Kinder basteln Laternen in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis
Annika | © Annika
Annika

Ich geh' mit meiner Laterne!

04.11.2019 · Dabei sein, Ganzjährig
Die Liedzeile „Ich geh mit meiner Laterne, und meine Laterne mit mir…“ ertönt auch bei uns auf dem Hochplateau von Serfaus, Fiss und Ladis jährlich um den 11. November herum aus den Mündern - vor allem aus denen unserer Kleinsten. Singend wird mit den selbst gebastelten Laternen durch die Straßen gezogen, denn es ist wieder Martinstag! Der Novembertag gilt als Tag der „Nächstenliebe“ und der „Hilfsbereitschaft“. Gemeinsam wird an die Wohltaten des Heiligen Sankt Martin gedacht.

Das Laternenfest

Wenn es draußen wieder früher dunkler wird und der kühle Monat November ins Haus steht, werden wieder überall fleißig Laternen gebastelt. Das mit dem Martinsfest und den Laternenumzügen hat in Tirol und generell im deutschsprachigen Raum eine lange Tradition. Aber warum feiert man diesen Tag eigentlich und wer ist der Heilige Sankt Martin überhaupt?

Wer war eigentlich dieser Heilige Sankt Martin?

Martin von Tours wurde im Jahre 316 n. Chr. als Sohn eines römischen Offiziers in Sabaria, im heutigen Ungarn, geboren. Bereits im Alter von 15 Jahren trat er, auf Wunsch seines Vaters hin, in die Armee ein und wurde schon bald zum Offizier befördert. Schon während seiner Armeezeit war Martin ein sehr hilfsbereiter Mensch.

In dieser Zeit geschah auch das "Mantel-Wunder", welches Martin bis heute unvergessen macht: So ritt Martin an einem eiskalten Winterabend auf ein Truppenlager der Armee zu. Am Stadttor traf er auf einen halbbekleideten Bettler, der ihn um eine Gabe bat. Da Martin weder Geld noch Essen mit sich trug, griff er nach seinem Mantel, teilte ihn mit seinem Schwert in der Mitte und schenkte dem frierenden Bettler eine Hälfte. In der folgenden Nacht erschien ihm der Legende nach der Bettler, welcher sich als Jesus Christus zu erkennen gab. Nach diesem Erlebnis ließ Martin sich taufen, verließ den Militärdienst und wurde Bischof. In seiner Amtszeit vollbrachte er angeblich zahlreiche Wunder und Heilungen. Der Namenstag des Heiligen Martin fällt auf den Tag seiner Grablegung am 11. November 397 nach Christus.

Noch heute ist es üblich, dass die Laternenumzüge von einem Mann auf einem Pferd begleitet werden, der mit einem Umhang bekleidet ist und den Heiligen Sankt Martin darstellt. Häufig werden auch die Mantelteilung und die Schenkung an den Bettler nachgespielt.

ICH bastle meine eigene Laterne...

In Serfaus-Fiss-Ladis ist es üblich, dass die Laternen in den Kinderkrippen, Kindergärten und Volksschulen gemeinsam in den Wochen zuvor gebastelt werden. Die Erzieher und Lehrer geben sich jedes Jahr aufs Neue große Mühe, was die Wahl der Motive der Laternen angeht. Immer wieder haben alle eine große Freude daran, ihre eigenen und oftmals sehr individuellen Laternen zu basteln. Jede ist ein Unikat und die Bastlerei ist ein echtes Highlight im Jahr! 

Jedes Exemplar ein echtes Unikat!

Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt und es wird gezeichnet, ausgeschnitten und geklebt, was das Zeug hält. Die Ergebnisse können sich auf jeden Fall sehen lassen. Aber seht selbst, welche Kunstwerke dabei im letzten Jahr entstanden sind. 

Aber es werden nicht nur Laternen gebastelt, sondern es werden auch gemeinsam die Geschichten vom Heiligen Sankt Martin erzählt, Rollenspiele vorgetragen und vieles mehr. Die Kinder sollen ja wissen, was gefeiert wird und vor allem zu wessen Ehren. 

