Sandra | © Sandra
Sandra

Six-Senses-Weg

16.10.2017 · Berge erleben, Sommer
Herbststimmung in den Tiroler Bergen, es wird schon frisch und der „Zwiebellook“ ist angesagt. Wenn die Sonne rausschaut, legt man 1 bis 2 Schichten ab und sobald es wieder bewölkt ist zieht man sie wieder an. Gepäck ohne Ende - vor allem mit Kleinkind.

Keine Jahreszeit ist angenehmer und besser geeignet für eine Wanderung

Es ist Ende September und da das Wetter endlich mal wieder ein wenig besser aussieht, mache ich mich mit Manuel auf den Weg um den Six-Senses-Weg zu erkunden. Im Prospekt ist dieser als kinderwagentauglicher Themenweg mit 4 Stunden Gehzeit vom Komperdell bis Serfaus angegeben. Mit Kleinkind und Kinderwagen schon eine kleine Herausforderung. Doch als Entwarnung schon mal vorab: Man kann den Weg abkürzen oder auch in 2 Teilstrecken gehen.


Aber von Anfang an…

Wir starten am Parkplatz am Ortseingang in Serfaus mit einem Spaziergang durch das Dorf, da ja bereits wieder die Umbauarbeiten der Dorfbahn Serfaus fortgeführt werden. Es ist noch einiges los und an der Talstation der Komperdellbahn helfen mir die Mitarbeiter den Kinderwagen in der Gondel zu verstauen. Manuel genießt die Auffahrt und hat jede Menge zu sehen.

Wir starten vom Komperdell in Richtung Murmliwasser und einmal quer durch um zum Start des Six-Senses-Weges zu gelangen. Ein breiter Forstweg führt hier quer durch das Gelände und bietet immer wieder tolle Aussichten auf das umliegende Panorama. In den Bergen gibt es allerdings auch eine Problematik: Alles was bergauf bequem mit der Gondel erledigt wird, muss retour gelaufen werden. Der Weg ist für Kinderwagen mehr als breit genug, aber er wird von Zeit zu Zeit immer mal wieder ziemlich steil. Ausdauer bei den Erwachsenen ist gefragt bzw. schadet es nicht, wenn man sich abwechseln kann!


Raus aus dem Alltag

Entlang des Weges sind viele liebevoll gestaltete Stationen, welche zum Nachdenken und Innehalten anregen. Die Natur mit allen Sinnen erleben, erspüren und erfahren. Ständiger Begleiter ist hier auch das Thema Wasser. Immer wieder sind kleine Bäche und Brunnen am Weg und laden Kinder ein zu plantschen. Da braucht man wohl nicht dazu zu sagen, dass sich die Gehzeit ein wenig verlängert.

Nach etwa eineinhalb Stunden erreichen wir den Speicherteich Hög. Hier bieten die Seealm Hög oder die Hög Alm eine tolle Einkehrmöglichkeit und es gibt auch Gelegenheit für die Kinder sich im Erlebnispark Hög auszutoben.

Nach einer Rast und einer kleinen Stärkung gehts weiter. Ein wunderschöner Abschnitt des Weges startet am östlichen Ufer des Högsees und führt wieder zurück auf einen Forstweg mitten durch den Wald.


Mit dem Kinderwagen unterwegs

Zirka 400 m unterhalb der Station „Klangdusche“ zweigt der Six-Senses-Weg - vom breiten Fahrweg ab. Der Weg wird ziemlich schmal und ist weiterhin relativ steil. Meine Empfehlung ist es, den Six-Senses-Weg hier zu verlassen und mit dem Kinderwagen auf dem breiten Fahrweg zu bleiben. Man kommt direkt ins Dorf Serfaus zurück.


