Maria Rietzler aus Fiss Geschichten aus Serfaus-Fiss-Ladis Blog Ofenbankl | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogautorin Andrea Serfaus-Fiss-Ladis | © christianwaldegger.com
Andrea

SFL-Genussquiz

29.08.2024 · Genuss, Dabei sein, Ganzjährig
Für mich gehört der kulinarische Genuss zu einem gelungenen Bergtag einfach dazu. Ich habe mich daher auf die Suche nach fünf kulinarischen Höhepunkten und geschichtlichen Besonderheiten der drei Dörfer gemacht. Quiz dich mit dem richtigen Bauchgefühl zur richtigen Antwort.

Ratezeit: 4-5 Minuten

Welches Getränk gibt es wirklich?

Trinkgenuss/ Ortsgeschichte

A. Fissky: Bei einem Fissky handelt es sich um einen Single Malt Whisky. Als Basis dient die urtypische Fisser Imperial Gerste, die 2013 dank einer kleinen Gruppe um Herbert Röck rekultiviert wurde. Die Fisser Flatschgerste wird mittlerweile auf über 70 Hektar Fläche angebaut. Verewigt: Eine Kornähre befindet sich im geviertelten Ortswappen.

B. Sarvûs: Der Sarvûs schmeckt herb-würzig und angenehm mild zugleich. Die Rede ist von dem Serfauser Vogelbeerschnaps, der weit über die Tiroler Landesgrenzen geschätzt wird. Nirgendwo sonst wachsen die leuchtend roten Beeren so zahlreich. Aus dem vorromanischen Wort „sorfo“ wurde über die Jahrhunderte „sarvûs“ und schließlich „Serfaus“. Zu kaufen gibt es ihn u. a. im s’Ladele, das an einem hübschen Dorfbrunnen mit origineller Sitzgelegenheit liegt.


aufLösung

Tatsächlich wachsen auch heute noch Sträucher und Bäume (u. a. Berberitzen, Hagebutten und Vogelbeeren) in und rund um Serfaus. Die Geschichte mit der Namensdeutung stimmt also, den Sarvûs-Schnaps gibt es allerdings nicht (auch wenn die roten Beeren von dem ein oder anderen vielleicht zum roten Schnäpschen verarbeitet werden. Empirische Belege fehlen hier jedoch).

Einen Fissky Imperial kannst du dir aber gewiss ins Whisky-Glas schütten. Antwort A ist daher richtig. Für alle durstigen Leser habe ich weiter recherchiert. Der Fissky ist derzeit hier erhältlich: im Shop der Fisser Bergbahnen, beim Grissemann in Zams und direkt beim Turabauer Maass in Prutz. Im Gläschen kannst du ihn auch direkt in einem der Bergrestaurants der Fisser Bergbahnen genießen.


Wo kannst du wirklich speisen?

Kulinarische Besonderheit/ bewegtes Restaurant

A. Im Genusstraktor: Im Sommer gibt es ein besonderes Restaurant, das sich als kleinstes der Welt bezeichnen darf. Die zwei hungrigen Gäste nehmen in einer originalen Traktorkabine Platz und werden während dem Frühstücksfahrtla oder der Mittagsmarend durch die drei Dörfer kutschiert. Die kulinarische Dorfrundfahrt ist während des Genussherbstes buchbar.

B. In der Genussgondel: Um einen aussichtsreichen Fensterplatz müssen sich Besucher des kleinsten Restaurants der Welt nicht streiten. In der schwarzen Kapsel bekommt ihn jeder. Bis zu sechs Personen können dort ein mehrgängiges Mittagsmenü oder ein reichhaltiges Frühstück genießen. Die kulinarische Gondelfahrt ist im Sommer erlebbar.


Auflösung

Die Wahrheit: In keinem der beiden Restaurants herrscht Stillstand. Eines davon ist frei erfunden. Spannend wäre es aber bestimmt, in einem Traktor Platz zu nehmen und sein Frühstück oder Mittagessen bei Fahrtwind einzunehmen. Findest du nicht auch? Status quo: Den Genusstraktor gibt es (bislang noch) nicht. Der kultige Traktor mit Gondelkabine ist (sofern er wieder nach SFL rollt) beim Traktoren- und Oldtimertreffen zu bewundern.

Antwort B „Genussgondel" ist somit die einzig richtige und in Serfaus-Fiss-Ladis erlebbare.


Welches Gelato gibt es wirklich?

Eisgenuss/ Heilung & Spaß

A. Das Lader Sauerbrunn-Eis: Jährlich produziert Familie Kirschner in Obladis 300.000 Flaschen des Tiroler Sauerbrunn-Wassers. So viel wie die Big Player an nur einem Tag: Für einen kleinen Tiroler Familienbetrieb jedoch beachtlich. Seit 2009 produzieren die Kirschners sogar heilsames Eis. Für das Wassereis verwenden sie zu 100% ihren Säuerling und kreieren so ein Gelato der besonders prickelnden Art.