Je bunter, desto besser

Bastel-Tipps für deine eigene Laterne

Wollt auch ihr mit euren Kids oder für euch selbst eine hübsche Laterne basteln? Hier ein paar Tipps, welche Materialien sich dafür am besten eignen: 

  • Viel Transparentpapier – am besten in  vielen kunterbunten Farben – welches für besonders schöne Lichteffekte sorgt
     
  • Damit die Laterne auch stabil ist, benötigst du starken Tonkarton
     
  • Wenn das Laterne-Basteln gelingen soll, dürfen natürlich Schere, Lineal, Stift, Klebstoff und Draht nicht fehlen
     
  • Ist einmal für die Grundausstattung gesorgt, kann es an die Verzierung gehen. Dabei gilt das Motto: Je mehr verschiedene Materialien verwendet werden, desto außergewöhnlicher wird die eigene Laterne! Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und die Materialien können je nach Lust und Laune eingesetzt werden: Ob Kreppband, Goldpapier, Federn, Perlen oder Pailletten. Alles kann verwendet werden!

Warum wir zu Sankt Martin mit unseren Laternen gehen...

Schon seit mehr als 100 Jahren ziehen die Kinder mit ihren selbst gebastelten Laternen durch die Dunkelheit. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden dann die ersten großen Laternenumzüge organisiert und praktiziert. Ganze Schulen und Kindergärten trafen sich, um singend mit ihren bunten Laternen loszuziehen. Doch warum gehen wir in dieser Zeit mit unseren Laternen?

Bereits zu Lebzeiten war Martin sehr beliebt und galt als äußerst wohltätig. Als er starb, trauerten viele um ihn und die Gläubigen veranstalteten häufig am 11. November,  zu seinem Todestag, eine Lichterprozession  – zum Beispiel von der Kirche zu dem Ort, an dem er aufgebahrt war. Im Gedenken an den Heiligen Martin finden an diesem Tag auch heute noch große Laternenumzüge – die Martinsumzüge – statt. 

Es gibt aber auch viele Stimmen, die sagen, dass die Laternenumzüge gar nichts mit der Kirche zu tun hätten. Vielmehr könnte es auch auf die Bauernschaft zurückzuführen sein, die schon vor vielen Jahren an den kurzen und dunklen Novembertagen auf ihren Feldern Feuer anzündeten, als Dank für eine gute Ernte, die die Felder hervorgebracht hatte. Auch für die damaligen Kinder war dies ein großes Ereignis: Sie durften Fackeln entzünden und ausgehöhlte Kürbisse oder große Rüben wurden von innen mit Kerzen geschmückt. Gemeinsam wurde dann gefeiert und gesungen. 

Ich geh' mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir!

Während dem Basteln und natürlich auch beim Laternenumzug selbst spielen vor allem die Lieder eine sehr wichtige Rolle! Denn was wäre der „Martinsumzug“ ohne Lieder? Wohl eine sehr ruhige Angelegenheit. 

Das wohl bekannteste Laternenlied ist zweifelsohne „Ich geh' mit meiner Laterne“. Mittlerweile ein echter Klassiker, welcher sich sehr schnell im Ohr festsetzt und zum Ohrwurm mutieren kann. Damit auch ihr beim kommenden Umzug gut vorbereitet seid und kräftig mitsingen könnt, haben wir hier den Text für euch:

Refrain:
Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir.
Dort oben Leuchten die Sterne und unten leuchten wir.
 
Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir.
Dort oben Leuchten die Sterne und unten leuchten wir.
Mein Licht ist schön, könnt ihr es sehn? Rabimmel, rabammel, rabumm.

Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir.
Dort oben Leuchten die Sterne und unten leuchten wir.
Ich trag mein Licht, ich fürcht mich nicht. Rabimmel, rabammel, rabumm.

Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir.
Dort oben Leuchten die Sterne und unten leuchten wir.
Mein Licht ist aus, ich geh nach Haus. Rabimmel, rabammel, rabumm.

Laternenfeste in Serfaus, Fiss und Ladis

Je nach Ort ist der Brauchtum und der Ablauf der Laternenumzüge unterschiedlich. Zu folgenden Zeiten finden die Umzüge in unserer Region statt: 

Serfaus

Donnerstag, 14. November 2019, 17.00 Uhr.
Treffpunkt ist in der Serfauser Kirche, wo die Kinder des Kindergartens und der Volksschule etwas aufführen werden.
Im Anschluss wird gemeinsam  mit den Laternen durch das Dorf gezogen.
In der Unteren Dorfstraße wird es zum Abschluss Punsch und Würstchen geben. Der Erlös wird einem guten Zweck zugute kommen. 