Mögliche Gehvarianten

Wie vorher angesprochen kann man den Weg abkürzen in dem man beim Högsee mit der Alpkopfbahn ins Tal fährt. Es gibt allerdings auch die Möglichkeit, die Wanderung in zwei Teile zu splitten. Das erste Teilstück, ca. 1,5 Stunden, verläuft vom Murmliwasser bis zum Högsee und das zweite Stück vom Högsee bis nach Serfaus mit ca. 2 Stunden.


Fazit

Für Kinder gibt es jede Menge zu entdecken. Wenn man den ganzen Weg geht, würde ich eher den ganzen Tag einplanen, dann können die Kinder auch zwischendurch immer wieder im Wald und an den Stationen spielen. Der Weg ist ein absolutes Erlebnis und auf jeden Fall zu empfehlen. Mit dem Kinderwagen ist es allerdings von Vorteil, wenn mehrere erwachsene Personen dabei sind und auch eine Sicherungsleine vorhanden ist. Dass der Kinderwagen geländegängig sein muss, versteht sich in den Bergen hoffentlich von selbst ;)


Passend dazu ...

Atemberaubende Sprünge über die Kicker und Hindernisse sind in den Fun Areas und Snowparks im Skigebiet Serfaus Fiss Ladis möglich | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogartikel

Feel Free: Freestyle-Feeling in den Fun Areas von Serfaus-Fiss-Ladis

Willkommen im Snowpark-Paradies von Serfaus-Fiss-Ladis! Hier erleben Snowboarder und Freeskier...
Die Böderkopfabfahrt ist eine rote Abfahrt im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol Österreich | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Piste des Monats Februar 2024 – Böderkopfabfahrt

Der Februar eignet sich hervorragend zum Skifahren. Die Skisaison ist in vollem Gange, reichlich...
Nightflow: Jede Woche Action und Begeisterung bei der Abendshow in Fiss | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogartikel

Voller Einsatz für den Nightflow: Hinter den Kulissen der Skishow in Fiss

Jeden Dienstag verwandelt sich die Piste auf der Fisser Möseralm in eine große Arena: Dann zeigen...
Winterwandern in den Bergen von Serfaus-Fiss-Ladis | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Winterwandern in SFL - Ein Genuss

Der Schnee knirscht unter den Schuhen und der traumhafte Rundblick nimmt einem den Stress. Beim...
Die Schönjochabfahrt West ist eine schwarze Abfahrt im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol Österreich | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Piste des Monats Jänner 2024 - Schönjochabfahrt West

Für die Piste des Monats waren wir dieses Mal in Fiss auf der Nordseite unterwegs. Die Abfahrt...
Die Masnerabfahrt im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis hat die Pistennummer 155 und ist eine rote Piste. Sie führt von der Bergstation der Arrezjochbahn ins Masnergebiet | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Piste des Monats Dezember 2023 - Masnerabfahrt

Unsere Piste des Monats Dezember 2023 ist die Masnerabfahrt. Die rote Piste im malerischen...
Die Kindertrachtengruppe aus Fiss in Tirol in ihrem traditionellen Gewand | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogartikel

Tracht und Taktgefühl

Polkas, Boarische, Plattler: Die Kinder der Trachtengruppe Fiss kennen sie alle. Mit traditionellen...
Der Kirchturm von Serfaus vor einem Nebelmeer | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogartikel

Stammgäste erzählen - „Serfaus-Fiss-Ladis zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben“

Viele der Stammgäste in Serfaus-Fiss-Ladis besuchen die Region seit ihrer Kindheit: Sie sind mit...
Aufregende Events in den Tiroler Berge | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Fabian Schirgi
Blogartikel

Eine Woche, die begeistert!

"Im Herbst gibt es in SFL nichts zu tun?" Diese Annahme sollte man schnell überdenken. Im...
Herbst in Serfaus-Fiss-Ladis | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Gründe warum wir den Herbst in SFL lieben

Kürzere Tage, ungemütliches Wetter und miese Laune? Überhaupt nicht! Vielmehr erwarten uns bunt...