Auf Du und Du mit der Bergwelt in Tirol

Wandern in Serfaus-Fiss-Ladis

Kennen Sie das: einen Fuß vor den anderen zu setzen, immer höher, immer weiter? Mit jedem Schritt spürt man die Oberschenkelmuskulatur ein bisschen mehr. Das Landschaftspanorama ist so faszinierend, dass man den Augen nicht traut. Ein tiefer Atemzug. Die Lungenflügel füllen sich mit der frischen, klaren Bergluft. Und dann kommt es endlich! Zwischen 1.200 und 3.000 Höhenmetern spürt man es, das Gipfelkribbeln. Jetzt sind Sie angekommen in der Wanderregion Serfaus-Fiss-Ladis.

Bergsportempfehlungen des Österreichischen Alpenverein für Sommer 2020

Auf den Wander- und Bikewegen gibt es keine speziellen Einschränkungen. Hier bitten wir lediglich darum, respektvoll miteinander umzugehen und aufeinander aufzupassen. Bei mehr als 500 km an Wanderwegen und zahlreichen Bikestrecken sollte Abstandhalten kein großes Problem darstellen.

Sollten Sie auf andere Wanderer oder Biker treffen, halten Sie bitte den Sicherheitsabstand von mind. 1 Meter ein und weichen Sie aus. So schützen Sie sich selbst und Ihr Gegenüber. 
Der Verband alpiner Vereine Österreichs (VAVÖ) hat Empfehlungen für die Ausübung von Bergsport in COVID-19 Zeiten ausgearbeitet:

1. Risikobereitschaft zurücknehmen
Bei alpinen Unternehmungen deutlich unterhalb der persönlichen Leistungsgrenze bleiben. Bedenken Sie die coronabedingten Risiken und Erschwernisse bei Rettungseinsätzen, sowie die zusätzliche Belastung der Spitäler. Mehr denn je gilt: Nur gesund in die Berge!

2. Abstand halten, mind. 1 Meter
Einen Mund-Nasen-Schutz verwenden, wenn in Ausnahmefällen der Mindestabstand von einem Meter unterschritten werden muss. Bestimmte Bergsportaktivitäten (z. B. Mountainbike) können auch größere Abstände erfordern.

3. Bergsport nur in Kleingruppen
Die konkrete Personenzahl hängt von der jeweiligen Bergsportart ab. Mit 10 Personen ist eine Obergrenze vorgegeben. Bedenken Sie, dass es mit zunehmender Gruppengröße schwieriger wird, Abstand zu halten! Stark frequentierte Touren und Plätze meiden.

4. Gewohnte Rituale unterlassen
Z. B. Händeschütteln, Umarmungen, Gipfelbussi, Trinkflasche anderen anbieten, etc.

5. Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel mitnehmen
Neben der allgemeinen Notfallausrüstung gehören Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel für die nächste Zeit in den Rucksack.

6. Im Notfall wie immer...
... als Ersthelfer nach den allgemein üblichen Erste-Hilfe-Richtlinien vorgehen und zusätzlich einen Mund-Nasen-Schutz verwenden.

Quelle: www.alpenverein.at

 

Wandern in Serfaus-fiss-Ladis in Tirol, Österreich | © Serfaus-fiss-Ladis Marketing GmbH | danielzangerl.com
Wandern in Serfaus-fiss-Ladis in Tirol, Österreich | © Serfaus-fiss-Ladis Marketing GmbH | danielzangerl.com
Wandern in Serfaus-fiss-Ladis in Tirol, Österreich | © Serfaus-fiss-Ladis Marketing GmbH | danielzangerl.com

Von klein bis ganz groß: Wandervielfalt in Serfaus-Fiss-Ladis

500  Kilometer an Wanderwegen bietet die Urlaubsregion Serfaus-Fiss-Ladis. Saftig grüne Almwiesen, schroffe Felsformationen und gut ausgebaute Wanderwege gilt es zu entdecken. Jede Höhenlage hat ihre Charakteristika. Ab 2.000 Metern Seehöhe spürt man das Prickeln der Luft. Am Panorama-Genussweg liegen alle paar Meter Wohlfühlstationen mit unglaublicher Fernsicht. Bis hinauf zu den Bergriesen, wie dem Furgler, wo die Gipfelkreuze auf die Wanderer warten. Und dann ist man oben, zieht die Schuhe aus, posiert „borfuaß“ für das perfekte Foto vor dem Gipfelkreuz!

Kinder brauchen Abwechslung, Action und vor allen Dingen Unterhaltung beim Wandern. Ansonsten droht Langeweile! Und die soll doch im Urlaub tunlichst vermieden werden. Wie wäre es mit einer Wandertour auf einem der zahlreichen Familien-Themenwege oder durch die Abenteuerberge von Kinder- und Jugendbuchautor Thomas Brezina? Erfahren Sie, was es mit dem Riesen Wode oder dem geisterhaften Piratenschiff auf sich hat!

