Der Almtrail in der Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis ist einer der vielen Singletrails auf der Tiroler Hochplateau | © christianwaldegger.com
Ferdinand | © Ferdinand
Ferdinand

Sicheres Mountainbiken: 4 Tipps zur Ausrüstung, Routenplanung & Co.

16.07.2020 · Berge erleben, Sommer
Mein Name ist Ferdinand und ich bin begeisterter Mountainbiker und ein großer Fan von SFL. Das Hochplateau im Tiroler Oberland bietet jedem Rider nämlich das passende Angebot. Wer es beispielsweise gemütlich liebt, wählt einen der vielen Radwege. Action gibt’s hingegen im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis und auf den knackigen Singletrails. Das Beste aber ist: Man muss bergauf nicht mal wirklich in die Pedale treten. Wer möchte, gondelt mit seinem Bike auf den Berg oder leiht sich ein E-Bike. So bleibt noch genug Energie für die Abfahrt. Übrigens: Wer nicht alleine „radla“ oder sein Können am Bike verbessern möchte, der wendet sich an die Bikeschule Serfaus-Fiss-Ladis. Ob mit oder ohne Vorkenntnissen, ob Technik-Training oder geführte Tour, die erfahrenen Bikepark-Guides bieten ein abwechslungsreiches Programm für jeden Rider. Damit du mit deinem Bike in SFL nur Freudentränen vergießt und du sicher an dein Ziel kommst, habe ich vier Tipps für dich.

Lesezeit: 4 Minuten

1. Bike-Check

Bevor die große Tour losgehen kann, musst du dein Bike erstmal gründlich unter die Lupe nehmen. Mindestens einmal im Jahr solltest du dein Fahrrad einem umfangreichen Check unterziehen. Am besten eignet sich dafür der Frühling, wenn du es aus dem Winterschlaf holst. Aber auch vor jeder längeren und/oder anspruchsvollen Fahrt gilt es, einige Dinge am Mountainbike zu überprüfen. Schließlich willst du nach der Tour wieder gesund und möglichst ohne Verletzungen zuhause ankommen. Überprüfe deshalb unbedingt:

  • Bremsbeläge
  • Laufräder
  • Kette, Ritzel und Kettenblätter
  • Schaltung
  • Schrauben
  • Lager

Einer der wichtigsten Teile deines Rades sind die Bremsen. Kontrolliere deshalb, ob die Bremsbeläge noch ausreichen. Bei längeren Touren schadet es nicht, ein zweites Set Bremsbeläge mitzunehmen. Überprüfe als nächstes die Laufräder. Stimmen Speichenspannung und Reifendruck? Ist noch genügend Profil vorhanden? Weist der Reifen irgendwelche Risse oder Schnitte auf?

Nicht zuletzt solltest du Kette, Ritzel, Kettenblätter, Schaltung und andere Kleinteile überprüfen:

  • Muss die Kette geölt werden?
  • Braucht die Schaltung eine Justierung?
  • Sind alle Schrauben fest angezogen?
  • Sind die Lager spielfrei?
     

Kein eigenes Bike? Kein Problem. In Serfaus-Fiss-Ladis gibt es einige Bikeverleihadressen, die dich bestens beraten und ausstatten. Sollte dein Bike unterwegs mal ein paar Handgriffe benötigen, stehen dir in der Region einige Servicestationen, unter anderem mit Kompressor und Werkzeug, zur Verfügung. Halte einfach in der Bike- & Trailkarte Ausschau nach dem Schraubenzieher-Symbol.

2. Routenplanung

Zu einer guten Mountainbike-Tour gehört eine einwandfreie Routenplanung. Alle Biketouren in Serfaus-Fiss-Ladis findest du übersichtlich im familienfreundlichen Bike-Tourenplaner beschrieben. Hier kannst du dann unter anderem nach dem Schwierigkeitsgrad filtern, um deine passende Route zu finden. Eine interaktive Karte mit allen Bikemöglichkeiten auf einen Blick gefällig? Filtere einfach unter "Rad- und MTB"  nach der entsprechenden Radkategorie (z. B. Singletrails) und schon hast du eine perfekte Übersicht, was die Region so alles zu bieten hat.

Die wichtigste Leitlinie bei der Auswahl einer Route: Wähle eine Strecke, die deiner körperlichen Fitness entspricht. Dasselbe gilt übrigens, wenn du eine Wanderung planst. Es bringt nichts, eine anspruchsvolle Tour auszusuchen, die dich dann aber komplett überfordert. Bist du in einer Gruppe unterwegs, müsst ihr die Route an das schwächste Mitglied anpassen. Im Idealfall habt ihr jedoch alle ungefähr die gleiche körperliche Fitness.