B. Das Murmli-Eis: Die Serfauser Bergbahnen produzieren auf rund 2.000 Metern Seehöhe, direkt an der Bergstation der Komperdellbahn, ihr eigenes Gelato. „An einem Tag schaffe ich es, rund 120 Liter Eis zu produzieren“, erzählt Vladi. Der Giovanni der Alpen verrät außerdem, dass das Murmli-Eis bei den Kleinsten der Renner sei. Klassiker wie Vanille & Co. können sich also nach wie vor warm anziehen.


Auflösung

Der Tiroler Sauerbrunn prickelt aufgrund seines natürlichen Kohlensäuregehaltes. Ob er von Familie Kirschner zu Eis verarbeitet ebenfalls so schön prickelt, ist mir nicht bekannt. Denn: Das Lader Sauerbrunn-Eis ist Humbug und meiner Fantasie entsprungen. Was noch nicht ist, kann aber selbstverständlich noch werden. Ich würde es auf alle Fälle probieren wollen.

Was es aber bereits gibt, für Abkühlung sorgt und von vielen kleinen Schleckermäulern Sommer für Sommer erfolgreich vertilgt wird, ist das Murmli-Eis von Vladi. Die richtige Antwort ist somit B.


Was schmuggelten die Serfauser?

Ortsgeschichte/ Armut

A. Unter anderem Lebensmittel. Neben Tabak und Nylonstrümpfen schmuggelten die Serfauser auch Kaffee und Saccharin aus der Schweiz (Samnaun) nach Serfaus und verkauften die Waren weiter nach Innsbruck.

B. Nur Treibstoff. Die Serfauser schmuggelten ausschließlich Treibstoff über die Landesgrenze. Nahrungsmittel waren nicht unter der Schmuggelware. Bis heute ist die Beziehung zwischen Österreich und der Schweiz besonders: In Samnaun kann zollfrei eingekauft werden.


Auflösung

Nicht umsonst hat sich diese Frage ins Repertoire der Genussfragen „geschmuggelt“. Auch hier geht es wieder um Genuss. Antwort B entspricht daher nicht der Wahrheit, Antwort A hingegen schon. In den harten Jahren nach dem Krieg war der Schwarzhandel in aller Munde. Dabei war es eine nicht ganz ungefährliche Art, seine Familie sommers wie winters mit der Schmugglerei über Wasser zu halten. Kühne Männer, manchmal erst 16 Jahre alt, machten sich vom Komperdell aus auf, um aus dem nahen und zollfreien Samnaun Tauschwaren zu holen. Darunter waren Genuss- und Lebensmittel wie Tabak, Nylonstrümpfe, Kaffee, Saccharin oder Salami. Diese wurden dann in Südtirol und in der Stadt eingetauscht oder zu Geld gemacht. Erfahrene Schmuggler brauchten für die Strecke nach Samnaun (rund 20 Kilometer) durchschnittlich fünf Stunden. Von der Grenzgendarmerie durfte man sich allerdings nicht schnappen lassen.

Gegenwärtig kann im Sommer auf den Spuren der Schmuggler gewandert werden.


Was gehört in einen Apfelstrudel?

Süßspeise/ Dialekt

A. Ziweaba: Ein Apfelstrudel ohne Ziweaba? Für viele undenkbar. In Serfaus-Fiss-Ladis sind damit Rosinen gemeint, die das Gericht erst so richtig komplett machen. Die Plateauler und seine Besucher können sich bei einer Einkehr gut und gerne das Beste, also die Rosinen (oder eben die Ziweaba), von der süßen Menükarte der Bergrestaurants herauspicken. Die Auswahl ist nämlich groß.

B. Breija: Eine Breija darf freili in keinem Tiroler Apfelstrudel fehlen. Mit dem Dialektwort bezeichnen die Einheimischen die Apfel-Brösel-Nussmischung, die zu zwei Dritteln auf den ausgezogenen Strudelteig gegeben wird. Der Breija-Strudel kommt in allen drei Dörfern traditionell an den Kirchtagsfesten auf den Familientisch. Dabei darf der Apfel auch durch andere Obstsorten ersetzt werden.


Auflösung

Die Sprache der SFL-er ist facettenreich und für einige Besucher nicht immer ganz so verständlich. Ist es nun die Ziweaba oder Breija, für die es im Strudel vielerorts kein Entkommen gibt? Ich sorge für Licht am Ende des Genusstunnels: Es sind die kleinen Dinger, die in keinem Apfelstrudel fehlen dürfen: die Ziweaba. Auch wenn sich bei deren Beliebtheit die Genussgeister scheiden: Richtig ist Antwort A. Ein Strudel mit Breija ist zwar denkbar, probiert habe ich einen solchen allerdings noch nicht. Breija bedeutet nämlich Gerste und findet in vielerlei herzhaften Gerichten Platz.