Übrigens: Viele Wege sind barrierefrei und kinderwagentauglich. Und wenn Sie Hilfe beim Einsteigen in die Gondel benötigen, helfen Ihnen die Mitarbeiter der Bergbahnen gerne!

Sommertraum.

Das Wandergebiet Serfaus-Fiss-Ladis

  • Über 500 Kilometer Wanderwege für Klein und Groß
  • Zahlreiche Gelegenheiten zum Einkehren
  • Unzählige Wandertouren für alle von null bis 99 Jahren
  • 11 Seilbahnen, die Sie zum Gipfelglück bringen
     

Unsere Wandermedaillen

Auf eigene Faust oder in einer Gruppe mit Führung können Sie in den Orten Wandermedaillen „erwandern“. Dazu benötigen Sie den Wanderpass, den Sie gegen einen kleinen Unkostenbeitrag in den Infobüros erhalten. An den betreffenden Wanderzielen sind Schilder mit Symbolen und eine Lochzange angebracht. Auf den Schildern ist jeweils markiert, wo die Symbole im Wanderpass zu lochen sind. Gemäß der Anzahl der erwanderten Punkte erhalten Sie kostenlos eine der Wandermedaillen (Bronze, Silber oder Gold).

Psst! An alle Kids da Draussen

Sammle nur 20 Punkte und hol dir die coole Murmli & Berta Wandernadel! So wird jede Wanderung zu einem wahren Abenteuer für die ganze Familie!

Hütten und Gastgeber

Bei jeder Wanderung ist die Stärkung essentiell. Gut, dass es in Serfaus-Fiss-Ladis zahlreiche herzliche Hüttenleut‘ gibt, die die hungrigen Wanderer umfassend verwöhnen.
Erleben Sie Tiroler Gastfreundschaft und kehren Sie ein in die Hütten und Bergrestaurants im Tiroler Oberland!

Tourentipps für Bergkraxler

Ob Genusswanderer oder anspruchsvoller Bergkraxler, ob kleiner oder großer Naturentdecker - Die Wanderregion Serfaus-Fiss-Ladis bietet für jeden die passende Tour. Momente voller Glückseligkeit und traumhaften Ausblicken inklusive.

Unsere Wandertipps

Sportart Name Schwierigkeitsgrad Länge/Dauer Höhenmeter
Sattelkopfsteig zum Unteren Sattelkopf Kategorie: Wander- & Bergtour, mittelschwierig / Roter Bergweg Sattelkopfsteig zum Unteren Sattelkopf Schwierigkeitsgrad: mittel Länge/Dauer: 5.18km/2h
Höhenmeter 45m 733m
Wiesenweg zum Komperdell Kategorie: Wander- & Bergtour, leicht Wanderweg Wiesenweg zum Komperdell Schwierigkeitsgrad: leicht Länge/Dauer: 4.73km/2h
Höhenmeter 3m 536m
Lazid über Rieserweg und Lawenswald Kategorie: Wander- & Bergtour, mittelschwierig / Roter Bergweg Lazid über Rieserweg und Lawenswald Schwierigkeitsgrad: mittel Länge/Dauer: 12.19km/4.5h
Höhenmeter 343m 1257m
Truienweg zum Komperdell Kategorie: Wander- & Bergtour, leicht Wanderweg Truienweg zum Komperdell Schwierigkeitsgrad: leicht Länge/Dauer: 3.7km/1.5h
Höhenmeter 0m 509m
Oberer Sattelkopf (2.596 m) vom Komperdell Kategorie: Wander- & Bergtour, mittelschwierig / Roter Bergweg Oberer Sattelkopf (2.596 m) vom Komperdell Schwierigkeitsgrad: mittel Länge/Dauer: 4.38km/3h
Höhenmeter 40m 671m
Ascherhütte über Urgjoch - Kübelgrubenscharte Kategorie: Wander- & Bergtour, schwierig / Schwarzer Bergweg Ascherhütte über Urgjoch - Kübelgrubenscharte Schwierigkeitsgrad: schwer Länge/Dauer: 7km/5h
Höhenmeter 640m 928m
Möseralm von Serfaus Kategorie: Wander- & Bergtour, mittelschwierig / Roter Bergweg Möseralm von Serfaus Schwierigkeitsgrad: mittel Länge/Dauer: 5.32km/2.5h
Höhenmeter 469m 300m
Argensteig nach St. Georgen Kategorie: Wander- & Bergtour, mittelschwierig / Roter Bergweg Argensteig nach St. Georgen Schwierigkeitsgrad: mittel Länge/Dauer: 2.05km/1h
Höhenmeter 356m 49m
Brunnenkopfsteig (Vorderer Brunnenkopf) Kategorie: Wander- & Bergtour, mittelschwierig / Roter Bergweg Brunnenkopfsteig (Vorderer Brunnenkopf) Schwierigkeitsgrad: mittel Länge/Dauer: 3.38km/2.5h
Höhenmeter 6m 712m
Furglersee (2.459 m) vom Komperdell - Murmeltiersteig Kategorie: Wander- & Bergtour, mittelschwierig / Roter Bergweg Furglersee (2.459 m) vom Komperdell - Murmeltiersteig Schwierigkeitsgrad: mittel Länge/Dauer: 6.85km/3.5h
Höhenmeter 297m 663m