Die Route sollte nur entlang geeigneter Straßen und Wege verlaufen. Vermeide es, einfach querfeldein zu fahren, und beachte eventuelle Sperrungen und andere Regelungen auf der Tour. Plane außerdem eine alternative Route, falls dir das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht. Schwierige Stellen identifizierst du idealerweise schon im Vorhinein. Dann kannst du die Tour entsprechend planen. Diese Strecken sollten nämlich am besten nicht erst am Ende einer Tour kommen, da die Kraftreserven zu diesem Zeitpunkt meist schon ziemlich ausgeschöpft sind.

Vergiss nicht, immer ein Smartphone und/oder GPS-Gerät zur Orientierung mitzuführen. Zudem ist es sinnvoll, eine Karte der jeweiligen Region einzupacken, falls einmal der Akku oder die Batterien leer sind. Die Bikekarte der Region ist kostenlos in allen Infobüros der Region erhältlich.

3. Ausrüstung

Der große Tag ist gekommen und du bist bereit, mit deinem Mountainbike die Berge zu erklimmen? Dann brauchst du jetzt nur noch die richtige Ausrüstung. Deine Kleidung wählst du am besten nach dem Zwiebelprinzip aus. Das hält dich warm und du kannst dich den jeweiligen Wetterbedingungen besser anpassen. Atmungsaktive und dehnbare Kleidung sorgen dabei für mehr Komfort.

Auch wenn du es wahrscheinlich bereits weißt: Trage immer einen Helm! Besonders beim Bergabfahren bist du hohen Geschwindigkeiten ausgesetzt, die bei einem Sturz schnell zu schweren Verletzungen führen können. Zusätzlich zum Helm sind Protektoren zu empfehlen. Wichtig sind Knieschoner. Diese erweitert man bei Bedarf mit Schienbeinschonern, Ellbogenschonern und einem Rückenprotektor. Welche Schutzausrüstung du brauchst, hängt davon ab, welche Strecken du befährst. Je anspruchsvoller und gefährlicher die Route, desto mehr Schutzausrüstung benötigst du.
Denke in puncto Kleidung auch an Fahrradhandschuhe, Fahrradschuhe und eine Brille, um deine Augen vor Luftzug und UV-Strahlung zu schützen. Stelle außerdem sicher, dass dein Rucksack immer fest am Körper sitzt. Er darf während der Fahrt nicht verrutschen.

Des Weiteren solltest du bei jeder Mountainbike-Tour ein kleines Reparaturset und ein Erste-Hilfe-Paket mitnehmen. Unfälle passieren schnell und hinterlassen Schäden am Fahrrad und kleinere bis größere Verletzungen bei dir. Schnitt- und Schürfwunden gehören umgehend desinfiziert. Entweder mit einem Desinfektionsspray oder auch mit Wasser. Bei größeren Wunden solltest du die Tour abbrechen und einen Arzt aufsuchen.

4. Fahrverhalten und Fahrtechnik

Eine gesundheitsschonende Sitzposition und die richtige Grundhaltung sind das A und O beim Fahrradfahren. Versuche immer locker zu bleiben und dich nicht zu verkrampfen. Achte bei Bergabfahrten darauf, dass dein Schwerpunkt hinten liegt, um ein Überschlagen zu vermeiden.
Wird der Weg anspruchsvoller (z.B. Schotterweg oder Waldweg), solltest du raus aus dem Sattel und die Strecke stehend meistern. So hast du mehr Kontrolle über das Bike. Am besten senkst du davor den Sattel bereits ab, dann hast du mehr Bewegungsfreiheit. Ist das Gelände zu gefährlich oder gehen dir die Kräfte aus, dann schiebe das Rad, zumindest für eine kurze Strecke. Gehe kein Risiko ein!

Die zwei anspruchsvollsten und zugleich wichtigsten Fähigkeiten auf deiner Tour sind:

  • richtig bremsen
  • Kurven richtig fahren


Passe die Geschwindigkeit immer der Situation an und fahre stets bremsbereit. Wenn du bremsen musst, benutzt du am besten beide Bremshebel gleichzeitig und verlagerst dein Gewicht etwas nach unten und hinten. Bei Kurven gilt prinzipiell das Gleiche wie beim Autofahren: Drossle die Geschwindigkeit, bevor du in die Kurve einfährst. Richte den Blick auf das Ende der Kurve. Halte den Körperschwerpunkt zentral über dem Fahrrad. Am Kurvenausgang richtest du dich auf, erhöhst die Geschwindigkeit und fährst aus der Kurve heraus.

Für alle, die sich Tipps direkt vom Profi holen wollen, gibt es in der Region Serfaus-Fiss-Ladis eine Bikeschule, die coole Kurse für jedermann anbietet. Sie befindet sich direkt bei der Waldbahn in Fiss.

