wunderschöne Naturthemenweg Fisser Gonde mit 25 Stationen. Oberhalb vom Skyswing im Sommer-Funpark Fiss finden die tüchtigen Wanderer den Einstieg zum Fichtenhochwald. Ein historischer Bergpfad führt alle naturbegeisterten Familienmitglieder durch die Fisser Bergwelt. Staunen, entdecken und erfahren heißt es während der nächsten eineinhalb Stunden.

  • Gehzeit: circa 1 bis 1,5 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Ausgangspunkt: Möseralm (beim Skyswing) - Rundweg

 

Fisser Kraft- und Sinnesweg

Fünf Orte, fünf Sinne und rundum schroffe Felsen, zarte Blumen und verwunschene Bäume. Die Natur erweckt Körper, Geist und Seele. Am Fisser Kraft- und Sinnesweg stehen Begegnungen mit fünf Tiroler Kraftorten im Vordergrund. Die Wanderer merken dabei, wie ihre Sinne stimuliert werden und der Körper sich in seiner inneren Mitte einpendelt. Am besten selbst ausprobieren!

  • Gehzeit:  
    • Start - Ziel - Tierlehrpfad - Frommesalp circa 1,5 Stunden
    • Start (gleiche Strecke) - Fiss circa 2,5 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Ausgangspunkt: Steinegg – Mittelstation Schönjochbahn

 

Tipp: Um den Teich von Neuegg in Ladis finden Sie den Wodepark. Eine Erlebniswelt, die sich um den Riesen Wode dreht. Zwischen überdimensionalen Ameisen, Regenwürmern und Schnecken ist es Zeit zum Staunen! Mehr lesen …

Die moderne Schnitzeljagd: Geocaching

Früher haben sich die Indianer bäuchlings auf den Boden geworfen und die Fährte zur begehrten Beute gelesen. Detektive und Inspektoren nahmen die Lupe zu Hilfe, um den Ganoven auf die Spur zu kommen. Heute gibt es das Geocaching mit Smartphone, QR-Code und jeder Menge raffinierter technischer Details. Gehen Sie und Ihre Kinder auf die moderne Schnitzeljagd!
 

Bären Caching Park Serfaus

Der interaktive Abenteuerpark für größere Kinder ist die Übertragung des Geocaching in eine spielerische Form.  Auf dem Bildschirm werden der aktuelle Ort und der nächste Zielpunkt auf einem Luftbild angezeigt. An allen Stationen werden weiterführende Codes eingegeben. Ziel ist es, der Spur von Meister Petz zu folgen, um dann am Ende das Geheimnis des Bärenschatzes zu lüften.
 

Wo-Bä-Lu Caching in Fiss

Startpunkt des Wo-Bä-Lu Cache ist das Infobüro in Fiss, wo auf einer Infotafel alles rund um das Abenteuer zu erfahren ist. Die GPS-Schnitzeljagd ist eine „Hommage“ an die früher hier oben auf dem Hochplateau heimischen Tiere wie Wolf, Bär und Luchs. Der Cache führt hinaus zum Wolfsee-Areal, wo sich Groß und Klein auf die Spuren der vierbeinigen Ureinwohner begeben. Dabei durchstöbern sie eine Bärenhöhle, schleichen durch das Luchsrevier und erkunden den Wolfsbau auf eigene Faust. Fleißige Geocacher holen sich nach erfolgreicher Arbeit ihre Belohnung in Form eines Ansteck-Pins wiederum im Infobüro Fiss ab.
 

Interaktiver Dorfrundgang in Ladis

Die Geschichte von Ladis auf spielerische Art entdecken? Klingt spannend? Ist es auch! Darum heißt es nun Smartphone zücken und mit der ganzen Familie durch Ladis auf die moderne Fährtensuche gehen. Die App steht im App-Store zum Download bereit. Die Zielpunkte werden jeweils auf einem Luftbild angezeigt. Finden Sie die Stationen und die weiterführenden Codes, und kommen Sie so dem Ziel immer näher!
 

Gold Cache am Högsee

Ein Feld voller Milchkannen und ein glasklarer See mitten in der Tiroler Bergwelt. Das ist die Ausgangslage für das Geocaching im Erlebnispark Hög. Mit einem Tretboot und dem Smartphone bewaffnet, geht’s auf die Suche nach den verschollenen Goldmünzen. Also in die Pedale treten und das Unterwasserfernrohr zur Hand nehmen. Das Geocaching am Högsee kann beginnen!

Welche anderen Attraktionen auf die großen und kleinen Wanderer im Erlebnispark Hög warten, gibt es hier zum Nachlesen!

Zum Download der App für Android und iOS!

Für alle, die Familienthemenwege lieben: Österreichs bekanntester Kinder- und Jugendbuchautor Thomas Brezina hat drei Abenteuer in den Bergen von Serfaus-Fiss-Ladis in interaktive Wanderwege verwandelt!

Impressionen Familienthemenwege

Kontakt

Tourismusverband Serfaus-Fiss-Ladis
Gänsackerweg 2
6534 Serfaus
Österreich

Passend dazu ...