Übrigens: Neben leckeren Strudelvarianten habe ich in den Bergrestaurants viele weitere Versuchungen entdeckt, denen ich gewillt war, nicht zu widerstehen. Warum auch? Das Besondere in den Fisser Bergbahnrestaurants: Dort werden die Kreationen in Konditorqualität gefertigt. Einer Konditorei am Berg begegnet man nicht alle Tage.

Wer inzwischen wie ich Hunger bekommen hat, bitte weiterlesen:
Konditoren und Genussbäcker der Region verraten hier ihre Rezepte. Mein persönlicher Tipp: Fisser Tearpl. Da lernst du auch gleich ein neues Tiroler Dialektwort.


Auf einen Blick

Wusstest du auf jede Frage die richtige Antwort 👉1. A, 2. B, 3. B, 4. A, 5. A? Falls nicht: Kopf hoch und Mund auf. Denn: Irren ist menschlich und so auch das Schwachwerden bei den vielen leckeren regionalen Getränken und Speisen, die Serfaus-Fiss-Ladis zu bieten hat. Bergzeit ist schließlich Genusszeit.

Na dann: Prost und Mahlzeit!


Passend dazu ...

Besprechung im Hotel Cervosa in Serfaus zum Bau der U-Bahn | © Seilbahn Komperdell GmbH
Blogartikel

SFL-Wissensquiz: Wie gut kennst du deine Urlaubsregion?

Du kennst die Region Serfaus-Fiss-Ladis richtig gut? Na, dann sollte dieses virtuelle Pub-Quiz doch...
Sport- und Kurort Ladis Buch Ladis anlässlich Gedenken Brand Kurhotel Obladis Blogbeitrag Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis Tirol Buchtipp | © CherryBomb Werbeagentur
Blogartikel

SFL-Buchtipp: Sport- und Kurort Ladis

Ladis ist eine Nummer für sich. Es scheint, als würde man an jeder Ecke des kleinsten Dorfes am...
Die Adventure Night Serfaus ist eine abendliche Skishow in Serfaus-Fiss-Ladis Tirol Österreich | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Technik, Teamarbeit und spektakuläre Stunts: Die Adventure Night in Serfaus

Flammenwerfer, DMX-Lichtsteuerpult, Rauch-Elemente, Laser und ein Timecode, der als Herzstück den...
Das Bergrestaurant Monte Mare befindet sich im Areal Masner in Serfaus Fiss Ladis Tirol Österreich | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogartikel

Sunset Dinner Masner: Was für ein Erlebnis!

Von der Anfahrt bis zu den kunstvoll angerichteten Tellern und dem fast schon unwirklich schönen...
Das Fisser Kinderblochziehen ist ein uralter Fasnachtsbrauch und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Es findet im 4-Jahres-Rythmus in Fiss statt | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogartikel

Mit Feuereifer dabei: Das Fisser Kinderblochziehen

In wenigen Tagen ist es soweit: Dann findet am 28. Jänner 2024 nach vier Jahren Wartezeit endlich...
Apfelschmarrn und Kaiserschmarrn Rezept aus Serfaus-Fiss-Ladis | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Rezepttipp aus der Region: Kaiserschmarrn oder Apfelschmarrn

Kaum jemand kann dem köstlichen Kaiserschmarrn aus den österreichischen Hütten widerstehen. In...
Kasspatzla Rezept aus Serfaus-Fiss-Ladis | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Hüttenrezept für Zuhause: Tiroler Kasspatzla

Von Hüttenklassiker wie Kaiserschmarrn, Tiroler Gröstl oder Wiener Schnitzel kann man bekanntlich...
Sonnenaufgang mit einer Yoga-Session in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol Österreich | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Namasté in luftiger Höhe

Griaß enk und Namasté… So klingt jeden Mittwoch der Morgengruß auf 2.436 Metern Höhe. Leonie...
Blauschimmernder Bergsee in der Familien Wander Region Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol Österreich | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Dem Geheimnis der Kräuter auf der Spur

Willkommen auf dem Wildkräuter-Lehrpfad in Fiss, wo die Schönheit der Natur und das Wissen über...
Der Sommer-Funpark in Fiss befindet sich auf der Möseralm in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Diesjährige Highlights im Sommer

Die Sommersaison 2023 in Serfaus-Fiss-Ladis hat begonnen. Damit ihr wisst, was diesen Sommer neu...