Mein Fazit: Serfaus-Fiss-Ladis bietet ein abwechslungsreiches Angebot an Single- und Bikeparktrails sowie MTB-Touren für alle Könnerstufen und für jedes Alter. Ob Windelbiker, erwachsene Pedalritter mit viel Bikerfahrung oder kleine und große Abenteurer, die ihre ersten Schritte im Radsport wagen - in SFL findet jeder seine passende Strecke. Längere Mountainbike-Touren sind meist sehr anspruchsvoll und benötigen eine gute Planung. Aber mit der richtigen Ausrüstung, einem geprüften Fahrrad, der passenden Route und einer aufmerksamen Fahrweise wird deine Tour zu einem unvergesslichen – und vor allem sicheren – Erlebnis. Viel Spaß!

Über Ferdinand

Ferdinand ist bei Livv.at für das Business-Development verantwortlich und ist in seiner Freizeit leidenschaftlicher Mountainbiker. Er ist viel in den Bergen unterwegs und weiß, worauf es beim Mountainbiken ankommt. Er unternimmt am liebsten gemeinsam mit seinen Buddies MTB-Touren in den Alpen oder macht auch gerne mal Trails im Bikepark unsicher. Gelegentlich genießt er es auch, ganz alleine mit der Natur auf Du und Du zu sein und auf dem Zweirad neue Pfade zu erkunden. Immer mit dabei bei seinen Radtouren: eine wiederbefüllbare Flasche - in den Alpen schmeckt das Wasser bekanntlich besonders gut. Sein Lieblingstrail in Serfaus-Fiss-Ladis ist der 5,8 Kilometer lange hochalpine Jochtrail, der abwechslungsreichen Singletrail-Spaß verspricht. Sein Tipp: bei der Wohlfühlstation am Mittleren Sattelkopf Füße hochlegen und den Ausblick in die Bergwelt genießen. Obendrein können die unvergesslichen Erlebnisse am Berg mit der Kamera, die er auch immer mit dabei hat, festgehalten werden.

Passend dazu ...

Verspiegeltes Restaurant Crystal Cube im Winter am Zwölferkopf im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Es werde Licht! Sonnenskilaufen im Frühjahr

Bevor sich der Winter in wenigen Wochen verabschiedet und das Vogelgezwitscher das Schneeknirschen...
Die Gampenabfahrt ist eine blaue Piste im Skigebiet Serfaus Fiss Ladis Tirol Österreich | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH I Andreas Kirschner
Blogartikel

Piste des Monats - Gampenabfahrt

In unsere Rubrik "Piste des Monats" hat es diesmal eine Piste geschafft, die sich im Skigebiet...
Die 12er Sportiv ist eine schwarze Abfahrt im Skigebiet Serfaus Fiss Ladis Tirol Österreich | © Fisser Bergbahnen GmbH
Blogartikel

Piste des Monats - 12er Sportiv

Für die Piste des Monats Februar 2022 geht es auf die 12er Sportiv. Eine schwarze, selektive Piste...
Kind lernt im Skiunterricht der Skischule Fiss-Ladis den Pflug Innovation Snow-V Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Skischule Fiss-Ladis
Blogartikel

Bertas Kinderland: innovativ und einzigartig

Auf dem weitläufigen Kinderberg der Skischule Fiss-Ladis wird geübt und standesgemäß lautstark...
Gastblog Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol Kathi und Romeo von Sommertage Highlights Winterurlaub in den Bergen | © sommertage.com
Blogartikel

5 Highlights für einen genussvollen Winterurlaub

Wir outen uns als gemütliche Wintersportler. Breite Pisten, Pulverschnee, Panoramablicke und zur...
Scheidabfahrt Piste in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol Vorstellung im Blog mit 360-Grad-Video | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Piste des Monats - Scheidabfahrt

Die Piste des Monats Jänner 2022 ist nicht nur ein Klassiker im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis,...
Frommesabfahrt Pistennummer 7 Familien Ski Region Serfaus-Fiss-Ladis Tirol Österreich | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | felder-images.com
Blogartikel

Piste des Monats - Frommesabfahrt

Als Piste des Monats Dezember 2021 habe ich mich für eine der bekanntesten und beliebtesten Pisten...
Wandern in der Gruppe mit geprüftem Wanderführer Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Geführte Wanderungen: 6 gute Gründe dafür

Wie wär’s mit einer geführten Wanderung in deiner Urlaubsregion? Die geprüften Wanderführer...
Wandern mit der ganzen Familie im Naturdenkmal Fisser Gonde in der familienfreundlichen Urlaubsregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol in Österreich. | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH I christianwaldegger.com
Blogartikel

Ruhe und Natur erleben im Naturdenkmal Fisser Gonde

In Fiss, oberhalb der Möseralm, befindet sich das Naturdenkmal Fisser Gonde. Doch was erwartet...
Der Urgsee in Serfaus-Fiss-Ladis lädt zum Abkühlen der Füße ein | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Abkühlung in den Bergen

Wenn der Sommer Einzug hält, sucht der Mensch die Abkühlung in den Bergen. Daher heißt es für...