Fiss

Montag, 11. November 2019, 17.30 Uhr.
Treffpunkt ist in diesem Jahr am Platz vor dem Kindergarten. Es wird ein kleines Programm geben und im Anschluss ziehen alle gemeinsam mit
ihren gebastelten Laternen durchs Dorf. Zum Abschluss gibt es auch in Fiss Getränke und etwas zu Essen.

Ladis

Montag, 11. November 2019, ca. 17.00 Uhr. 
Auch in Ladis geht es in der Kirche los. Nach einer kurzen Messe mit Rahmenprogramm, wird singend durchs Dorf bis zur
Kinderkrippe/zum Kindergarten gezogen. Bei Getränken und Essen,
wird der Abend dann gemütlich ausklingen gelassen. 

********

Ich wünsche euch schon jetzt viel Freude in der besinnlichen Zeit! Gönnt euch ein wenig Ruhe und verlebt schöne gemütliche Stunden im Kreise eurer Liebsten. Und vielleicht trifft man ja den ein oder anderen von euch bei einem der drei Martinsumzüge in Serfaus, Fiss oder Ladis. Ich werde auf jeden Fall dabei sein! 

Passend dazu ...

Traktoren- und Oldtimertreffen beim Genussherbst in Serfaus-Fiss-Ladis | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Traktoren- und Oldtimertreffen

Nun ist es endlich wieder so weit und das Traktoren- und Oldtimertreffen hält wieder Einzug in den...
Sun Days Gästemagazin Serfaus-Fiss-Ladis Das Haus der Hanni Texterin Andrea Koolen Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogartikel

Das Haus der Hanni in Ladis

13 Jahre war es unbewohnt, nun kehrt wieder Leben in „Hanni’s Haus“ ein – einem...
Bauern auf einem Traktor mit Pfarrkirche Fiss in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Sommerferien für die Bauernfamilien?

Endlich ist es wieder soweit: Die Tiere kommen auf die Alm und alle fiebern dem Almauftrieb...
Schwimmende Bühne am Lader Schlossweiher in Serfaus-Fiss-Ladis MOUNDS | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

MOUNDS-Sundowner am Schlossweiher in Ladis

Was ist bei "MOUNDS - Dem Musikfestival für die ganze Familie" das ultimative Sahnehäubchen mit...
Dämmerstimmung Pistenbully  vor Bergkulisse am Masnerkopf im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Manuel Juen
Blogartikel

Portrait eines Pistenbully-Fahrers

Gesteuert werden die 32 Präpariermaschinen in Serfaus-Fiss-Ladis derzeit ausschließlich von...
Pistenretter Jonas Wieser aus Fiss auf dem Skidoo in der Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Fisser Bergbahnen GmbH | Fabian Schirgi
Blogartikel

Backstage bei den Pistenrettern

Im März erhebt sich die Sonne bereits frühmorgens auf der anderen Talseite. Der...
Beschneier auf einem Skidoo in Serfaus-Fiss-Ladis Überprüfung der Schneelanzen und Kanonen | © Seilbahn Komperdell GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Backstage bei den Beschneiern - Teil 2

Das Thermometer zeigt -10 Grad an, die Luftfeuchtigkeit beträgt 35%. Windstill. Es herrschen...
Zusammenschluss Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

SFL-Zeitreise: Zusammenschluss Serfaus-Fiss-Ladis

Der 12. Dezember 1999 ging in die Geschichte des vergangenen Jahrtausends ein. Die Skigebiete...
Alte Postkarte von Serfaus Skitourengeher Zeitreise durch die Region Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Wolfgang Gritzner
Blogartikel

SFL-Zeitreise: Pistenpläne von ameah

Beim Betrachten alter Pistenpläne, Landkarten und Urlaubsprospekte von Serfaus, Fiss und Ladis...
Alter Einsersessellifts von Ladis nach Fiss Geschichten von früher Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Meinrad Senn
Blogartikel

SFL-Zeitreise: Einsersessellifte von ameah

Das waren noch Zeiten, als sich Wintersportler einzeln auf den Berg schaukeln ließen:...