Geführte Wandertouren mit staatlich geprüften Bergführern Wysiwygin Tirol

Staatlich geprüfte Bergführer veranstalten von Juni bis Oktober ein abwechslungsreiches Wander- und Tourenprogramm zu den schönsten und lohnendsten Zielen der Umgebung. Die Wandertouren werden im Wochenprogramm (erhältlich in den Infobüros) ausgeschrieben.

Die Anmeldung erfolgt in den Infobüros oder direkt beim Bergführer bzw. bei den Alpinschulen.

Max Tschuggmall

Alpinschule Fiss-Ladis
Christian Schlatter

Alpinschule Serfaus
Kurt Klinec

staatlich geprüfter Berg-
und Skiführer
staatlich geprüfter Berg-
und Skiführer
staatlich geprüfter Berg-, Canyoning- und Skiführer
Darreweg 20
6534 Serfaus
Obere Dorfstraße 36
6533 Fiss
Im Schilti 1
6534 Serfaus
Tel. +43/5476/6387 Tel. +43/5476/6674 Tel. +43/676/842927169
info@dorfblick-serfaus.at info@alpinschule-fiss.at kurt@bergaktiv.com 
www.dorfblick-serfaus.at www.alpinschule-fiss.at www.bergaktiv.com

SOS-GEO-ORTUNG

Bergwandern ist im Allgemeinen ein sicheres Vorhaben und in der Regel gerät dabei auch niemand in Not. Doch ganz auszuschließen ist es nicht, dass man gesundheitliche Probleme bekommt oder von schlechtem Wetter überrascht wird und schnelle Hilfe benötigt. 

Das SOS-System für Bergwanderer in Serfaus-Fiss-Ladis ruht auf zwei Säulen. Säule eins ist die Wanderkarte und der Wanderführer, welche Sie bei den Infobüros oder den Bergbahnen erwerben können. In dieser Karte sind alle wichtigen Wegweiser mit den zugehörigen Nummern verzeichnet. Die zweite Säule sind die SOS-Wegweiser im Gelände selbst, auf welchen Notfalletiketten angebracht wurden.

In der gesamten Region gibt es davon etwa 500, die mit grün-weißen Labels ausgestattet sind. Diese zeigen die Nummer des Wegweisers, die Rufnummern der Bergrettung sowie den internationalen Notruf, das Kartendatum, die GPS-Koordinaten und die aktuelle Höhe über dem Meeresspiegel.

Befinden Sie sich in einer Notsituation, so wählen Sie über Ihr Handy die Notrufnummer und geben die GPS-Koordinaten sowie das Kartendatum (z.B. WGS 84) an. Damit ist der Standort gleichsam zentimetergenau bestimmt und der Rettungsdienst verliert keine Zeit mit dem Absuchen eines nur ungefähr angegebenen Standort-Umfeldes.

NOTFALL-APP "SOS EU ALP"

Die App ist für all jene Naturliebhaber und Freizeitsportler in Tirol gedacht, die sich gerne im Freien und in den Bergen bewegen und über ein Smartphone mit iOS oder Android Betriebssystem verfügen. Sie ist die einzige Notfall-App, die direkt an die Leitstelle Tirol angeschlossen ist.

Die wichtigsten Funktionen im Notfall umfassen:

  • Automatische Übermittlung der Personen- und Standortdaten (GPS-Koordinaten) an die Leitstelle Tirol per Internet oder SMS
  • Herstellen einer Telefonverbindung zur Leitstelle Tirol
Mehr erfahren

Nordic Walking

Nordic Walking ist ein Ganzkörpertraining. Durch richtiges Nordic Walking verbessert sich die körperliche Fitness und die aerobe Ausdauer (Herz-Kreislauf-System). Zudem wird Gewicht reduziert. Außer den Beinen wird auch der Oberkörper durch den gezielten Einsatz der Nordic-Walking-Stöcke gekräftigt. Gelenke werden entlastet und die Beweglichkeit im Schulter- und Nackenbereich nimmt zu.